Bild des Benutzers DannyB

LEFT HAND BLACK "Left Hand Black"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Man sagt in Skandinavien seien die Nächte allgemeinhin etwas dunkler oder zumindest länger dunkel, möglicherweise liegt es den Skandinaviern einfach im Blut eben selbiges gern gefrieren zu lassen? Warum Schweden also nur auf Death- und Black Metal reduzieren, wenn es dort auch immer wieder nice Punk Rock Auswüchse zu Ohren schaffen?! Im Fall von Left Hand Black kommt der Bandname gerade in diesen Tagen ungewollt doppeldeutig daher, obwohl man sich eigentlich dem HorrorPunk verschrieben hat und seit 2.019 Mucke zusammenschneidert. 

Bild des Benutzers DannyB

ROTTEN MIND "Rat City Dog Boy"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die 2.015 in Uppsala (*Schweden) gegründeten Rotten Mind bringen mit ihrem bereits vierten(!) Release frischen Wind in die PunkRock Szenerie Europas, waren mir aber bislang eine unbekannte Adresse, obwohl es hier und da tatsächlich starke Bands im Land der Elche in diesem Genre gibt. Ausnahmsweise war es dieses Mal der Bandname, der mich mal ein fokussierteres Ohr riskieren ließ, nicht nur der Übersetzung-, sondern auch der eventuell möglichen Nähe zu den Sex Pistols wegen. 

Bild des Benutzers DannyB

CUTTIN' EDGE "Face Down"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Wenn eine Scheibe mit dem Satz "Nehmt The Exploited's 'Beat The Bastards', die späten '80er/frühen '90er Onkelz, sehr viel von Motörhead und die Vielfalt des klassisch britischen Punk von Anti Nowhere League bis Discharge..." angepriesen wird, dann kriegt man mich schon mal direkt dran. Sicher, ich hatte zunächst erst einmal meine starken Zweifel, ob das nicht wieder nur (zugegeben gut inszenierte!) Schaumschlägerei wäre...?! Deshalb entschied ich mich ohne Umwege diese bald erscheinende Scheibe mal hart nach den genannten Maßstäben zu checken. 

Bild des Benutzers DannyB

DEAD VENUS "Bird Of Paradise"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Was bereits im September letzten Jahres im Heimatland dieses Trios umgesetzt wurde, vollzieht sich nun bald auch hierzulande - das Debüt dieser 2.014 gegründeten Band, die ihren Stil mit "just Music" umschreiben, erscheint nun auch hierzulande. Laut Info, entschloss sich die Band erst nach dem landesinternen Erfolg in der Schweiz ihr Album auch weltweit zu veröffentlichen, was nicht so ganz nachvollziehbar erscheint. Doch sei es drum.

Bild des Benutzers DannyB

SORROWS PATH "Touching Infinity"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Wenn ich bzgl. des hier vorliegenden Albums der aus Athen stammenden Doom Metaller alles richtig verstanden habe, dann handelt es sich hierbei nicht nur um eine geschäftliche Wiederbelebung mit dem Berliner Label Iron Shield Records, sondern auch um einer Neuauflage(?) des vierten Albums dieser mir bislang unbekannten Band, das bereits im September 2.017 erschien. Und das will etwas heißen, zumal Sorrows Path bereits seit 1.993 ihre stilistisch eher mittleren Tempobahnen ziehen.

Bild des Benutzers DannyB

ASH RETURN "The Sharp Blade Of Integrity"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Kaum sind die letzten Töne der Hardcore Underground Kult'ler von Miozän (*1.991-2.001/2.016-2.018) verklungen, entschloss sich das fast kopmplette LineUp einen Fronter für einen Neustart unter anderem Bandnamen zu suchen. Diese Suche ließ die Nordish Ge-nature-ten eine für das Hardcore Genre ziemlich abgefahrene Wahl treffen, indem man mit Johnny den Fronter der True Metalband Gloryful adoptierte. Schon allein diese Risikofreude neuen Wind zu säen,  sorgte bei mir im Vorfeld direkt für Interesse.

Bild des Benutzers DannyB

DANIEL KRAUSE "Freiheit unterm Ladentisch, Mein Leben als Punk in der DDR" [Buch]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Es kommt immer wieder einmal vor, dass man von einer Buchveröffentlichung Wind bekommt und es ganz fest auf den inwendigen Einkaufszettel schreibt. Wie das ab und an im Leben ist, kam bei mir persönlich wieder einmal einiges dazwischen, der Zettel mit dem Buchvermerk blieb jedoch beständig im Kopf hängen und nun endlich habe ich mir genau dieses Buch endlich bestellt und es auch gelesen. 

Bild des Benutzers DannyB

IGORRR "Spirituality And Distortion"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Was dem Bandnamen nach wie ein eisiger Gruß aus Sibirien klingt, ist letztlich nichts anderes als die Spielwiese des französischen Muckers Gautier Sierre, der bislang für die Vereinigung von Metal und Barrockmusik, sowie Breakcore bekannt ist. Bereits seit 2.006 veröffentlichten Igorrr einige Demos, die den Weg in regelmäßigen Flow ebneten und bislang eine recht stattliche Anzahl an Veröffentlichungen im Backkatalog vorweist.

Bild des Benutzers DannyB

NEW HATE RISING "Miles"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Stendaler Muckenschmiede von New Hate Rising ist den meisten HC'lern da draußen längst ein gängiger Begriff für kraftvollen Pit-Schub und das seit nun mehr 13 Jahren in denen diese Jungs die Äcker und Bretter bespielt haben als gäbe kein Morgen. Aktuell mag die Frage nach dem "Morgen" zwar etwas wackelig auf den Beinen stehen, aber sie steht.

Bild des Benutzers DannyB

COCHON DOUBLE "Bruxisme"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Seit ich Reviews/Kritiken verfasse, ist es bislang tatsächlich noch nie vorgekommen, dass ein Projekt/Band oder auch Musiker keine umfangreichere Webpräsenz hat, das scheint im Fall Cochon Double aber tatsächlich der Ausnahmefall zu sein?! Es gibt zwar Bestellmöglichkeiten via Hummus Records und eine eher schmale Demo-Bandcamp-Site, aber das ist eher... naja, macht Euch selbst ein Bild im Interessenfall! Vielleicht liegen die Gründe hierfür darin, dass Brynjar Thorsson zur Zeit der Aufnahmen daran dachte für immer aufzugeben.

Seiten

UndTschuess