Juli 2020

Bild des Benutzers DannyB

MUTANT REAVERS "Monsterpunk"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Aus dem interstellaren Raum Kiels hört man ja nicht allzu oft etwas in Sachen Bands/Mucke, abgesehen von sternweiten Erinnerungen an Noise Forrest z. B., nun aber liegt seit einigen Wochen ein nices Stückchen Horrorpunk oder nennen wir es ruhig standesgemäß "MonsterPunk" auf meinem irdischen Schreibtisch. Mit kleinen Breaks (aus privaten Gründen) war diese bereits im Mai durch die Covid-19er Wand geschossene Scheibe immer mal wieder Teil meiner Tage und Nächte, Zeit also Euch diese Scheibe mal finalzupflücken. 

Bild des Benutzers DannyB

SAVAGE BLOOD "Downfall"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Osnabrücker Melodic Power Thrash Metaller von Savage Blood haben gerade mal ein halbes Jahrzehnt Bandgeschichte auf den bereits reifen Buckeln und mit dem aktuellen Full Length Release "Downfall" am Start, nachdem deren selbstbetitelte Debüt EP bereits im Vorfeld schon echt gut reinlief (*die man übrigens via offizieller Bandsite ganz legal über YouTube streamen/hören kann), soll sich diese auf 110 Stück limitierte Colour Vinyl nun noch einmal finaldrehen, um Euch dieses riffige Gesamtwerk näherzubringen.

Bild des Benutzers DannyB

OH HENRY "Wo mein Herz schlägt"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Dass Düsseldorf durchaus eine Stadt mit musikalischen Höhen ist, weiß man spätestens seit Male (resp. Die Krupps), Die Toten Hosen oder auch den Broilers. Mit Oh Henry gesellt sich nun auf breiterer Ebene hörbar eine nicht mehr so neue Band hinzu, die seit 2.004 besteht und bislang eher darauf setzte "Mucke spielen und für umme zugänglich machen". Nun soll nach satten 16 Jahren dann doch auch mal ein komplettes Album sein - da stand offenbar was auf der Bucket List?! ;-) 

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE Juli 2.020

Schafe Schüsse aus Berlin 

 

"Kreisläufe durchbrechen..." 

Juli 2.020

Lau streicht der Wind über die Schweißperlen auf der Stirn. Ein Fensterblick, ein Blick nach drinnen. Einige lose Bilder ziehen innerlich auf und vorbei in Bruchteilen von Sekunden. Wie Schlagwörter liebevoll still eingefrorener Kurzsequenzen erlebter Momente. Wieder einmal ist man konfrontiert mit der Endbarkeit des (allen) Lebens. 

UndTschuess