Hardcore

Bild des Benutzers DannyB

ASH RETURN "The Sharp Blade Of Integrity"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Kaum sind die letzten Töne der Hardcore Underground Kult'ler von Miozän (*1.991-2.001/2.016-2.018) verklungen, entschloss sich das fast kopmplette LineUp einen Fronter für einen Neustart unter anderem Bandnamen zu suchen. Diese Suche ließ die Nordish Ge-nature-ten eine für das Hardcore Genre ziemlich abgefahrene Wahl treffen, indem man mit Johnny den Fronter der True Metalband Gloryful adoptierte. Schon allein diese Risikofreude neuen Wind zu säen,  sorgte bei mir im Vorfeld direkt für Interesse.

Bild des Benutzers DannyB

NEW HATE RISING "Miles"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Stendaler Muckenschmiede von New Hate Rising ist den meisten HC'lern da draußen längst ein gängiger Begriff für kraftvollen Pit-Schub und das seit nun mehr 13 Jahren in denen diese Jungs die Äcker und Bretter bespielt haben als gäbe kein Morgen. Aktuell mag die Frage nach dem "Morgen" zwar etwas wackelig auf den Beinen stehen, aber sie steht.

Bild des Benutzers DannyB

TVIVLER "Ego (Quarantane Edition)"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Da ist ganz offensichtlich einmal wieder eine Band so völlig an mir vorbeigerauscht, was bei der Masse an Bands (weltweit betrachtet) immer wieder in natürlicher Regelmäßigkeit vorkommt. In diesem Fall ist das die 2.014 gegründete, dänische HardcorePunk Tvivler aus Kopenhagen, in deren Kontext immer wieder die Bandnamen Town Portal, Obstacles, Children Of Fall und Lack Erwähnung finden, was den anderen musikalischen Baustellen der Bandmembers Rechnung trägt. Bereits vier Releases (im Laufe der Jahre seit Bandgründung) stehen im Rücken von "Ego", das gerade erst frisch veröffentlicht wurde.

Bild des Benutzers DannyB

MOSCOW DEATH BRIGADE "Bad Accent Anthems"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Jungs von Moscow Death Brigade muss man mittlerweile wohl kaum einem/einer szenefesten Abgänger/-in noch näherbringen oder gar vorstellen. Was K.I.Z. hierzulande sind, sind Moscow Death Brigade im putinischen Russland. Irgendwo zwischen Wodkabächen, Scooter-affinen Soundspielereien (ohne Hyper Hook), Baseballschläger, Überlebenskampf, Kreativität und Spaß, lassen MDB immer wieder das Herz von der Zunge. Mal straight gegen Rassisten/Neonazis, sozialkritisch und andermals just mit Party im Gepäck.

Bild des Benutzers DannyB

BOBSON DUGNUTT "Be The Change (Or Whatever)" [EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Mit dieser Debüt-EP kündigt sich ein Berlin-italienisches HC Punk Süppchen an, das auch zukünftig für amtlich toxische Kost aus dem Kessel sorgen dürfte. Die Suppe selbst hat der Vierer mit der Bandgründing im Januar 2.019 angesetzt und sich sehr wahrscheinlich umgehend daran gemacht es ordentlich garen und kochen zu lassen. 

Schon das Coverartwork macht was und kommt recht zeitgemäß daher. Ob der Ausschnitt im modernisierten Kupferstich-Stil eine historische Vorlage hat, weiß ich zwar nicht, verfehlt jedoch auch nicht die frei interpretierbare Aussage. 

Seiten

UndTschuess