Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE, Januar 2.020

Schafe Schüsse aus Berlin

Januar 2.020

 

"Gedankenanläufe zur tiefenbewussten Veränderung."

Da ist es wieder dieses neue Rund nach der 12 Monate umspannenden Zeigerbewegung auf dem Sommer- und Winterzeit noch immer zweigeteilten Uhrenblätterhälften sind. Dabei sind im Moment, in dem ich diese erste "Neu-jahr(zehnt)es-Kolumne" verfasse, im ersten Monat des Jahres, des Jahrzehntes bis auf zwei Tage, schon wieder neue Buchseiten der Geschichte geschrieben. 

Chancen liegen in den Neu-Jahres-Anfängen. Chancen neue Fäden aufzunehmen, die das alte Jahr oder Jahrzehnt gesponnen hat. Kein neuer Farbanstrich unter denselben Fädenspinnern, sondern wirklich einmal der Versuch neu/besser zu handeln, dank besseren Wissens, das sich aus den Erfahrungen nährt. "Warum nicht?" denke ich bei mir. Zumindest in meinem Leben, auf meinem Weg bin ich ganz bewusst und aktiv dabei und daran dies auch umzusetzen. Ich setze mich dem schärfsten Kritiker aus - mir selbst. Ich kenne mich am Besten. Natürlich heißt das nicht, dass ich mein komplettes Leben umkrempel oder ins Gegenteil verkehre, nein, ich optimiere es, z. B. durch mehr Konsequenz in der bewussten Vorwärtsbewegung. Nicht immer einfach in einer Welt wie dieser, die vom oft unverständlichen-, nicht nachvollziehbarem Handeln der Menschen bestimmt ist, die uns umgeben - egal in welcher Distanz. Unsere Arbeitskollegen, Arbeitgeber... ja alle Menschen mit denen wir kurz und länger zutun haben, genauso wie die, die politische- oder auch mediale Weichen stellen. Ich für meinen Teil habe beschlossen geistig/gedanklich wieder öfter barfuß zu laufen, weil mir die vielen drückenden Schuhe Anderer einfach zu klein, zu groß, zu drückend waren/sind. Manche ließen die "Schuhe", die sie mir überstülpen wollten (teils mit grolliger Verbitterung des Missverstehen/Fehlinterpretierens), auch mitten im Raum stehen und gingen wortlos. 

Wie oft habe ich Tage, Wochen, Monate (in ganz wenigen Ausnahmefällen sogar Jahre) damit zugebracht irgendwie eine friedvolle Koexistenz im Alltag damit zu finden?! Ich tat, was ich immer tat, ich suchte den Fehler zuerst bei mir. Man dreht, wendet, splittet, separiert, wühlt und sucht in jedem Winkel dessen herum, das gesagt wurde. Wenn dabei Groll, Verbitterung oder gar eine Grundaggression mit an Bord war, hat die Objektivität jede Konstruktivität meist an emotionale Suggestionen verloren. Wie oft hallten in mir Tonfälle nach und ließen mich wenig bis keinen Schlaf finden. Irgendwann musste es gut sein damit. Aus einer neuen Stille heraus, fing ich an die Menschen, die in mein Leben traten, genauer zu betrachten - von Anfang an. Ich sammelte Eindrücke und reflektierte, ob das Bild, das mein Bauchgefühl mir mitgab, auch mit dem Gesagten und dem, was die Menschen von sich gaben, irgendwie in Einklang kommen könnte? Oft begegnen einem dabei Geltungshungrige, Schnellschusskommentierer, Durchreisende, Abenteurer, Neurosengeplagte, seelisch Verwundete oder auch die, die nur monoton auf dein Interesse reagieren, sonst aber kaum echten Dialog oder Kennenlernen suchen. Oft denke/glaube ich mittlerweile bei mir, dass sich eine "Ich-Gesellschaft" geformt hat, weil jede/-r sein/ihr Ich vor das Anderer stellt. Priorität Nr. 1 : "Ich". Auf welche Frage ist das denn bitte die Generalantwort? 

Gesunder Egoismus ist gut und sogar förderlich, solange er nicht in eine soziale Apathie umkippt und dort heimisch wird. Das ist natürlich wirklich schwierig und bei Weitem kein einfacher Tanz auf schmalen Graten. Ich bin aktuell selbst dabei wertvolle Lebenszeit zu sparen, um sie sinnvoll(er) zu nutzen, zu füllen. Das bedeutet letztlich konsequenter zu werden und das dementsprechend früher als bislang. Oft habe ich zu lange, zu viel gehofft, dass bestimmte Menschen merken/realisieren würden, was sie an messerscharfen Worten frei und oft ungefragt durch die Gegend feuern. Allen voran all' diese unsäglich dumpf-dummen antisemitischen, rassistischen- oder kurz gesagt inhumanen-, unempathischen Denken, Kommentare etc. - und das oft nur, weil bestimmte Menschen zu lange sich selbst gefickt haben und die Verbitterung sie täglich von innen her regiert/weiter in sich hineingetrieben hat, wie Sauron den König aus der "Herr der Ringe" Saga. Sie werden Schatten ihrer selbst und man sieht ihnen die Verbitterung oft auch optisch an. Fremdgeführt, nicht mehr bewusst selbstbestimmt. Für Freude, Optmismus oder Lächeln ist kaum Platz im Schatten von deren Selbstaufgabe.

Ich für meinen Teil möchte nicht so enden (das erkannte ich schon sehr früh in meinem Leben). Ich möchte nicht eines Tages diese Welt mit der Spur von Verbitterung, Negativität o. Ä. verlasssen. Lächelnd möchte ich einmal gehen und stolz auf das sein, was ich geschaffen und geleistet habe. Ich kann letztlich dennoch allenfalls nur inständig hoffen Andere zu inspirieren es vielleicht auch mal mit mehr Herz und gesundem Verstand zu versuchen. Das Glück jedoch schmiedet jede/-r selbst. Wer im Herzen, im Geiste offen ist/bleibt, wird auch Menschen und Tieren begegnen, die genauso offen sind. Erst wenn man verlernt hat seine eigene innere Stimme zu hören, man innerlich taub geworden ist, ist man nahe daran am Ende zu sein. Merkst du also, dass jemand oder etwas dir nicht gut tut, such' Deinen Weg da raus. Wenn Du das schaffst, fällt meist auch (wenn du genau darauf achtest) eine Last von Dir ab. Diese Last fällt (karmabedingt?) dem Gegenüber zu, das erst merkt, was es an dir hatte, wenn du weg bist. Das heißt letztlich nicht zwingend immer, dass man sich nie wieder begegnet, sondern nur, dass es entweder nicht die richtige Zeit war und/oder das Gegenüber vielleicht noch wachsen- oder herausfinden muss, was es wirklich, wirklich möchte.

Nun gut, so viel dazu. Der Januar ist wie bereits gesagt ein guter Monat Anlauf zu nehmen und neu zu starten, zumindest sehe ich das so. (letztlich subjektiv) All' das, was dieser erste Monat bislang schon hergab, umreißt letztlich nur den krassen Wahnsinn derer, die nur daran interessiert sind ihren Profit zu mehren. Ob es Trump/die USA sind, die hart am nächsten Konflikt basteln und mal eben jemanden zur Strecke bringen (Stichwort "Iran") und wieder einmal ungestraft davonkommen??? Kein/-e Soldat/-in (auch kein amerikanischer) ist scharf darauf in Kriegsgebiete geschickt zu werden, zumal er/sie nie weiß, ob man von solchen Einsätzen überhaupt zurückkehrt?! 

Dabei blubbert das Amts-Enthebungsverfahren um Trump gefühlt eher dahin. Klar, Trump hat die Wirtschaft in Amerika tatsächlich vorangebracht, nur mit welchen Mitteln? Geht der Mittel als Zweck dabei vor, koste es was es wolle? 

Die Buschfeuer in Australien waren/sind das Thema, das Trump im Handumdrehen den Rang ablief - zurecht. Plötzlich wird den Menschen endlich tiefenbewusster, dass Tiere und Wälder nicht unbegrenzt auf diesem Planeten vorhanden sind. Zu viele Tierarten sind bereits ausgestorben. Zu viele Wälder sind für den Profit abgeholzt/gerodet worden. 

Allein die Fläche, die in Australien abbrannte, beläuft sich anhand erster Schätzungen auf 180.000 km²(!) - wem das kein deutliches Signal ist, dem/der ist nicht mehr zu helfen. 

Dass man dann im Nachgang auch noch Kamele vor Ort massenweise (zu Tausenden) per Scharfschützen abschießen lässt, entbehrt jeglichen natürlichen Rechtes. Ich für meinen Teil bin immer wieder bestützt mit welch' selbstgerechter Arroganz der Mensch Richter über Leben und Tod im Bezug auf Tiere spielt. 

Zu allem Übel sind (da es thematisch gerade in den Kontext passt) lt. PETA Deutschland e.V. bereits vom Jahr 2.017 zu 2.018 die Tierversuche hierzulande gestiegen. Die schreckliche Zahl stieg von 2.807.297 Tieren (in 2.017) auf 2.825.066 Tiere (2.018) an. Könnte man die Schreie all' dieser Tiere hörbar machen, diese Welt wäre vermutlich ein Ort, der uns allen das Gehör nehmen würde. Mir kommt das Handeln vieler Menschen dem Tier gegenüber oft wie ein kalter Krieg vor, der tatsächlich stattfindet - jeden verdammten Tag!

Selbst das derzeit in allen Medien präsente "CoronaVirus" könnte eine Auswirkung vom Tierhandel sein, zumindest nimmt man das momentan an. Gerade China hat sich bzgl. Tiere als "Gourmetnahrung" absolut nicht mit Ruhm bekleckert, zumal z. B. nicht nur Hunde auf brutale Weise hingerichtet- und zubereitet wurden. Verschwörungstheoretiker feiern Feste angesichts des Coronavirus'. Schon zu Zeiten des nuklearen Vorfalls in Fukushima glaubten viele in Europa und/oder Amerika es betreffe sie nicht, doch Leben ist Bewegung - Wasser bewegt sich, Luft bewegt sich und Menschen bewegen sich. Der unumstößliche Kreislauf von Leben und Tod geht Hand in Hand, daran wird der Mensch nichts ändern, weil kein Mensch zum Gott geboren ist. 

Es gab mal einen, der glaubte ein Halbgott zu sein, sein Name war Adolf Hitler. Dieser Wahnsinnige schaffte es seinen Namen mit der millionenfachen(!) Blutspur ermodeter Menschen in die Geschichtsbücher als unauslöschbares Signum zu schreiben. Vom tausendjährigem Reich sprach dieser Bastard einst in seiner Selbstglorifizierung, aus geklauten Symbolen und völlig abstrusen Gewerk aus Rassentheorien und Klassifizierung. 

75 Jahre nach der Befreiung von dessen Hasss(t)aat, glauben noch immer einige an die Lammfröhlichkeit neuer-, deutlich rechtsextremer Parteien und Vereinigungen. Für all' diejenigen, die tatsächlich noch immer an den Protesteffekt der AfD glauben und dass diese Partei wirklich etwas zum Positiven verändern will, der/die sollte die ausnahmsweise beigefügten Zitate mal checken und sich dann fragen in was für einem Staat er/sie wirklich leben möchte?! Unsere Generation mag gewiss keine Schuld an Hitlers Vermächtnis tragen, aber wir tragen die gemeinsame Verantwortung für das, was wir Zukunft nennen - ob im Bezug auf diesen Planeten oder auch mit Bezug auf das Miteinander. 

In diesem Sinne,

Euer Danny B.

 

Nun die erste Playlist des Jahr(zehnt)es. 

JANUAR*wird bis 31.01.20 vervollständigt

 

Alben/ Musik DVDs/Livestream Shows

* Review hier auf schafe-schuesse.de

** Review zu diesem Album ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder beim Eternity Magazin zu finden

- Alice Cooper "Trash" (1.989; Hard Rock/Heavy Metal)

- Anticops/Stigma "Warriors" [7" Vinly EP] (2.015; Hardcore/Punk Rock)

- Dystopian Society "Overturned Reality" (2.015; Dark Punk/Batcave)

- Lotte "Glück" (2.019; Singer/Songwriter/Alternative Acoustic PopRock), "Querfeldein" (2.017; Singer/Songwriter/Alternative Acoustic PopRock)

- Mad Sin "...Sweet and Innocent? ...Loud and Dirty!" (1.998; Psychobilly/Punk Rock)

- Rödelheim Hartreim Projekt "Live aus Rödelheim" [Livealbum] (1.995; Rap/Hip Hop)

- Schwindelbude "Seid Ihr wirklich so zufrieden?" (2.019; Punk)

- Slayer "Greatest Hits, Vol. 1" (2.020; Speed/Thrash Metal) [via YouTube]

- Soulfly "Greatest Hits, Vol. 1" (2.020; Tribal Thrash Metal/Crossover) [via YouTube]

- ZZ Top "Afterburner" (1.985; Rock) 

 

New(er) Stuff at my horizon

- Blood Feast "The Future State Of Wicked" (2.017; Old School Thrash Metal)

- Bobson Dugnutt "Be The Change (Or Whatever)" (2.019; HC Punk)

- Deaf Rat "Ban The Light" (2.019; )

- Discharge "Protest And Survive" [Best Of] (2.020; Punk)

- Envy "The Fallen Crimson" (2.020; Post- Hardcore/Metal)

- Eskrement Beton/Asselterror "Rattendisco" [Promo Split CD] (2.020; Punk Rock/Punk)*

- Gutter Romance "Driven To Distraction" (2.018; Acoustic Punk)

- Mastic Scum "Rage" [DVD] (2.016; Brutal Death Metal/Grind)

- Pop.1280 "Way Station" (2.019; Industrial Punk)

- Pyogenesis "A Silent Soul Screams Loud" (2.020; )

- Rather Raccoon "Low Future" (2.019; Punk Rock)*

- Razors/Restmensch "40 Years Of Razors/6,5 Years Of MultifunktionsJacken Pogo Punk" [7" Split Vinyl] (2.018; Punk/Punk Rock)*

- The Devil 'N' Us "Still devil's Music" (2.019; Rock 'N' Roll/Psychobilly/Blues/Rock)*

- V. A., "Kneipenterroristen und Freunde Vol. 10, Auf die harte Tour" (2.019; Rock/Metal)

 

Einzelsongs (Shuffle Mode)

*z. T. sind mit [via YouTube] auch offizielle Videoclips gemeint

- 1000mods "Vidage" [via Spotify]

- A Perfect Circle "Judith", "DLB", "Weak And Powerless" [alle via spotify]

- AC/DC "You Shook Me All Night Long" [via Spotify]

- Anthony Hamilton & Elayna Boynton "Freedom" [via YouTube]

- Arcade Fire "No Cars Go" [via Spotify]

- Bob Dylan "Hurricane" [via Spotify]

- Bombus "It's All Over" [via Spotify]

- Buckcherry "Crazy Bitch" [via Spotify]

- Camp Cope "How To Socalise & Make Friends" [via Spotify]

- Chelsea Wolfe "American Darkness", "Carrion Flowers", "Iron Moon" [alle via YouTube]

- C.O.R. "Segeln", "Freiheit"

- Dame "Tagträume" [via YouTube]

- Dave Edmunds "I Hear You Knocking" [via YouTube]

- Dead Man's Bones "Pa Pa Power" [via Spotify]

- Dota Kehr "Wo soll ich suchen?" [via Spotify]

- Einhorn Krieger "Der gläserne Mensch" [via YouTube]

- Farin Urlaub "Ok" [via YouTube]

- Farmer Boys "Where The Sun Never Shines" [via YouTube]

- Faster Pussycat "Cathouse" [via Spotify]

- Fynn Kliemann "Bau mich auseinander" [via Spotify]

- Gary Newman "Down In The Park" (Early Version) "Are 'Friends' Electric?" [alle via Spotify]

- Generation Breakdown "Smoke The Sky" [via YouTube]

- Ghostemane "Bonesaw", "Gatteka" [alle via YouTube]

- Grindpad "Sharkbite" [via YouTube]

- Gutter Romance "I Saw Three Ships" [via gutterromance.bandcamp.com]

- Haemoorrhage "Bonesawer" (Pungent Stench Cover) [via YouTube]

- Hibria "Tiger Punch" (Live) [via YouTube]

- High Tenstion "Veil" [via YouTube]

- Higher Power "Low Season" [via Spotify]

- Iron Maiden "Wasted Years" (Live) [via Spotify]

- Isolation Berlin "Fahr weg" [via YouTube]

- John Legend "Who Did That To You" [via YouTube]

- Kettenfett "Eingeplant" [via YouTube]

- King 810 "Fat Around The Heart", "Alpha & Omega", "Devil Don't Cry", "Bad Man" [alle via YouTube]

- Larkin Poe "In My Time Of Dying" (Led Zeppelin Cover) [via YouTube]

- Love A "Trümmer" [via Spotify]

- Maid Of Ace "The Terror" [via YouTube]

- Mars Red Sky "Up The Stairs" [via Spotify]

- Moses Pelham "Weiße Fahne" [via YouTube]

- Mötley Crüe "Wild Side" [via Spotify]

- Neil Diamond "Girl, You'll Be A Woman Soon" [via YouTube]

- Nine Inch Nails "Closer" [via Spotify]

- No Exit "Fahnen" (Live) [via YouTube]

- Orange Goblin "Blue Show" [via Spotify]

- Pantera "Cowboys From Hell"

- Peter Pan Speedrock "Bad Fun" (The Cult Cover) [via YouTube]

- Platzverweis "Ein neues Jahr" [via YouTube]

- Provinz "Augen sind rot" [via Spotify], "Wenn die Party vorbei ist", "Neonlicht" [alle via YouTube]

- Queens Of The Stone Age "Feet Don't Fail Me", "IF I Had A Tail" [alle via Spotify]

- Rage Against The Machine "Sleep Now In The Fire" [via YouTube]

- Reptilians From Andromeda "Midnight Scenes" [via YouTube]

- Reverend Beat-Man "I Have Enough" [via Spotify]

- Rise Against "Swing Life Away" [via Spotify]

- Rödelheim Hartreim Projekt "Guter Tag"

- Schwester S "Pass auf"

- Scorpions "Is There Anybody There (Rare Footage from german TV 1979)" [via YouTube]

- Shellac "Copper" [via Spotify]

- Steve Harley & Cockney Rebel "Make Me Smile" [via YouTube]

- Stonefield "Far From Earth" [via Spotify]

- The Animals "Don't Let Me Misunderstood" [via Spotify]

- The Cranberries "Promises" (Live), "Dreams" (Live) [alle via YouTube]

- The Cruel Intentions "Borderline Crazy", "Weekend Suffering" [alle via YouTube]

- The Doors "Roadhouse Blues" (Live) 

- The Who "Won't Get Fooled Again" [via Spotify]

 - VSK "Der Wind hat sich gedreht" [via YouTube]

- W.A.S.P. "Restless Gypsy" 

- Xavier Rudd "Spirit Bird" [via Spotify]

 

 Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- Nick Cave "Der Tod des Bunny Munro" [Fischer Taschenbuch Verlag/S. Fischer Verlag GmbH] (2.009; Roman)

 

schwarz-schafes RELEASE(S)/ggf. Wiederentdeckungen 

und LIVESTREAM-PERFORMANCE DES MONATS 

- ///

schwarz-schafe Einzelsong TOP 38 des Monats

- Anthony Hamilton & Elayna Boynton "Freedom"

- Arcade Fire "No Cars Go"

- Bob Dylan "Hurricane"

- Chelsea Wolfe "American Darkness"

- C.O.R. "Segeln", "Freiheit"

- Dame "Tagträume"

- Dave Edmunds "I Hear You Knocking"

- Dota Kehr "Wo soll ich suchen?"

- Dystopian Society "Violations" 

- Farin Urlaub "Ok" 

- Farmer Boys "Where The Sun Never Shines"

- Fynn Kliemann "Bau mich auseinander"

- Generation Breakdown "Smoke The Sky"

- Ghostemane "Bonesaw", "Gatteka"

- Higher Power "Low Season"

- Kettenfett "Eingeplant"

- King 810 "Bad Man"

- Larkin Poe "In My Time Of Dying" (Led Zeppelin Cover)

- Love A "Trümmer" 

- Maid Of Ace "The Terror" 

- Mars Red Sky "Up The Stairs"

- Neil Diamond "Girl, You'll Be A Woman Soon"

- Orange Goblin "Blue Show"

- Peter Pan Speedrock "Bad Fun" (The Cult Cover) 

- Provinz "Augen sind rot", "Wenn die Party vorbei ist"

- Rage Against The Machine "Sleep Now In The Fire"

- Reptilians From Andromeda "Midnight Scenes"

- Rise Against "Swing Life Away"

- Rödelheim Hartreim Projekt "Guter Tag"

- Schwester S "Pass auf"

- Shellac "Copper"

- Steve Harley & Cockney Rebel "Make Me Smile"

- Stonefield "Far From Earth"

- VSK "Der Wind hat sich gedreht"

- Xavier Rudd "Spirit Bird"

 

R.I.P./R.I.F ~ A Salute to 

- Martin Griffin

- Neil Peart

- Terry Jones

- Sean Reinert

- Kobe Bryant & his daughter Gianna

- Reed Mullin

AfD Zitate

Tags: 

UndTschuess