Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE Sepember 2.020

Schafe Schüsse aus Berlin 

"Das laute Schreien des Luxusübermaßes"

 

Pre-September 2.020

"Deutschland im Herbst" 4.0 trifft aktuell auf "Wake Me Up When September Ends" X.0, nicht nur von den musikalischen Nuancen her, sondern vor allem von der Stimmung, die hier von einigen ganz bewusst forciert, breitgetreten und mitgeschürt wird, als gelte es die Dampflock aus "Zurück in die Zukunft 3" in die Zukunft zu schießen. Schamlose Nutznieser, die für Macht und Aufmerksamkeit ihre Seele verkaufen würden, kleiden die ohnehin schon derbe von Egoismus durchzogene/neugeformte Gesellschaft und fahren nicht mehr nur die Ellbogen aus, sondern glauben, dass man ihre Sicht auf die Dinge notfalls auch mit Gewalt durchsetzen müsste. 

Ich frage mich immer wieder wie es im Geschichtsverlauf gerade hierzulande so oft schon zu so viel Unzufriedenheit, Großbränden (die teils die Hirnmasse wegzubrennen scheint; und aktuell ein neuer Schwelbrand vor sich hin lodert), Hass, Tod, Verderben und empathischer (Gerechtigkeits-)Verknappung kommen konnte, dem nicht selten auch hungernde Menschen inne- und beiwohnten, die sich so hart abstrampeln, aber nur selten beschweren, weil sie mit dem Überleben beschäftigt sind. Die lautesten Mäuler sind oft die von denen, die genug haben, aber den Hals nicht voll genug bekommen können. 

Gegenwärtig muss man sich manche Fragen bewusster stellen und sie vielleicht auch mal genauer durch-/bedenken. Eine der zentralen Grundfragen ist mit Sicherheit, ob eine Demokratie auf Dauer eine hemmungs- und seelenlose Profitmehrung ohne Rücksicht auf Verluste aushalten kann? Genauso die Frage, ob man (egal unter welcher politischen Seite man sich verortet) Gewalt, Krieg und Tod akzeptieren kann? 

Nicht alle moralischen Grundwerte sind schlecht, gerade wenn diese Chancengleichheit für jede/-n, egal woher er/sie kommt, zugestehen. Diejenigen, die aktuell am Lautesten nach Freiheit schreien, sind oftmals dieselben, die die Freiheit Anderer mit Füßen treten. Verblendete Zweibeiner, die der menschlichen Spezies angehören, es aber nicht einsehen wollen, dass alle Menschen in ihrer Beschaffenheit gleich sind. Nahezu genauso oft sind es diejenigen, die lauthals schreien man möge die Alten und Kranken respektieren und ihnen eine bessere Pflege und Rente zugestehen, es aber selbst meist nicht gebacken kriegen auf die mahnenden Stimmen genau dieser geistig meist noch durchaus wachsamen, alten Menschen respektvoll zu hören (bzw. zuzuhören), die mindestens einen Teil des 2. Weltkrieges noch miterlebt haben, der bekanntlich in Folge ganz ähnlicher Frühentwicklungszüge wie den aktuellen losgebrochen wurde. Die heuchlerische Doppelmoral weht dabei immer wieder mit den Fahnen im Wind, gerade so wie man am Besten den genaueren Nachfragen entkommen kann. Alles, was zu unbequeme Fragen stellt, wird entweder der "Lügenpresse" oder den "Mainstream-Medien-Verseuchten" zugeordnet, um am Besten schnell wegzukommemn, könnte ja sein, dass man nicht fähig ist faktisch und friedlich zu diskutieren. 

Manchmal scheint es mir so, dass viele Menschen hierzulande die Dinge ganz bewusst verdrängen, verdrehen und verharmlosen wollen?! Eigene Fehler einzugestehen... ach vergiß es! Es war schon immer leichter zu fliehen, anstatt sich einem Problem zu stellen, bzw. sich damit offen auseinanderzusetzen, vor allem wenn das Problem bei einem/einer selbst beginnt. Was im kleinen Einzelmenschlichen stattfindet, findet aktuell auch in einem ganz und gar nicht verdrängbaren Teil unserer Gesellschaft statt, der sich einem dermaßen aggressiv aufdrängt, gerade weil daraus auch Konsequenzen für die eigene Gesundheit folgen können.  

Gewiss, teilweise sind einige Verhaltensweisen Folgen von Erwartungen, Frustration und Fehlern, die definitiv gemacht wurden. Wie notwendig oder intelligent kann es aber sein, dass man Flaggen eines gefallenen, gescheiterten Reiches wieder 'gen Himmler... äh Himmel hält und sich darauf beruft, angeblich ohne ein neues Hitlerregime zu wollen??!!?? Da haben offenbar Tausende(!) im Schulfach Geschichte im Koma gelegen?! Wie jeder weiß, fiel das deutsche Reich genau genommen schon mit dem Fall der Weimarer Republik als Paul von Hindenburg Hitler zum Reichskanzler ernannte. Wie man weiß, wurde die Reichskriegsflagge lediglich bis maximal 1.935 als Handelsflagge verwendet, die der Hakenkreuzflagge weichen musste. Wenn man diese Grundfakten beachtet und hört, was da so manche/-r sogen. "Reichsbürger/-in", Sympathisant oder Mitläufer so von sich gibt und als wünschenswert anstrebt, kann man nur noch schwarz sehen. 

Mir kommen diese ganz rechtsoffenen Spinner immer mehr wie eine total verblendete Massensekte vor, größer und krasser als es sich Manson, Haider, Schönhuber, Frey zusammengenommen in ihren feuchtesten Träumen je hätten ausmalen können. Das ist so beängstigend wie hochalarmierend, zumal jetzt sogar schon einige Althippies offen in die Kamera schwadronieren, während sie mit äußerst fragwürdigen, verblendeten Psychopathen den Demonstrationsraum/-zug teilen. Heutzutage hat man schließlich noch immer die Freiheit zu wählen mit wem man sich auf die Strasse im Zuge einer Demonstration teilt. Ich kenne das noch ganz anders.

Die Freiheit auf die sie pochen hat sich dieses Land (wohlgemerkt NACH Hitler!) mühsam zurückerkämpfen müssen (schließlich hat man Deutschland berechtigterweise schwer mistraut), NACHDEM Millionen Menschen verdrängt, totgeschwiegen und durchgewunken haben, dass Menschen verschleppt und getötet wurden. Niemand wollte etwas gewusst oder gehört haben. Umso mehr kann und darf man jetzt nicht wegsehen, wenn einige gefährliche Idioten die aktuelle Pandemie benutzen wollen, bzw. es bereits tun, um explosive Simmung zu machen. Denen geht es nicht um Gleichheit und um Freiheit schon gar nicht. Und mit "Souveränität" wie einige Idioten zuletzt skandierten, hat das alles nichts zu tun.

Man muss nicht einmal politisch aktiv sein, um zu merken, dass nur wenige hierzulande gut mit sich allein sein können. Das Paradoxe dabei ist, dass so viele Menschen genau darauf gepocht-, ja regelrecht eingefordert haben quasi allein mit ihren Familien Urlaub machen zu können. Man kann schließlich auch gemeinsam einsam sein, wenn man so oder so nur noch zum Zweck des (Ehe-)Scheins auf Familie macht, es aber viel zu viel wird, wenn man zu viele Stunden miteinander zubringen muss, weil der Lockdown dann auch noch aufzeigt wen man da geehelicht hat, da ist die Instantüberforderung nicht weit und wird zur Frustration, die man auf irgendwen/-was projizieren muss. Träume und Seifenblasen gaben sich bei vielen (ich wüsste zu gern die exakte Dunkelziffer) tatsächlich die heimische-, ganz private 24/7 "Reality Soup" Ehre. Da möchte man doch wenigstens in den sozialen Medien/auf den Plattformen zeigen, was man so hat und wo man überall so rumflaniert. 

Da fällt mir gerade ein, dass es früher noch reichte, dass Muttern die auf gut Glück geschossenen Urlaubsbilder (worunter auch künstlerisch "wertvolle" Schnappschüsse entstanden) wieder zu Hause angekommen, nach Tagen des Wartens bzgl. der Entwicklung der Bilder aus der Drogerie holte und sie eifrig, fleißig ins Fotoalbum einklebte. Die kleinen liebevollen Kommentare, inkl. des teils witzigen Charmes, dank Humor, sind heutzutage fast schon rustikale Vorzeitvorbilder dessen, was Mensch heutzutage per Instagram, Facebook etc. so alles ungefragt öffentlich kredenzt und serviert - alles, um zu zeigen wer man ist und was man so hat. Sehr beliebt als Motiv das Essen vor Ort, Stichwort "Food Porn". 

Dieser mittlerweile fast schon suchtartig-krankhafte Narzissmus hat nicht nur Dauersaison, sondern eine Eigendynamik angenommen, dass man sich selbst immer öfter überlegt was man überhaupt noch preisgeben sollte. Solche Gedanken kommen einem frei(heit)lich, wenn man es gut mit sich aushalten kann und sich auch härter zu reflektieren imstande ist als es all' die schnellen Freizeitkritiker/-innen der virtuellen Netzwerkwelt es je sein könnten. Die Wahrheit ist heutzutage schwer unter Dauerbeschuss, teils sogar unter sogen. "friendly Fire". Gab es früher mal zwei Seiten der Medaille, gibt es heutzutage nur noch viele Teilwahrheiten, mithilfe derer sich jede/-r sein/ihr eigenes Wahrheitsbild zusammenbasteln kann, soll oder will als sei es ein Puzzle. Man sagt zwar, dass man auch durch eine zersplitterte Scheibe noch durchsehen kann, diese aber den klaren Blick auf die Dinge vor dem Auge deutlich beeinflusst/verändert. So ungefähr stellt sich mir die aktuelle Entwicklung unserer Gesellschaft hierzulande dar. 

Seltsamerweise ist das in anderen Ländern auch ähnlich zu beobachten, nur in etwas drastischerem Ausmaß. Ob der Blick 'gen USA, China, Brasilien oder Weißrussland bspw. schweift - das Bild ist ähnlich und unterscheidet sich den Namen und den Machenschaften nach. Hierzulande scheint das Land der Dichter & Denker zum Land der Hetzer & Henker zu werden. Hat mich die maulige Nörgelmentalität der Menschen hierzulande gerade in lden letzten Monaten und Jahren immer öfter an inneren Eträglichkeitsgrenzen gebracht, wenn mal wieder geneidet wurde, was das Zeug gerade hergab, mag ich es mittlerweile immer mehr für mich zu sein, bzw. umgebe ich mich noch tiefenbewusster nur noch mit bestimmten Menschen, denen Herz und Hirn nicht fremd sind.

Ich bin gewiss kein Pessimist, sondern tatsächlich eher ein realitischer Optimist, befürchte aber, dass der Mensch hierzulande lernresistenter geworden ist. Hauptsache es wird VOR der Tür gestorben, gelitten und verplastik-pestet..., hauptsache es (be-)trifft nicht das eigene Leben - so kann man schließlich immer noch lippenvoll, aber inhaltsleer verdrängend so richtig schön runterbeten, dass man ja z. B. nichts gegen KRIEGSflüchtlinge habe, aber "die" doch bitte in ihr Land zurück sollen - mit anderen Worten: zurück in den Krieg, ohne ein funktionierendes Versorgungssystem und meist mit dem Trauma, das genau der Kriegskonflikt ausgelöst hat, an dem auch unser Land mitverdient hat. Der Luxus hierzulande kommt nicht von ungefähr, zumal er auch zu einem nicht unbeträchtlichen Teil auf dem Leid und der Ausbeutung anderer Länder basiert. Ohne diesen Luxus hätte der Lockdown dieses Land noch mehr in die Kniee gezwungen. Wie ich aber schon umrissen habe, fährt die Geschichte gerade wieder einmal eine Karussellrunde und dreht sich dabei um die eigene Achse. Wer ewig im Kreis mitfahren möchte, der/die soll seinen Luxus und seine Reichssehnsucht mal vielen Kriegsopfern und deren Familen (sowohl denen des 2. Weltkrieges, wie auch denen aktueller Kriege, die dank deutscher Waffenexporte geführt werden) mal begreifbar machen, die so manchen Luxus uneres Landes mitgenährt haben, indem man ihnen Angehörige oder auch ihr Eigentum nahm. 

Am Ende gehört uns allen nur der Körper mit dem wir auf diese Welt kamen, alles andere sind die Wunderprodukte natürlicher Gaben von der Kleidung bis zum Essen, vom Urlaubsziel bis hin zum Smartphone. Vermutlich möchte aber keiner derer, die aktuell am Lautesten nach all' diesem Scheiß schreien, etwas davon hören, dass kein Baum, kein Tier, kein Stoff, die unser aller Leben bereichern, etwas ist, das der rechtmäßig Mensch einfordern dürfte. Stattdessen kann der Mensch nur dankbar sein, dass dieser Planet die weitaus größere Dauerpandemie namens Mensch tapfer erträgt. Die Frage bleibt wie lange das noch so bleiben kann oder wird?!

In diesem Sinne, 

Danny B.

 

*Die Playlist wird (wie immer) bis zum 30.09. komplettiert. 

Playlist September 2.020

Alben/ Musik DVDs/Livestream Shows

* Review hier auf schafe-schuesse.de

 ** Review zu diesem Album ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder beim Eternity Magazin zu finden

- Audioslave "Revelations" (2.006; Alterntive Rock)

- Blue October "Approaching Normal" (2.009; Alternative Rock/Pop), "Foiled" (2.006; Alternative Rock/Pop)

- Böhse Onkelz "Live in Hamburg" [Live-Doppelalbum] (2.005; Rock)

- Cripper "Devil Reveals" (2.009; Thrash Metal)**

- Exilia "Unleashed" (2.004; Crossover/Rock/Metal), "Purity" (2.015; Rock/Metal/Crossover)

- Hole "Unplugged (Live 1995)" (2.020; Acoustic Rock/Acoustic Punk Rock/Grunge Rock)

- Jazzkantine "Heiß & Fettig" (1.995; Crossover/Hip Hop/Blues/Jazz/Rock)

- Johnny Cash "American Recordings VI: Ain't No Grave" (2.010; Acoustic Rock/Alternative)

- Juju "Bling Bling" (2.019; Hip Hop/Pop)

- Kittie "Spit In Your Eye" [DVD/Live] (2.002; Metal/Crossover)

- Mad Sin "25 Years, Still Mad" [Livealbum] (2.012; Psychobilly/Punk Rock)

- Metallica "S&M 2" [Doppel-Livealbum] (2.020; Symphonic Metal/Thrash Metal/Crossover), "Helping Hands, Live And Acoustic At The Masonic" [Livealbum] (Acoustic Rock/Alternative Country Rock), "Live Shit: Binge & Purge" [Livealbum] (1.993; Thrash Metal)

- Morgoth "Cursed To Live" [Livealbum] (2.012; Death Metal), "Odium" (1.993; Death Metal), "Cursed" (1.991; Death Metal)

- Nirvana "From The Muddy Banks Of The Wishkah" [Livealbum] (1.996; Grunge/Punk Rock), "Live At Reading" (2.009; Grunge/Punk Rock)

- Shock Therapy "Live From Hell" [Livealbum] (2.012; Alternative Psycho Goth Pop)

- Slayer "Seasons In The Abyss" (1.990; Thrash Metal)

- Sólstafir "Berdreyminn" (2.017; Epic Metal/Rock)*

- Such A Surge "Tropfen" [EP; Special Edition] (1.999; Crossover)

- SXTN "Leben am Limit" (2.017; Rap/Hip Hop)

- Tankard "Stone Cold Sober" (1.992; Thrash Metal) 

- The Cranberries "In The End" (2.019; Pop/Rock)

- V.A., "The Crow" [Original Film Soundtrack Compilation] (1.994; Crossover/Alternative/Metal/Gothic/Rock)

- V.A., "Judgement Night" [Compilation/Filmsoundtrack] (1.993; Crossover/Rap/Hip Hop/Hardcore/Metal)**

- Veritas Maximus "Glaube und Wille" (2.014; Rock)*

 

New(er) Stuff at my horizon

- Ages "Uncrown" (2.020; Epic Black Metal)*

- Annexation "Inherent Brutality" (2.020; Thrash/Death Metal)*

- Ascension Of The Watchers "Apocrypha" (2.020; )

- Blindgänger "Alles beginnt von vorn" (2.020; Crossover/Rock/Metal)*

- Blood Feast "The Future State Of Wicked" (2.017; Old School Thrash Metal)*

- Bootblacks "Thin Skies" (2.020; Gothic)

- Byfist "In The End" (2.020; Heavy Metal)*

- Carnal Ruin "The Damned Lie Rotting" (2.020; Death Metal/Grind)

- C.O.R. "Friedensmüde" (2.020; Punk Rock/Rock/Metal/Crossover)*

- Dead Quiet "Truth And Ruin" (2.020; )

- Defecto "Duality" (2.020; Melodic Heavy Rock)

- Enigma Experience "Question Mark" (2.020; )

- Fluppe "Zwei Schüsse alte Kanzlei" [EP] (2.020; Alternative Pop Rock)*

- Fuerza Bruta "Verdugo" [CD Version] (2.020; Oi Punk/Punk Rock)*

- Girls In Synthesis "Now Here's An Echo From Your Future" (2.020; Punk/Noise/Experimental)*

- Glenn Danzig "Elvis Album" (2.020; Rock/Rock And Roll/R'N'B/Blues Rock)*

- Gutter Romance "Driven To Distraction" (2.018; Acoustic Punk)

- Hanging Fortress "Darkness Devours" [EP] (2.020; Death Metal)

- Hell Is Here "Hell Is Here" (2.020; )

- Hermann Borgerding "Mein Mittelfinger dem Krebs" [BHN Books] (2.020; Gedichtband)

- Holidays In Hell "Borders And Bridges" (2.020; Metalcore)*

- Mad Sin "Unbreakable" (2.020; Psychobilly/Punk Rock/Rock 'N' Roll)*

- Maid Of Ace "Live Fast Or Die" (2.020; Punk)*

- Mastic Scum "Rage" [DVD] (2.016; Brutal Death Metal/Grind)

- Nuclear "Murder Of Crows" (2.020; )

- Ötzi "Strom" (2.020; Dark Punk/Post-Punk/Batcave/Death Punk/Gothic)*

- Pogendroblem "Ich-Wir" [Doppel-EP] (2.020; Punk/Punk* Rock/HardcorePunk/Crossover)*

- Project Theory "Blood & Loyalty" (2.020; Nu Metal/Metal/Crossover)*

- Sarcator "Sarcator" (2.020; Thrash Metal)

- Spook The Horses "Empty Body" (2.020; Metalcore/Progressive/Noise Metal/Crossover)*

- Sybille Lengauer "Mottengedanken" [Rodneys Underground Press] (2.020; Gedichtband)

- Ulcerate "Stare Into Death And Be Still" (2.020; Death Metal)*

- V. A., "Kneipenterroristen und Freunde Vol. 10, Auf die harte Tour" (2.019; Rock/Metal)

- Venom "Sons Of Satan" (2.020; Black Metal)*

- War On Women "Wonderful Hell" (2.020; )

- Weckörhead "Für Lemmy" [New Vinyl Version] (2.020; Rock And Roll/Metal)

 

Einzelsongs (Shuffle Mode)

*z. T. sind mit [via YouTube] auch offizielle Videoclips gemeint

- Ascension Of The Watchers "Ghost Heart" [via YouTube]

- Benediction "Rabid Carnality" [via YouTube]

- Blue October "All That We Are"

- Convulsif "Feed My Spirit Side By Side" [via YouTube]

- Cryptosis "Decypher" [via YouTube]

- Deathcraeft "Spreading Lies" [via YouTube]

- Dictator Ship "From The Womb To The Tomb" [via YouTube]

- Dirkschneider & The Old Gang "Where the Angels Fly" [via YouTube]

- Dirty Sound Magnet "Skull Drwaing Rose" (Live Session) [via YouTube]

- Don't Sleep "We Remain", "No Other Way", "Refine Me" [alle via YouTube]

- Drei Meter Feldweg "Unten und Oben [via YouTube]

- Enigma Experience "Lonewolf" [via YouTube]

- False Gods "Stay Frosty" [via YouTube]

- Foo Fighters "Home"

- Fortress Under Siege "Love Enforcer", "Seventh Son" [alle via YouTube]

- Hot Sunday Blood "The Long Winter's Embrace" [via YouTube]

- It'saLie - "Eyes" [via YouTube]

- Jello Biafra and The Guantanamo School of Medicine "We Created Putin" [via YouTube]

- Mad Sin "Moon Over Berlin" [via YouTube]

- Mazzy Star "Fade Into You" (Live) [via YouTube] 

- Morgan Lander, Jeff Phillips & Michael Sage "Snap your Fingers/Snap your Neck" (Prong Cover) [via YouTube]

- New Model Army "Where I Am" [via Spotify]

- Paul Kalkbrenner "Feed Your Head"

- Public Enemy "Fight The Power" [via YouTube]

- Qoniak "Coac" (Live) [via YouTube]

- R.I.P. "Moment Of Silence" [via YouTube]

- Scarlet Rebels "Save Me" (Live) [via YouTube]

- Second Sun "Du Är Allt Du Har" [via YouTube]

- Sepultura "Guardians Of Earth" [via YouTube]

- Shöck "No Son Para Mi" [via YouTube]

- The Burden Remains "I De Fluet Verhaut" [via YouTube]

- Void Inn "Stay Young" [via YouTube]

- Witchrider "You Lied" [via YouTube]

 

Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- Hermann Borgerding "Mein Mittelfinger dem Krebs" [BHN Books] (2.020; Gedichtband)

- Sybille Lengauer "Mottengedanken" [Rodneys Underground Press] (2.020; Gedichtband)

 

schwarz-schafes TOP RELEASE(S), ggf. Wiederentdeckungen und Livestream Performances DES MONATS

 - Ages "Uncrown" (2.020; Epic Black Metal)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/ages-uncrown

- C.O.R. "Friedensmüde" (2.020; Punk Rock/Rock/Metal/Crossover)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/cor-friedensm%C3%BCde

- Girls In Synthesis "Now Here's An Echo From Your Future" (2.020; Punk/Noise/Experimental)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/girls-synthesis-now-heres-echo-you...

- Kittie "Origins/Evolutions" [Livealbum] (2.018; Metal)

- Mad Sin "Unbreakable" (2.020; Psychobilly/Punk Rock/Rock 'N' Roll)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/mad-sin-unbreakable

- Maid Of Ace "Live Fast Or Die" (2.020; Punk)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/maid-ace-live-fast-or-die

- Ötzi "Strom" (2.020; Dark Punk/Post-Punk/Batcave/Death Punk/Gothic)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/%C3%B6tzi-storm

- Pogendroblem "Ich-Wir" [Doppel-EP] (2.020; Punk/Punk Rock/HardcorePunk/Crossover)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/pogendroblem-ich-wir-doppel-ep

- Shock Therapy "Live From Hell" [Livealbum] (2.012; Alternative Psycho Goth Pop) 

 

schwarz-schafe Einzelsong TOP 18 des Monats

- Benediction "Rabid Carnality" 

- Blue October "All That We Are"

- Cryptosis "Decypher" 

- Dictator Ship "From The Womb To The Tomb" 

- Don't Sleep "No Other Way"

- Enigma Experience "Lonewolf"

- Exilia "Stop Playing God", Mr. Man", "Closer" 

- Foo Fighters "Home"

- Jello Biafra and The Guantanamo School of Medicine "We Created Putin"

- Mazzy Star "Fade Into You" 

- Morgan Lander, Jeff Phillips & Michael Sage "Snap your Fingers/Snap your Neck" (Prong Cover)  

- New Model Army "Where I Am"

- Paul Kalkbrenner "Feed Your Head"

- Shöck "No Son Para Mi"

- Void Inn "Stay Young" 

- Witchrider "You Lied" 

 

R.I.P./R.I.F ~ A Farewell Salute to 

- Diana Rigg 

- Lee Kerslake

- Yuko Takeuchi

Tags: 

UndTschuess