Bild des Benutzers DannyB

SUZIE MOON "Call The Shots" [12" Vinyl EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

05-2021

Label: 

Genre(s): 

Suzie Moon dürften einige unter Euch bereits von der Band Punk Rock Band Civet kennen, die 2.011 leider ihr letztes Album "Love & War" veröffentlichten und in folge dessen auf dem (gefühlten) Höhepunkt ihrer Bandkarriere das Kapitel schlossen. Tourneen mit Social Distortion, Dropkick Murphys und Flooging Molly oder auch Shows im Vorprgramm von Roger Miret And The Distasters u. a., führten auch in unsere Breitengrade und sind nur einige Highlights der 1.999 gestarteten Karriere der Punk Rock Lady Suzie Moon. Müde wurde Mrs. Moon trotzdem nicht und ließ via  Turbulent Hearts und L.A. Machina weitere starke Mucken folgen, die hier und da auch mal an anderen Stil-Luft schnupperten. Letztgenannte brannten Ende 2.020 etwas abrupt aus, was u. a. dazu führte, dass Suzie Moon kurzerhand solo neu durchstartete und nun mit "Call The Shots" ein neues musikalisches Lebenszeichen um den Globus riff-reisen lässt. 

Die erste Single "Special Place In Hell" (Track 1) geht bereits im Kickstart klasse steil und besticht mit starker Gitarrenarbeit, die schönerweise an die Trademark-Stärken von Civet erinnern und dementsprechend Die Hard Civet Fans mit ihren neueren (jüngeren) Fans eint/zusammenbringt. Inhaltlich geht es um eine Art Lovestory eines Girl, die einen Typen trifft, der nach L.A. ziehen will, was Flirterei und folgende Liebe einschließt. Das Girl warnt den Boy jedoch vor den Leuten, die er (mit ihr) treffen wird. Daraus kann sich der/die Hörer/-in einen ganz eigenen Film ins Kopfkino laufen lassen, während der Chorus sich bereits beim Ersthören butterweich in die Gehörgänge einbrennt. Suzie Moon's Punkhelden-Einflüsse kommen im folgenden "I'M Not A Man" (Track 2) auf brillante Weise zu einer Verschmelzung mit ihrem Eigenstil, dass es fast schon "scary" scheint, denn welche Frau aus dem globalen Punk Rock Rund kann schon von sich behaupten Iggy Pop (resp. The Stooges) Einflüsse mit dem schön rostigen Reibeisen Rock And Roll von Suzie Quatro zu vereinen und dabei dennoch den Puls der Zeit (auch in Sachen Sound) so zu treffen, dass es direktet punk-tend rockt. :) Wer Barb Wire Dolls mag, sollte hier gern auch mal ein Ohr riskieren. Insgesamt eine selbstbewusste Nummer, die zur Hymne werden könnte, insbesondere stellvertretend für Frauen, die die Schnauze von selbstverliebten-, arroganten Machoarschlöchern haben. Resp. also die Schnauze von Typen voll haben, die Frauen bewusst kleinhalten- oder unterdrücken wollen. Wenn Suzie Moon "I'M not a man and I don't give a damn!" ins Mikro rotz-singt, wird ihr Mikro eigendynamisch zum Mittelfinger in Richtung genau dieser mittelalterlichen dinosaurierhaften Arschlöcher. Großartig!

"Nuthin' To Me" (Track 3) nimmt den Civet Trademarkfaden erneut auf und hat ein klein wenig The Ruts Sound im Gepäck, was jedoch eher unterschwellig mitschwingt. Ich für meinen Teil bin jedes Mal am Dauergrinsen, gerade weil diese EP der Anfang von etwas sein könnte, das selbst die von mir so innig heiß geliebten Civet noch um einiges übertreffen/toppen könnte. Diese EP jedenfalls tut meines Empfindens nach genau das. 

Wer sich diese hammer EP für den heimischen Plattenteller sichern möchte, sollte sich beeilen, zumal die Blue Version auf 200 Exemplare limitiert ist. Also schnell ordern, es lohnt sich absolut! 

V.Ö. 21.05. 21

 

Schafe Schüsse Hammermarke!

10/10 Schafe Schüsse

(Pirates Press Records 2.021)

https://suzimoon.com/

https://www.facebook.com/SuziMoon/

https://www.youtube.com/user/SuziMoonOfficial

Danny B

Schaf Schüsse: 

10
Eigene Bewertung: 10

Review No.: 

Tags: