Juli 2017

Bild des Benutzers DannyB

TENGGER CAVALRY "Die On My Ride"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Nicht gerade einfach, wenn man ein Album in Zeiten von Terror, Krieg und Existenzängsten "Die On My Ride" betitelt. Erschwerend (ein subjektiver Ansichtskonflikt meinerseits) kommt hinzu, dass Sänger "Nature Ganganbaigal" (*u. a. auch Morin Khurr und E-Gitarre) sich als naturverbunden darstellt, sich aber auf diversen Promotionfotos mit felltragenden Bandkollegen umgibt und auch selbst Fell nicht verschmäht.

Bild des Benutzers DannyB

DROP OUT CHAOS "Apocalypse"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Berliner Drop Out Chaos habe ich bereits einige Male im Zuge der sogen. "deutsch Rock" Welle im Kontext mit ganz unterschiedlichen Bands on Stage gesehen. So richtig hängengeblieben ist mir deren Sound allerdings bislang nicht. Als weder grottenschlecht, noch übergut sind sie mir in Erinnerung geblieben. Irgendwo im Mittelfeld tausender konkurrierender Bands dürfen sich Drop Out Chaos an den erfolgreichen Bands im weiten Genrefeld messen lassen, so wie alle anderen auch.

Bild des Benutzers DannyB

PRISCILA SERRANO

PRISCILA SERRANO

"Eine Sache des Gefühls"

Manchmal gibt es sie, diese Lieder, die zu dir kommen, in dein Leben treten und mit dem perfekten Timing alles auspendeln, Negatives ausschwingen lassen wie ziehenden Rauch aufwärts und dabei den gesamten Raum des eigenen Daseins erfassen/einnehmen und man sich einfach verstanden fühlt, während auch eine gewisse Sehnsucht mitschwingt, ohne zu tief zu bohren oder gar zu deprimieren. 

Bild des Benutzers DannyB

JANET GARDNER "Janet Gardner"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Der Name der junggebliebenen Mittfünzigerin Janet Gardner dürfte vor allem den Heavy Metal Old School Maniacs etwas sagen, die sie von ihrer Hauptband Vixen kennen dürften. Für ganze drei Alben (*ab "Vixen", 1.988 bis "Tangerine", 1.998) und das Compilation Album "Full Throttle" (*1.999) steht der Name in den Reihen der erfolgreichen amerikanischen Hard Rock/Metal Band.

Bild des Benutzers DannyB

THE MOORINGS "Unbowed"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Gerade im Stilbereich Folk/Celtic Rock tut sich gefühlt nicht (mehr) allzu viel in diesem Jahr, ich hoffe natürlich dass mich diese Wahrnehmung täuscht und ich einfach nur zu wenig mitbekomme?! Dennoch standete nun wieder einmal ein Album einer Band bei mir, das/die ich noch nicht kenne bzw. kannte. Passend zum Coverartwork heißt der Bandname so viel wie "Liegeplatz/Ankerplatz", was zwar eher etwas von einem Schiff im Hafen, anstatt von Abenteuern auf rauer See hat, aber sei's drum, schließlich sind das just subjektive Gedanken. 

Bild des Benutzers DannyB

ANUBI'S SERVANTS "Duat"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Aus dem schönen Italien hört man leider viel zu selten von interessanten Mucken, was möglicherweise daran liegen mag, dass Italien zunehmend im Schatten des restlichen Europas (nicht nur politisch) vor sich hinlebt und auch das bescheidene Netzwerk zwischen den Szeneleuten eher überschaubar bleibt. Die im Feburuar 2.012 gegründeten Anubi's Servants aus Lanciano, nahe der Adriaküste, sind da eine willkommene Ausnahme.

Bild des Benutzers DannyB

PROFANITY "The Art Of Sickness"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Nach gefühlten Ewigkeiten und der bei mir völlig untergegangenen 2.014er EP "Hatred Hell Within" ist das neue Profanity Album "The Art Of Sickness" das erste Lebenszeichen, das mir seit der 7" Single "Humade Me Flesh" (*2.002) von den bavarischen Barbaren zu Ohren kommt. Im Grunde hat dieser unglückliche Umstand auch durchaus etwas Gutes für sich, zumal ich nebst "Humade Me Flesh" im Jahr 2.002 für gut einen Monat jeden Abend auf's Neue in den Hörgenuß von Profanity kam, die damals mit Cryptopsy, Haemorrhage und Spawn auf der "The Art Of Sickness" Europa Tour waren.

Bild des Benutzers DannyB

BRIQUEVILLE "II"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Allein schon der Tonguebreaker von Bandnamen ließ die Fragezeichen wie Aasgeier über meinem Kopf kreisen, während ich etwas ungläubig das Coverartwork (ein ziemlich real wirkendes Foto) dieser hier vorliegenden Scheibe aufzoomte, um etwas zu erkennen. Was zunächst wie ein seltsam wüster Haufen anmutete, stellte sich als ein Berg von tierischen Knochenüberresten dar. Ein reales Bild das man im Hinterhof einer Schlachterei vermutet.

Bild des Benutzers DannyB

KAROSHI "Rabauken und Trompeten"

Künstler/Band und Albumtitel: 

"Das Begleitorchester von Karl Moik hat sich aus den Fesseln der Volksmusik befreit!" heißt es auf der offiziellen Website der sieben Kölschen Jungs von Karoshi, die ihren Stil seit 2.003 nicht nur im Punk Rock und Ska verorten, sondern auch "StuntPunk" nennen. Was 'n Stunt ist, weiß man spätestens seit "Ein Colt für alle Fälle" (sofern man die Kultserie denn kennt?!), aber musikalisch? Vermutlich möchten Karoshi damit einfach sagen, dass sie etwas wagen, was sonst nur wenige tun?

Bild des Benutzers DannyB

GRAVE PLAGUE "The Infected Crypts" [Limited 7" Vinyl Demo]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Wenn schon kein Festival mir aufgrund diverser Umstände den Sommer 2.017 zum Highlight machen kann, kann (können) es die Mucke(n) allemal. Gerade in den letzten Jahren tauchen immer wieder Bands/Alben auf der Hörfläche auf, die an Qualität und Stilvielfalt einiges zu bieten haben bzw. wieder mehr back to the great roots gehen.

Seiten

UndTschuess