Epic Rock

Bild des Benutzers DannyB

A BURIAL AT SEA "A Burial At Sea"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Immer wieder gibt es in schöner Regelmäßigkeit die späteren Ankömmlinge unter den pünktlichen Bemusterungs-Releases. Im Falle der offenbar 2.016 (auch hier fehlt die offizielle Grundinfo [wie zu oft in diesem Jahr] wann genau sich dieses musikalische "See-/Meerbegräbnis" zur Band formierte; das sollten Bands und Labels 2.021 besser machen) gegründeten Iren, hat die Ankunft zumindest keinen vollen Monat Verzug inne - na immerhin. ;-) 

Bild des Benutzers DannyB

INSPIERTY "Constellation"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Vor gut 3 Jahren entdeckte ich durch meine temporäre Wahlheimat Rostock und neue Freundschaften vor Ort die Band Inspierty, deren bandbetitelte Debüt-EP mich schlichtweg mitnahm und wie auf Schwingen durch viele Monate-, ja sogar Jahre trug. Und das ganz unterschiedlichen Orten, zu sehr verschiedenen Tages- und Stimmungszeiten. Selbst heute noch höre ich besagte Inspierty EP immer noch gern, wenn es die Momente hergeben und ich abschalten oder einfach ein wenig tag-/nachtträumen möchte. 

Bild des Benutzers DannyB

SÓLSTAFIR "Berdreyminn"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die seit 1.994 aktiven Isländer von Sólstafir erst im letzten Viertel des Jahres 2.015 für sich entdeckt zu haben, mag man selbstkritisch beinahe als Frevelei bezeichnen, doch in meinem Fall genau so geschehen. Möglich, dass ich zuvor irgendwo auch schon ein Stück aus der frühen Black-/Death Metal Phase der Band gehört habe, hängen blieben allerdings erst Stücke ab "Svartir Sandar" (*2.011). Vor allem der Übersong "Fjara" ist bis heute konstanter Teil meines MP3 Players bzw. der heimischen Beschallung.

Bild des Benutzers DannyB

VOID CRUISER "Wayfarer"

Künstler/Band und Albumtitel: 

"Heavy Space Fuzz Metal" - das ist die stilistische Vorabansage der Finnen Void Cruiser, die sich 2.011 gegründet haben. In Sachen Infos sind diese vier Typen (allesamt mit abgefahrenen Künstlernamen unterwegs) eher gerade so aufgestellt, dass es für eine Basis ausreicht, was direkt(er) zu deren Musik kommen lässt. Ihr Debütalbum "Overstaying My Welcome" erschien 2.015, ist mir persönlich allerdings nicht vertraut, so dass "Wayfarer" es ggf. allein reißen muss. 

Bild des Benutzers DannyB

ALCEST "Kodama"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Spätestens mit ihrem Album "Shelter" (*2.014) haben die Franzosen von Alcest ein musikalisches Ausrufezeichen in die Geschichtsbücher der globalen Musiklandschaft (in Sachen Epic Rock/Metal) geschrieben, logisch, dass der Erwartungs- und Schaffensdruck immens hoch gewesen sein muss, bevor Alcest wieder ursprüngliche Einflüsse aufnahmen, um sie beim "Shelter" Nachfolger "Kodama" (*was so viel wie "Baumgeist" oder auch "Echo" bedeutet) einfließen zu lassen. Das epische Zentrum der Arrangements hat sich damit einmal mehr erweitert bzw.

Seiten