Bild des Benutzers DannyB

DENNIS DIEL & MARCO MATTHES "Gonzo, Die offizielle und autorisierte Biografie von Matthias Röhr" [Buch]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

11-2019

Label: 

Genre(s): 

Ein Druckwerk von-, mit- und über Matthias "Gonzo" Röhr, der den meisten da draußen als Gitarrist der Böhsen Onkelz bekannt ist und beispielslose, europäische-, bzw. genau genommen GLOBALE (mit Bezug auf seine musikalischen Solopfade) Musikgeschichte liebevoll und leidenschaftlich nicht nur auf das Griffbrett unter seine Saiten geschrieben hat, dürfte den hiesigen Interessennerv der Freunde des realen Lebens gut in Schwung bringen. Irgendwo zwischen den Schlagwörtern "Gehasst, Verdammt, Vergöttert" dürften sich mittels dieses 392 Seiten umfassenden Buches die Lücken füllen, die "Danke Für Nichts" (*1.997 erschiene Biographie über die Böhsen Onkelz) hinterlassen hat.

Die Debüt-Autoren Dennis Diel und Marco Matthes haben in enger Zusammenarbeit mit den grenzenüberschreitenden Ausnahmegitarristen, dessen bekanntester Lebensweg unweigerlich mit den fetten Lettern "B.O." auf den Punkt gebracht werden kann, einen (Lese-)Fluß tief in den eher "wüsten" Boden der Musikgeschichte hierzulande geschaffen. Innmitten der scheinbar längst übersättigten-, an Ideen eher oftmals wiederkäuend/sich selbst pflegenden Musikindustrie und all' derer künstlich gepushten V.I.P.'s, in der Matthias "Gonzo" Röhr auch heute noch nicht die respektvolle Anerkennung genießt, die ihm schon lange zusteht - und das nicht der Lorbeeren wegen-, sondern vielmehr seines vielseitigen Schaffens wegen, das man neidlos anerkennen kann, wenn man denn fähig ist neidlos zu sein. 

Der/die vorurteilsfreie Leser/-in wird mittels "Gonzo, Die offizielle und autorisierte Biografie von Matthias Röhr" in verschiedene Zeitepochen entführt, die mittels der Bonner Republik Ursprünge freilegt, den Ausschlag des Volumepegels der '70er maßgeblich vorbaut, um dann die rauhe-, unverblümte hippiefreie Welt (zwischen Punk, Skin und Metal) Frankfurt am Mains auf den Punk-t zu bringen. Letzteres freilich nicht frei von Spießrutenlauf und jeder Menge jugendlichen Wahnsinn, aber eben auch inklusive des Heißhungers eines jungen Musikers die Welt/die Bühnen zu erobern, was jeder Musikbekloppte da draußen nachvollziehen kann, der/die sein Zuhause schon immer in der Welt der Klänge, Töne und Noten fand. 

Der Effekt, der eintritt, sobald man die ersten Seiten verschlungen hat, ist der, dass man nicht genug kriegen kann und die Uhrzeit zur Nebensache wird. Nicht nur die Gitarristen-, vor allem die Menschen, die sich selbst treu bleiben, ihrem Ding aus vollstem Herzensantrieb folgen, werden sich in diesem Buch ziemlich sicher wiederfinden. Trotzdem bleibt noch genug Raum für Eigensinn, Eigencharme und offener Entfaltung. Mit nahezu jedem neuen Kapitel hat man das Gefühl Matthias Röhr (als Mensch), sowie "Gonzo" (als Musiker) immer ein Stück mehr kennenzulernen, trotz dessen, dass auch die anderen Onkelz-Charaktere ergänzend zur bereits bekannten Biographie von Edmund Hartsch noch etwas feiner umrissen werden. Wenn "Danke Für Nichts" eine Art Momentaufnahme war, so vollzieht sich mit diesem Buch ein noch deutlicheres Bild rund um Matthias "Gonzo" Röhr's Leben und seine Onkelz-Brüder. Problempunkte werden nicht kaschiert, sondern offen benannt, so wie man es von dem/den Frankfurter/-n gewohnt ist. 

Abgerundet wird das ziemlich umfangreiche Buch von Abstechern nach Uruguay, Brasilien und Irland - diese werden vor allem von Küssen historischer Musikgeschichte komplettiert. Freilich werden die längst verheilten Narben aufgegriffen und offen thamtisiert, der Bogen, der jedoch ganz am Ende dieses Buches steht, ist der der Erkenntnis, dass offenbar alles, so wie es sich tatsächlich zutrug und verhalten hat, auch so sein musste, um da zu stehen, wo Matthias "Gonzo" Röhr heutzutage steht. 

Wer nach diesem sehr offenem-, grundehrlichen Buch noch immer weiter die gelebte Wahrheit ignoriert und alte-, nicht selten erfundene Geschichten pflegt, nur um die all die Erfolge von Matthias "Gonzo" Röhr, resp. den der Böhsen Onkelz in den Käfig zwingen oder kleinzureden, der/die hat dieses Buch, bzw. den ge- und erlebten Inhalt nicht verstanden. 

Man kann die beiden Autoren nur beglückwünschen. (trotz manch' kleiner kantig-eingepflegter Stellen mit für den Lesefluß etwas temporär ausbremsenden Lexikonduktus) Geht man als Leser/-in ohne Wunsch-Erwartungen an dieses Buch heran, eröffnet sich ein starkes Buch mit Spuren, die man nachempfinden/nachvollziehen kann. Die schlichten Artworks passen dabei ganz hervorragend zum Protagonisten. Ein Buch, das "Out Of The Great Depression" führt, wenn auch mit etwas "Blitz & Donner" im Gepäck. ;-)   

V.Ö.: 14.11.19

 

9,5/10 Schafe Schüsse

(Koch International GmbH/Hannibal Verlag; 1. Auflage,  2.019)

https://www.facebook.com/GonzoOffiziell/

https://gonzomusic.com/start.html

http://www.onkelz.de/

Danny B

Schaf Schüsse: 

9
Eigene Bewertung: 9

Review No.: 

Tags: 

UndTschuess