SAITENFEUER

Bild des Benutzers DannyB

SAITENFEUER "Ein wenig Farbe"

Künstler/Band und Albumtitel: 

3 Jahre ist eine gute Weile. Und die ist es her seit dem letzten Saitenfeuer Album "Kein Zurück" (*2.013), das damals stärker als erwartet in die Gehörgänge einlief, trotz dessen, dass "Auf und Davon" (*2.010; Re-Release 2.012) zum Must Have in Sachen Saitenfeuer Einstieg mutiert ist. Nicht nur, dass sich die Frohburger zu bärtigen Leipzigern bzw. erfahrenen Rampensäuen entwickeln haben, nein - auch das Bandkarussell hat mittlerweile kurz angehalten. Roberto "Norbi" Weise (ex-Gitarrist) verließ Saitenfeuer, um die Saiten wieder härter anzuschlagen.

Bild des Benutzers DannyB

SAITENFEUER, Kein Zurück

Künstler/Band und Albumtitel: 

Kaum ist die Vorab-Single-Auskopplung "Das ist der Moment" am Start, gibt es bald schon "Kein Zurück" mehr! Bereits der wirklich starke Opener "Bis ins Herz" (Track 1) geht direkt selbstbewusst an den Start und zeigt Saitenfeuer von neuen Seiten und Saiten. Hier wird resümiert, klar angesagt und im Vorwärtsgang gerockt, dass es wirklich schön locker ins Ohr reinläuft. Die Reise geht also in Richtung Herz-Zentrum ("Ich schlage mir den Pflock durch die Brust bis ins Herz...") und von dort aus gehen die Noten & Gedanken über das auf dem Cover angedeutete Meer des Lebens.

Bild des Benutzers DannyB

SAITENFEUER, Das ist der Moment (Online Single)

Künstler/Band und Albumtitel: 

Nachdem das 2.012 aufgefrischte "Auf und Davon 2012" Album bereits ordentlich bei mir gepunktet hat und ich die Leipziger von Saitenfeuer auch einige Male live gesehen habe, war ich natürlich ziemlich gespannt wie sich deren musikalischer Weg in 2.013 anhören würde?! Als Vorgeschmack/ Appetizer gibt es Ende Juli 2.013  die Online-Single + Video serviert, bevor dann ab 23.08. 2.013 am brandneuen Album "Kein Zurück" Geschmacksmaß genommen werden kann. 

Bild des Benutzers DannyB

SAITENFEUER, Auf und davon 2012

Künstler/Band und Albumtitel: 

Diese Leipziger Jungs sind quasi Zöglinge des Betontod Labels Better Than Hell und durften auf der diesjährigen Antirockstars Tour 2012 schon auf Tuchfühlung mit größeren Hallen und größerem Publikum gehen. Ich selbst sah SAITENFEUER an zwei Abenden dieser Tour und war sehr erstaunt, daß ich vorher nur den Bandnamen irgendwann mal vernommen hatte. Umso gespannter war ich, ob- & wie sich die Energie, die die Songs live versprühten, auf einem Album anhören würde?! Und da wir kurz vor der F.U.-Deadline sind, habe ich das Teil direkt eingelegt und direkt durchlaufen lassen.

Seiten

UndTschuess