Pop

Bild des Benutzers DannyB

BLACKOUT PROBLEMS "Holy"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Gerade einmal seit Anfang 2.012 gibt es diese drei Mann Band. Nach zwei EPs ist nun der erste Gang über die volle Distanz dran. Die Bandbio liest sich teils amtlich - immerhin eine Zusammenarbeit mit Nathan Gray (Boysetsfire; auf diesem Album), Tour mit Emil Bulls und eigener Merchandise Vertrieb (Munich Warehouse)-, andererseits ein zwar guter-, für meine Begriffe aber teils etwas zu dick aufgetragener Pathos in Sachen Bandbio. Das kann man machen, wenn man etwas mehr im Backkatalog hat. Aber gut, Klappern gehört zum Geschäft...

Bild des Benutzers DannyB

FUTILE "Fractured Divine"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Ich staunte nicht schlecht nach den ersten beiden Durchläufen und konnte gar nicht so recht glauben, dass ich hier eine mir noch völlig unbekannte Band gehört habe, die eher nach grossen Bühnen und weiter Welt klingt. Ganz so neu am Start sind die Karsruher jedoch nicht, denn seit ihrer Gründung 2.006 haben sie nebst eines Compilationbeitrages schon vier Releases über die Ziellinie gebracht. Mit "Fractured Divine" folgt nun Releasde No. 5.

Bild des Benutzers DannyB

MUNCIE GIRLS "From Caplan To Belsize"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Dieses Mal geht es geographisch gar nicht so weit weg von hier (Rostock), direkt über den Seeweg rüber nach England, genauer gesagt nach Exeter, der Hauptstadt der Grafschaft Devon im Südwesten Englands. Immernoch schwere Monarchie ohne Anarchie. Trotzdem saved kein Gott die Queen mehr, doch das steht auf anderen Blättern. In jenem fast 120.000 Seelen Städtchen gründete sich 2.012 das Trio Muncie Girls, die anders als der Bandname es suggeriert, keine reine Girlband sind.

Bild des Benutzers DannyB

SARAH CONNOR "Muttersprache"

Künstler/Band und Albumtitel: 

"From Sarah With Love" war gestern. Ohne den einstigen Durchbruch in eine Welt aus Schein und Sein hinein schmälern zu wollen, kann man Sarah Connor schon lange nicht mehr auf ihr von Medien auferlegtes "Schmuseballadenimage" reduzieren, denn Menschen reifen, Gott sei dank! 

Seiten