Death Metal

Bild des Benutzers DannyB

ARCANE FROST "Dragged Into The Void"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Das Berliner Label Bleeding Heart Nihilist Productions legt nun langsam auch die (Sommer-)Pause zu den Akten und kommt endlich wieder aus dem Kellerloch mit neuem, saitenumschnürten Schwung. Im angehenden Herbst dürfte hier so einiges an interessanten Scheiben mit Angriffslust in Richtung Eurer Lauschlappen fliegen wie stilechte Nagelnieten. Die Wolfsburger Arcane Frost, die sich offenbar 2.015 erst gegründet haben, legen ihr zweites Release "Dragged Into The Void" vor und deuten mir persönlich Neuland in Sachen musikalischer Rundumblicke an.

Bild des Benutzers DannyB

VLTIMAS "Something Wicked Marches In"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die in den letzten Monaten bereits mächtig für Alarm sorgenden Vltimas unter der (gefühlten) Federführung von Death Metal Ikone David Vincent, der mit Morbid Angel die Meßlatte für Death Metal mit dem Gütesiegel "Unsterblich" wie in Fels gemeißelt hat, haben nun die Pforten zu ihrer Welt mit Schmackes via des hier vorliegenden Albums aufgestoßen. Der charismatische-, manchmal kontrovers-missverstandene Ausnahmesänger hätte sein Fundament verschwendet, wenn er fortan nur noch mit seiner Countryband durch die Welt getingelt wäre.

Bild des Benutzers DannyB

THWART "Once Human"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Auch bei uns in Berlin gibt es sie noch, diese Bands, von denen du vorab nie gehört hast. Naja wie auch, wenn sie (wie im Fall von Thwart) gerade mal seit 2.017 bestehen?! Von dem ganzen "female-fronted" Gedöns fange ich jetzt nicht (wie viele Kollegen der Schreiberzunft) an. A) hört man klar raus, dass hier 'ne Frau am Mikro ist und b) ist letztlich der Gesamteindruck einer Band entscheidend. Im Fall von Thwart erscheint es mir als eine Art Funfact, dass ich keinen aus der Band je irgendwo vorher gesehen oder (bewusst) gehört habe. Underground Newcomer also?

Bild des Benutzers DannyB

GRAVEN MAUL "Crushed Skull Moon" [EP/Limited Tape]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Hier ballert eine schöne, rohe Death Metal Wand (sprich keine unnötige Tapete, sondern wirklich roh) aus Fresno, Kalifornien (USA) über den Teich, die hoffentlich keine überhöhten Zölle abverlangt?! Klein und kompakt im Retrostil als Tape mit s/w Ästhetik und stilsicherem Logoschriftzug (weltweit limitiert auf nur 100 Kopien!) oder ggf. natürlich auch als Digital-EP. Die Band selbst gibt es erst seit 2.017 und hat bislang offenbar auch noch keinen festen Labeldeal. Somit geht es hiermit einmal wieder in den tiefsten, amerikanischen Death Metal Underground. 

Bild des Benutzers DannyB

INCARCERATION "Catharsis"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Es gibt Bands/Alben, die entdeckt man zufällig und etwas spät, fernab vom zeitnahem Releasedatum. Doch wie das manchmal so ist, kann und will man die Hörerfahrung/Entdeckung nicht dumpf versacken lassen und sie mit anderen Musikbekloppten teilen. Im Falle der 2.010 gegründeten Incarceration, die aus nur zwei Leuten bestehen (*ursprünglich aus Brasilien; mittlerweile mit Homebase in Hamburg), entdeckte ich deren bislang einzige Full Length Scheibe "Catharsis", die 2.016 erschien.

Seiten

UndTschuess