Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE Oktober 2.021

Schafe Schüsse aus Berlin 

"Rostige Zeiten..."

Der "Oktober Rost" hat in diesem Jahr auch bei mir Spuren von Zeitverknappung und dem Brennen an beiden Enden der Energiekerze mit sich gebracht, so dass ich erst heute, auf den letzten Metern dieses seltsamen Mondenmonats (inkl. der unnötigen Zeitumstellung) durch die herrlich strahlenden Laubfarben schlendere und Antworten auf meine im Monolog liegenden Fragen weiß. Z. B. auf die Frage, warum ich dieses Mal so spät dran mit meinen ver-blog-ten Gedanken. Einerseits war meine inständige-, ja fast flehentliche Hoffung, dass die Menschen endlich die ZeitZeichen (an-)erkennen und dementsprechend aktiv ihren Konsum hart auf das wirklich Nötigste herunterschrauben und auch mal aus eigenem Antrieb über Alternativen nachdenken, die unseren Planeten deutlich mehr verschonen, doch andererseits nichts da... es wird munter weiter diskutiert, spekuliert, gehasst, gehetzt, von A nach B über C zurück nach A geeilt als hätten wir einen zweiten Planeten mal eben auf Tasche. der Sturmensch lernt es nicht, bzw. will es nicht anerkennen. Es will mir einfach nicht in den Kopf, dass es so weit kommen konnte und wir uns gesellschaftlich haben ent-, ver-führen lassen, so dass die Egos ständig virtuell befeuert (werden müssen) und gefüttert wurden/werden müssen, um irgendwie satt zu werden. Eindeutig ZUVIELE haben mittlerweile das selbstständige Denken scheinbar verlernt-, ab- oder gar gänzlich aufgegeben?! Ich bezweifle, dass das nur am sogen. "Home Schooling"/"Home Office" liegt. 

Leider haben nicht einmal die Wahlen Ende September etwas spürbar effektiv Nachhaltiges mit sich gebracht, es wird wohl erneut auf eine "alte" Traditions-Politik zurücklaufen, was man bereits jetzt an den ersten Meldungen vor-erahnen kann. Selbst jetzt, da nicht nur Rohstoffverknappung-, sondern auch LKW Fahrer-, sowie Pflegekräftemangel zum (nicht einmal plötzlichen) Riss führen/geführt haben, die schon seit Längerem absehbar waren, steht der/die kosumverwöhnte deutsche Vorzeige-Otto/-ine nur dümmlich dreinblickend da und fordert sein "Konsumrecht" ein. Die Alten laufen im Supermarkt teilweise wieder zur Höchstform auf, es geht schließlich zielgerichtet auf die Mutter aller Konsumfeste zu. Weihnachten ist nur noch anderthalb Monate entfernt. Es wird auf der Rolltreppe gedrängelt und gezetert, dass man immer öfter das Gefühl hat, dass der/die Drängler/-in gleich zum Huckepack-Sprung ansetzt. Von respektvollen Mindestabstand keine Spur, trotz der nachdrücklichen Ansage die Drängelei zu unterlassen. Aber was will man an nur einer geöffneten Kasse bei Aldi auch erwarten?! Wenn die Alten mittlerweile auch schon den Grundrespekt verlernt haben, wo sind wir dann gelandet??? Oder ist das noch eine DDR-geprägte Marotte, weil man damals bei bestimmten seltenen Waren immer schnell sein musste?

Man möchte am liebsten so 'ne richtig fiese Halloweenmaskerade ins Gesicht gemeißelt haben, so dass man das Gebiss der/dem Drängler/-in vor Ehrfurcht klappern hört - das wäre dann quasi auch halbwegs in der Tradition des "Dia de los Muertos" Totenfestes haha und hätte wenigstens etwas Schmunzelcharme inne. 

Aber unsere Gesellschaft wird ge-ver-führt, nicht nur von seltsamen Politiker/-innen, sondern auch von den neuen Medien (sowie vom Diktat einiger Großfirmen). In Zeiten in denen es nun sogar schon ein völlig fiktive Influencerin gibt, die vermutlich zur Blaupause für zukünftige Geschäftsmodelle hochgehyped wird, habe ich fast keine Fragen mehr. Zumindest wenn es ECHTE, greifbare Werte, Ideale, Dinge geht. (zumal es tatsächlich Kids gibt, die ihr erstes Geld nicht in der Lehre, sondern online als Influencer/-in verdienen) 

Ich meine machen wir uns nichts vor, der Mensch ist zu einem abgestumpften Wesen verkommen, das mehr mit der Suche nach sich selbst und der Befriedigung seines/ihres Egos beschäftigt ist, als daran interessiert zu sein seine Umgebung und die Rahmenbedingungen so gestalten, dass der Lebensraum in Zukunft eine bestmögliche Qualität hergibt - bzgl. Luft, Natur, Vielfalt etc. 

Diese Tiefschlag in Sachen realistischer Ernüchterung ließ mich in den letzten Wochen vermehrt öfter mal in die Gedankenzahnräderläufe abtauchen und ich dachte wieder an Charlie Chaplins zeitlose Abschlussrede in "Der große Diktator" oder auch der Grundkernmessage von "Goldrausch" und/oder "Moderne Zeiten". 12,- €uro zur allgemeinen Besänftigung. Was aber täglich von vielen in diversen Berufen geleistet- und ausgehalten wird, bleibt weiterhin weitgehend unter dem Mantel des Schweigens. 

Da wundert es auch nicht mehr, dass eine 8 (!) Jährige mal eben in einem Waldstück abhanden kommen kann. Wenn ich vergleichsweise an die so unsagbar vielen Leute denke, die auf ihr Smartphone glotzen und eifrig tippen, während sie den Kinderwagen vor sich her durch die Strassen und Parks schieben. 

Gewiss, ich verstehe die enorme Herausforderung des Zeitmanagements die z. B. eine junge Mutter hat, die für Kind(er), Haushalt etc. neben ihrem Job (sofern sie denn einen hat oder bekommt), ich frage mich aber immer wieder was ich als schlimmer empfinde - Eltern, die beim Kinderwagenschieben an ihrer Fluppe ziehen oder die mit den Smarthphones/Handys in der Kralle? 

Die Medien freuen sich über alles, was sie selbstgerecht bis auf's Kleinste analysierend zehnmal am Tag durchkauen können, ohne dass sie selbst ihre Art der Berichterstattung optimieren/kritisch hinterfragen/reflektieren und zum inhaltlich wertvolleren, nachhaltigeren Konsens verändern. Es ist wirklich traurig wie einfach lenkbar viele Menschen in Sachen Meinungsbildung sind. Bestes Negativbeispiel ist der kürzlich abgesägte Bild-Chefredakteur. Zudem gibt es nicht nur krass viele Trittbrettfahrer/-innen, sondern vor allem auch welche, die gern an der Oberfläche kratzen, nur um Alarm zu machen und selbst wahrgenommen zu werden. Hat unsere Gesellschaft also nahezu kollektive Form von krankhaft narzistischem ADHS? Also eine psychische Krankheit (ADHS), die vor einigen Jahren in der fragwürdigen Diskussion stand eine "Erfindung" zu sein? 

Über Krankheiten diskutiert der Mensch scheinbar gern?! Immer gibt es die Besserwisser, die von der Couch aus gern Halbwahrheiten und Spekulationsfutter so zusammendrehen, dass eine Art multipler Meinungsjoint dabei herauskommt. Einmal geraucht, kann es entweder stumpf-blöde bis träge zugehen oder wie bei einem Trip (was bei einem Joint in der Regel ja nicht so ist, zumindest nicht, wenn man Gras raucht) ein Horrortrip folgt, der ordentlich Paranoia mitführt. Ich frage mich nicht selten, ob die Gesellschaft hierzulande eigentlich nur noch bescheuert ist?!? Da hilft nicht einmal mehr das zwanghafte in den Urlaub Fahren. "Fahr-In-Urlaub" ham 'se gesagt...!" Der Urlaub ist letztlich nur wie ein Snack zwischendurch, satt wird man davon nie richtig und nötig ist der Urlaub auch nur, weil man im Job immer bis kurz vor die Grenze zum Burnout getrieben wird. Einfach nur krank!

Derweil wird weiter gebaut und geräumt, um den Weg für die nächsten Immobilienhaie klarzumachen. Was fast schon beiläufig geschieht, wenn nicht ab & zu völlig haltlose-, rechtlich kaum einwandfrei begründbare Räumungen (*vor allem hier in Berlin; jüngstes Beispiel die Køpi) die "öffentliche Ruhe" der gerade wieder halbwegs zurückerlangten (nur allzu deutschen) Gemütlichkeit" stören würden, die den Steuerzahler dank des Kostenaufwandes (man fragt ja immer gern nach den Kosten...) ordentlich mit zur Kasse bitten. Und das alles für WAS? Für gleichgeschaltete Einheitsgrau-Architektur und die Maxime von Mieteinnahmen irgendwelcher dubioser Geschäftshaie, die es einen Dreck interessiert wie viel Zerstörung, Leid und Kosten durch eine Räumung verursacht werden? 

Darf man sich da wundern, dass der Stachel dabei zu tief ins Seelenfleisch der Betroffenen getrieben wird, so dass die Wut der Betroffenen nachvollziehbar ist? 

Aber klar, am Ende sind das alles nur Linksradikale, die ja eh nur auf Krawall aus sind. Von den Rechtsradikalen redet schon gar keiner mehr, z. B. von denen, die Attentate begangen- und gemordet haben. Im Gegenteil man lässt noch radikalere Organisationen wie den "III. Weg" gewähren. Noch mal richtig vom Leder ziehen lassen! Das alte Lied wird immer wieder neu- und vor allem kackendreist noch lauter gesungen, denn nur weil sich die Namen der rechtsextremen Organisationen ändern, ändern sich die Hauptprotagonisten noch lange nicht. 

Und wem das alles noch nicht genug Kotzreizfutter in Sachen Wut auskotzen ist, der/die zählt angesichts der bereits gestiegenen Preise im Supermarkt mit Bedacht die Münzen im Portemonnaie und wird auch selbst zu der Frage zurückkommen, was der Konsumwahnsinn aus uns allen macht. Die Profitmaxime hat den Wert eines Lebens längst überholt und kann allenfalls im Rückspiegel noch vage als ausgebleichtes Resümee wahrgenommen werden. Aber hey, alles kein Problem, ob mit- oder ohne Tempolimit, die deutschen Vorzeigeottos werden auch beim nächsten Benzinpreisanstieg noch mit Schmackes auf's Gaspedal des nächsten Neuwagens treten, nur um zu zeigen, dass da egomäßig noch 'ne Menge geht. Wie paradox-, ja fast schon sarkastisch es da anmutet, dass ausgerechnet ein britischer Royal einen hochdotierten Umweltpreis verleiht. Die Steigerungsstufe wäre, wenn hierzulande jemand von der FDP das Umweltminsterium umsetzt- und auch noch leiten würde. Nichts ist unmöglich, die Tore des Wahnsinns sind längst weit geöffnet - oder sind das tatsächlich schon die "(Bill/Zuckerberg) Gates of Hell"? Ach solange die deutschen Otto und Ottinen ihre gemütliche Ruhe haben, geht einfach alles.

Für die Ruhe tun wir ja bekanntlich klischeegerecht fast alles. Ist das nicht unglaublich bescheuert wie viel man dafür auch selbst (im Glauben das Richtige zu tun) zu geben bereit ist, obwohl die Ruhe doch in der Natur selbst liegen könnte/sollte?! Ich denke da gerade an die (mittlerweile für alle kostenpflichtigen!) Preise für normale Schnelltests in Impfzentren (*ich lasse mich vor Veranstaltungen oder öffentlichen Terminen immer wieder freiwillig testen, trotz dessen, dass ich durchgeimpft bin; bei Dreharbeiten wird man vor Ort auch immer getestet) und daran wie schwer es ist bei technischen Pannen/Problemen (*in meinem Fall bei einer versehentlichen Doppelabbuchung von meinem Konto; das Kartenlesegerät funktionierte so langsam eines aus dem Mittelalter) sein Geld zurück überwiesen zu bekommen und man keine klaren Kontaktdaten im Netz zur Betreiberfirma finden kann, sondern allenfalls eher schwer durchschaubare Firmen. So etwas lässt leider Zweifelgedanken daran aufkommen, dass es fair, ehrlich und vor allem seriös zugeht. Ich war bereits SECHSMAL(!) vor Ort und habe sämtliche Daten angegeben, die für die Rückerstattung notwendig sind, bis heute ist nichts bei mir auf dem Konto eingegangen, obwohl die Fehlabbuchung bereits am 16.10.21 unterlief. 

Bei der eigenen Bank ist eine Rückbuchung nur gegen eine Gebühr von ca. 15,- €uro möglich, was jedoch keine (!) Garantie dafür ist (*lt. O-Ton des Kundenservice-Mitarbeiters bei der telefonischen Nachfrage), dass man die Buchung auch zurück erhält. WTF? Wenn ich die Gebühr dann einem Obdachlosen spende, habe ich das Geld dann doch deutlich besser investiert. Was für Zeiten sind das nur? 

In diesem Sinne, 

tun wir aktiv etwas dafür, dass die Hoffnung auf bessere Zeiten nicht vollkommen schwindet. 

Euer Danny B

 

Playlist

Blue October Rust

Alben (inkl. Singles, EPs)/ Musik DVDs/Livestream Shows

* Review hier auf schafe-schuesse.de

** Review zu dieser Release ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder online beim Eternity Magazin zu finden

- Backstreet Noise "Nächste Ausfahrt: Hollywood" (2.007; Punk Rock/Rock)*

- Blue October "This Is What I Live For" (2.020; Rock/Pop/Alternative), "The Answers" (1.998; Alternative Rock)

- Böhse Onkelz "E.I.N.S." (1.996; Rock)*, "Onkelz wie wir..." (1.987; Street Rock)*, "Wir ham' noch lange nicht genug" (1.991; Rock)*

- Bratislava Symphony Orchestra "35 Jahre Böhse Onkelz - Symphonien & Sonaten" [3 LP] (2.015; Modern Klassik)

- Coal Mine Canary "Ruf Mix" [Promo CD] (2.010; Rock/Metal)*

- Kollektiver Brechreiz "Heilig scheint scheinheilig" (2.009; Punk/Punk Rock)

- Metallica "Ride The Lightning" (1.984; Speed/Thrash Metal)

- Morbid Angel "Blessed Are The Sick" (1.991; Death Metal)**

- Ritual Killing "Promo 2011" (2.011; Death Metal/Crossover)*

- Sumen "Pesthammer Over Europe" [EP] (2.021; Death Metal)

- V.A., "Judgement Night" [Compilation/Filmsoundtrack] (1.993; Crossover/Rap/Hip Hop/Hardcore/Metal)**

 

New(er) Stuff at my horizon

- Anna Absolut "2x3" (2.021; )

- Gutter Romance "Driven To Distraction" (2.018; Acoustic Punk)

- Hermann Borgerding "Mein Mittelfinger dem Krebs" [BHN Books] (2.020; Gedichtband)

- Iron Lizards "Hungry For Action" (2.021; Noise/Rock/Punk/Metal)*

- Kafkas "Ringo" (2.021; )

- Kickdown "Complete Control" (2.021; Hardcore/X-Over)*

- Lady Beast "Omens" [EP] (2.021; Heavy Metal)*

- Lehnen "Negative Space" (2.021; )

- Nierenstein "Human Error" (2.021; )

- Not On Tour "Not Desperation Street" [EP] (2.021; )

- Matt Gonzo Röhr "Jede bittere Träne" [Online-Single] (2.021; Blues Rock/Rock)*

- Plush "Plush" (2.021; )

- Psychotic Youth "New Wonders, 1996-2021" (2.021; )

- The Death Set "How To Dune A Parrot" (2.021; Punk/Crossover/Alternative)*

- The Spook "The Lost Tracks Gravelands Kalifornia" (2.021; )

- Thee Flanders "Neverending Story" (2.021; )

- V.A. "25 Jahre Brückenkopf Torgau" [2CD + LP] (2.021; Punk/OI Punk/Ska)

- Weckörhead "Für Lemmy" [New Vinyl Version] (2.020; Rock And Roll/Metal)

- Weckörhead "2021" (2.021; Rock And Roll/Metal)

 

Einzelsongs 

(Shuffle Mode/CheckIn - Wo man mal mit dem Ohr hängen bleibt)

*z. T. sind mit [z. B. via YouTube] auch offizielle-, teils brandneuere Videoclips gemeint

- Air Rais "69 In A 55" [via YouTube]

- Avenues "Lights Out" [via YouTube]

- Blackwater Holylight "Delusional" [via YouTube]

- Bottlekids "Already Dead" [via soundcloud.com]

- Bunghole "I Will Attack" [via YouTube]

- David Bowie "Thursday's Child" [via YouTube]

- Dieter Hallervorden "Mein Leben" [via YouTube]

- Duff McKagan's Loaded "Lithium" (Live; Nirvana Cover) [via YouTube]

- Eagle-Eye Cherry "Save Tonight" 

- Eyes Of Tomorrow "Masses Of Despair" [via YouTube]

- Infidelix "Anthem Of The Lost" (Phantogram "When I'm Small"; Live Performance) [via YouTube] 

- Insect Warfare "Mass Communication Mindfuck" [via YouTube]

- Jesus Crustus "Blind Mowing" [via YouTube]

- Kælan Mikla feat. Alcest "Hvítir Sandar" [via YouTube] 

- Lemmy (Motörhead) & Ozzy Osbourne "Hellreaiser" (30th Anniversary Edition) [via YouTube]

- Linda-Fay Hella "Los" [via YouTube]

- Maid Of Ace "Enemy Within", "Nostalgia" [alle via YouTube]

- Massacre "Ruins of R'lyeh" [via YouTube] 

- Metallica "Fight Fire With Fire"

- MoE "The Crone" [via YouTube]

- Märvel "One Common Enemy" [via YouTube]

- Māra "Disruptor" (Fear Factory Cover) [via YouTube]

- Nebelhexë "Laguz - Within the Lake" [via YouTube]

- Neneh Cherry & Youssou N'dour "7 Seconds"

- Nina Hagen "Move Over" (Janis Joplin Cover) 

- Nordwand "Kneipe Anna Ecke" [via YouTube]

- Norna "The Perfect Dark" [via YouTube]

- Philipp Dittberner & Marv "Am Ende von Berlin"

- Sainted Sinners "Against The Odds" [via YouTube]

- Schnipo Schranke "Pisse" 

- Sela Sue "Put A Spell On You" (Live; Screamin' Jay Hawkins Cover) [via YouTube]

- Shirin David "Gib ihm" [via YouTube]

- Soundgarden "Burden In My Hand"

- Strohsack "Halb Zehn in Ost-Berlin" (D.I. Cover) [via YouTube]

- Tocotronic feat. Soap&Skin "Ich tauche auf" [via YouTube]

 

Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- "Brasilien erzählt" [S. Fischer Verlag GmbH] (2.013; Kulturelle Geschichtensammlungen)

- Campino "Hope Street, Wie ich einmal englischer Meister wurde" [Piper Verlag GmbH] (2.020; Sachbuch/autobiografisch)

- Fatal Underground, Nr. 55 [Fanzine + CD Beilade] (2.020; Metal) 

- Hermann Borgerding "Mein Mittelfinger dem Krebs" [BHN Books] (2.020; Gedichtband)

- Michael Wolff "Feuer und Zorn, Im Weissen Haus von Donald Trump" [Rowohlt Verlag GmbH] (2.018, Buch)

 

schwarz-schafes TOP RELEASE(S), 

ggf. Wiederentdeckungen und Livestream Performances DES MONATS

- Blue October "This Is What I Live For" (2.020; Rock/Pop/Alternative)

- Coal Mine Canary "Ruf Mix" [Promo CD] (2.010; Rock/Metal)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/coal-mine-canary-ruf-mix-promo

- Kickdown "Complete Control" (2.021; Hardcore/X-Over)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/kickdown-complete-control

- Ritual Killing "Promo 2011" (2.011; Death Metal/Crossover)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/ritual-killing-promo-2011

 

schwarz-schafe Einzelsong TOP 8 des Monats

- Bunghole "I Will Attack" 

- Infidelix "Anthem Of The Lost" (Phantogram "When I'm Small")

- Kælan Mikla feat. Alcest "Hvítir Sandar" 

- Massacre "Ruins of R'lyeh" 

- Māra "Disruptor" (Fear Factory Cover) 

- Sainted Sinners "Against The Odds" 

- Schnipo Schranke "Pisse" 

- Tocotronic feat. Soap&Skin "Ich tauche auf"

 

Videoclip(s) des Monats *sehenswert*

°In dieser Neurubrik geht es um Text, Musik und bewegte Bilder, d. h. um das Gesamtkunstwerk selbst. Dabei können durchaus auch mal ältere Videoclips (die im besten Falle zeitlos geblieben sind) mit einfließen. Der Fokus liegt aber vorrangig auf neuen Videoclips. Am Ende des Jahres werden wir dazu vielleicht auch ein Online-Voting zu denn besten 10 Videoclips des Jahres machen. 

Die Wertschätzung von solchen (oftmals aufwendigen) Produktionen soll dabei bewusster wahrgenommen werden, während der Inhalt selbst unterhält und/oder Emotionen weckt etc.

- David Bowie "Thursday's Child"

https://www.youtube.com/watch?v=gfOKDB0ChQk

- Lemmy (Motörhead) & Ozzy Osbourne "Hellreaiser"

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=zw79RVnlCb0&fbclid=IwAR28FuE...

 

R.I.P./R.I.F ~ A Farewell Salute to 

- Andrea "Nebel" Haugen (Nebelhexë)

Tags: