Bild des Benutzers DannyB

SPOONHEAD, Gorgeous Trip

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

07-2010

Label: 

Genre(s): 

Angesichts des Coverartworks vermutete ich zuerst schlechten Hippierock aus den '70ern. Mit der Vermutung bezüglich der '70er lag ich auch garnicht so falsch, nur schlecht - & Hippierock ist, das, was die Karlsruher SPOONHEAD machen ganz sicher NICHT! Ganz im Gegenteil, als ich den Opener "Straight On" (Track 1) zum ersten Mal hörte packte es mich - & feuerte mir sämtliche Glücksgefühlstaudämme durch. Die hammergeilen Hooklines, die hier auf seltsame Weise bekannt vorkommendes Flair entfalten- und ganz ohne Umwege den direkten Weg in`s Ohr finden, suggerieren '70s Hard Rock der Oberliga ! Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus - und freue mich wie ein seliger Teenager, daß ich das noch erleben darf. In trocke - coolem Midtempogroove geht es mit "Cage Of Indifference" (Track 2) weiter. Im Kopfkino sieht man irgendeine Hard Rock Band aus den '70ern vor dem inneren Auge ihre Klampfen bespaßen, doch ein vergleichbarer Comboname will einem einfach nicht über die Zunge in`s Freie rollen. Gitarren, Schlagzeug & Gesang arbeiten auf dem Höchstlevel- und erzeugen einen Retro-Rockolymp. Beim folgenden "Strike Back" (Track 3) wollen mir dann endlich auch Vergleiche einfallen. Stellt Euch vor Steppenwolf treffen auf Deep Purple & Black Sabbath. Ganz großes Kino! Mitreißende Hooklines, abwechslungsreich- gespickter Songaufbau - gigantisch gut. Und SPOONHEAD scheinen keine Mühe zu haben diese Klasse zu halten?! Ganz im Gegenteil, man zockt einige Songs später bei "Beg, Steal Or Borrow" (Track 6) sogar doomig noch Drive hervor, trotz des Midtempos entfaltet sich Großes-> Anspieltip! Und nicht einmal balladeske Nummern bleiben aus - "High An` Low" (Track 7) - auch hier kann man nur noch von absolutem Können sprechen - & das OHNE schmalzig zu wirken. Unfaßbar gute Mucke (mit 1000%igem Mitgehfaktor!) "Ashes" (Track 9), das als weiterer Antesttip rausgeht. Die Hitdichte ist fast schon beängstigend hoch, geradezu zum absolutem Freidrehen. Eben dieses unhaltbare, verrückte Freidrehen kommt dann auch punktgenau bei "Hyde Yourself" (Track 12) durch. Ob es hier um den schizophrenen Doktor Hyde geht? Beschlossen wird dieses brilliante Werk dann mit einer Akustik-Country-Jam Nummer "`Move On" (Track 13)... und nicht einmal dieser letzte Song kann eine Unterhaltungslücke aufweisen. Boss Hoss Flair groovt im Vollrausch rockender Ekstase durch die Membranen und mutiert zur wilden RockSau. Selbst ein wenig Ramones meine ich auszumachen in über 9 (!) Minuten Länge dieser letzten Perle. Dieses Album hat die Meßlatte für wirklich brillianten Melodic Hard Rock verdammt hochgelegt. Ich wage zu bezweifeln, daß der Band selbst ein ähnliche brilliantes Album noch einmal gelingt. Absolut Top! Doppelte HAMMERMARKE, da die Hitdichte glatt für 2 Alben gereicht hätte. Hut ab!

SchafSchuss-HAMMERMARKE!!!

(Eigenproduktion 2.010)

http://www.spoonhead.de/

Danny B

 

Schaf Schüsse: 

10
Eigene Bewertung: 10

Review No.: 

Tags: 

UndTschuess