Bild des Benutzers DannyB

RESTMENSCH, RAZORS "Das Letzte Eurer Art, Madhouse Meeting" [7" Split Vinyl]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

08-2018

Label: 

Genre(s): 

Erst vor Kurzem kam ich zu dieser bereits im letzten Jahr veröffentlichen in Pistols-Gelb gehaltenem Split Vinyl dieser beiden Hamburger Bands. Während ich die Razors tatsächlich schon einmal Live gesehen habe und gute Erinnerungen bzgl. deren Sound im Hinterwinkel abgespeichert habe, habe ich Restmensch auf irgendeiner Compilation mal eher beiläufig wahrgenommen, jedoch ohne eine angestammt-hängengebliebene Erinnerung bzgl. deren Sound. 

RESTMENSCH, die ich jetzt mal als A-Seite dieser 7" benenne, sind tatsächlich auch schon eine Weile (*seit 2.012) unterwegs. Stilmäßig hat man sich den punK Rock verschrieben und spielt "Multifunktionsjacken-Pogo-Punk", der zur Veröffentlichungszeit dieses Scheibchens auch schon 6,5 Jahre auf dem Buckel hatte. Somit sind Restmensch die deutlich "jüngere" Lätmkapelle dieser Split. An Material steuerten "ausflussreichen" Mucker drei Stücke bei, von den "Das Letzte Eurer Art" (Track 1; Anspieltip I) das erste ist und ein leider immer noch zeitgemäßes Bild "besorgter Bürger" malt. Vom Sound her zocken sie dabei locker ins Ohr gehenden Punk Rock mit, wobei der Gesang irgendwo zwischen Slime, OHL und leichtem SchleimKeim Rost liegt. Zwar soundmäßig Old School, aber zeitgemäß produziert. Auch "Zwei Arme" (Track 2; anspieltip II) kommt saugut und geht sogar noch besser ins Ohr. Ob das u. a. an der etwas vielfältigeren musikalischen Würzung liegt, ist lketztlich sicher Geschmackssache, mir jedoch schmeckt die Mucke hervorragend. Abschließend servieren Restmensch mit "Ist es das wert?" (Track 3) eine Uptemponummer, die auch etwas Hardcore Einfluss vermuten lässt und gerade dank des echt gut ausbalancierten Sounds den Spagat zwischen Old School und zeitgemäß cool geerdet schafft. Leider will mein (Billig-)Plattenspieler den Zirkel von Platten nie komplett spielen, weshalb ich mit Blick auf die Bandcamp Site von Restmensch dann doch nur mutmaßen kann, dass "Straight Saufen" (Track 4) entweder ein Hiddentrack ist oder aber ein unreleased Track? In jedem Fall haben Restmensch mein zukünftiges Interesse felsenfest sicher.

Mit den RAZORS bekommt Ihr eine Band serviert, die seit über "40 Years Of Punk Rock" in der Bandvita auf der Habenseite ihr Eigen nennen. Damit dürften die Razors neben Male, The Idiots und OHL definitiv zur ikonisierten Spike-spitze in Sachen Punk Rock aus germoney zählen. Mit "Madhouse Meeting" (Track 5; Anspieltip III) füllen die Razors die B-Seite diese Vinyl mit ebenfalls old school-iger Note und klingen dabei so kompakt eingespielt wie es die 40 Jahre Bandbestehen bereits im Vorfeld vermuten ließ. Als äußerst positiv anzumerken ist, dass "Madhouse Meeting" zwar nicht ganz so erdig wie in der Version von 1.982 klingt, dafür aber in dieser 2.018er Version nichts an Charme verloren hat. 

9,0/10 Schafe Schüsse

(Moshferatu/Bunker-Produktion/Philipps Mom  2.018)

https://restmensch.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/Restmensch/

 

http://www.razors-punk.de/index.php?id=band

https://www.facebook.com/Razors.Official

Danny B

Schaf Schüsse: 

9
Eigene Bewertung: 9

Review No.: 

Tags: 

UndTschuess