Hardcore

Bild des Benutzers DannyB

ANTICOPS, DOOM DAY "Dark Melodies" [12" Limited Split EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Es ging einiges an Jahren ins Land (und brauchte leider einige Monate bei mir anzukommen), seitdem ein neues Release der Berliner Hard- und Hatecore Könige Anticops (die ers bereits in aktiven Zeiten zum Kultstatus schafften) in den Händen hielt, umso passender, dass mittels der hier vorliegenden Split EP "Dark Melodies" ein gewohnt würdiger, amtlicher Rundumschlag in Form 5 offenbar wiederentdeckter Anticops Tracks aus dem Jahr 2.012 am (Neu)Start ist.

Bild des Benutzers DannyB

BLOOD.SHOT.DOWN "The Great Escape"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Beiinfo (ver)spricht davon Berlin in Sachen Hardcore wieder zurück auf die Karte zu bringen, was die Frage voraussetzt, ob Berlin im Kon-Coretex-t mit Hardcore jemals von der Karte verschwunden war? Nicht nur das Home-Label von Blood.Shot.Down steht für ein ziemlich fettes "Pro Berlin" als feste Adresse für Hardcorebands und Fans seit 1.988, inkl. eigenem Recordstore/-shop im kult-kunterbunten Kreuzberg (nebst Vopo Records einer der wichtigsten Plattendealer in Berlin überhaupt).

Bild des Benutzers DannyB

KINGS NEVER DIE "It's What We Live For" [EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Hier kommt eine noch relativ taufrische Band einiger musikalischer Hochkaräter mit dem zweiten EP Release um die Ecke. Zwar geht der Ursprung der Band bereits auf das Jahr 2.018 zurück als die Idee Teil einer Unterhaltung zwischen Dan Nastasi [Voc. + Git.] (*ex-Nastasee; ex-Mucky Pop; ex-Dog Eat Dog) und Larry “The Hunter” Nieroda [Lead Guit.] (* u. a. hinterließ er er auch musikalische Spuren/hatte Einsätze bei Bands wie Murphy's Law, Stigma, Inhuman, Sheer Terror u. a.; lt.

Bild des Benutzers DannyB

LOU KOLLER, PETE KOLLER & HOWIE ABRAMS "Blut & Schweiß, Sick Of It All, Die Geschichte der Koller Brüder" [Buch; Autobiographie]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die 1.986 gegründeten Sick Of It All gehören berechtigt zur Speerspitze der zweiten New York Hardcore Generation, die nicht ausschließlich aus Kids bestand, die von ganz unten kamen. Daraus machen Lou- und Pete Koller als Teil der zum CBGB pilgernden Hardcore Punk Szene im hier vorliegenden Buch auch keinen Hehl, ganz im Gegenteil. Frei nach dem Motto "Erlaubt ist, was gefällt." (was das Basic-Credo von S.O.I.A.

Seiten