Bild des Benutzers DannyB

COMMANDO "Involved Again"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

03-2018

Label: 

Genre(s): 

In Berlin tummeln sich mittlerweile Bands en masse und das auf so ziemlich allen Mucke-Stilfeldern. Für die meisten Mucker/-innen ist eine "Spielwiese" (Band) oft nicht genug oder man gründet parallel (oder nach dem Verlassen einer Band) einfach eine neue/andere/weitere. Im Fall der Berliner Ramones Coverband Commando geht die ursprüngliche Saat der "Spielwiese" bis mindestens ins Jahr 2.002 zurück. Und wie man in Berlin oft so treffend (mit Bezug auf die Muckerszene) sagt "Kennste einen, kennste alle.", was tatsächlich oft so ist. Im Falle von Commando, kennt man zumindest Sänger Alexx DeLarge, der bis vor geraumer Zeit noch als Drummer von Bonsai Kitten die Bühnen parallel beackerte. Genauso kennt man auch den Allsasser (Gitarristen) Tobi, der in der Vergangenheit u. a. bei den Towerblocks, sowie Die Zusamm-Rottung spielte und auch parallel noch bei der Berliner Oi! Bands The Suburbs die Saiten bedient. Somit stecken so einige Jahre Muckererfahrung in Commando, die auch einige LineUp Wechsel hinter sich haben. 

Ich war gespannt, was die späte Debütscheibe so hergeben würde. Just die Tatsache, dass der Mucke The Ramones zugrunde liegen, wusste ich im Vorfeld. "The Ramones... hm..." dachte ich vorab so bei mir. Ich kann nicht jedem Ramones Song etwas abgewinnen, einfach, weil The Ramones oft recht melodisch bis pop-rockig unterwegs waren. Für meinen Geschmack sind The Ramones die Beatles des Punk Rocks. Und wenn man mich fragte, würde ich mich eher für deren Kollegen The Rolling Stones (bzw. später dann für die Sex Pistols) entscheiden, weil die eindeutig kantiger-, wesentlich mehr dirty und rau-charmanter kamen, zumindest in den Jahren ihres Zenits. 

Da das aber auf anderen Blättern steht, lasse ich die vier Berliner von Commando mal für sich selbst sprechen, die mit "Overdose" (Track 1) in schön dreckiger Auslegung loslegen und bei den ersten Takten leicht an den Charme von Voice Of A Generation erinnern, dann aber doch den Ramones Pfaden folgen, die mit dem ersten Ramones Cover "Havana Affair" (Track 2; Anspieltip I) vertieft werden. Die Gitarrenarbeit kommt hier saustark und geht als klares Plus auf deren Punktekonto. Selbst The Suburbs klingen dagegen nicht ganz so roh. Sänger Alex weiß mit seiner Stimme umzugehen, kommt jedoch an Joey Ramone (R.I.P.) nicht so ganz ran. Das muss er allerdings auch nicht. Tempomäßig hat man das Stück schön pog-bar getrimmt. Chapeau.

Der Proberaumcharme und das Ramones typische Einzählen laufen mit und kredenzen "Today Your Love, Tomorrow The World" (Track 3), das auch etwas aufgefrischt zackiger (inklusive leichter Billy Einflüsse) rumkommt. Spätestens beim nächsten Einzählen ist dann langsam etwas zu viel Klischee erreicht, dann lieber stumm eintackten. ;-) Gut, dass der Rest von "I Don't Wanna Walk Around With You" (Track 4) das Klischee kleiner hält und ein weiteres Frühwerk der Ramones in die Gehörgänge schickt. Musikalisch halten Commando die Balance zwischen Original und eigener-, etwas temporeicherer Auslegung. Gerade die Tempozulage gibt diesen Coversongs noch einmal etwas spezielles mit, das zu gefallen weiß. Logisch, dass der Titel nach dem sich die Berliner benannt haben, nicht fehlen darf - "Commando" (Track 5). By the way eines der Stücke, die ich auch im Original für saustark befinde, abseits der bekannten, grossen "Hits". 

Clever, dass Commando anstatt "Sheena Is A Punk Rocker" das deutlich witzigere Stück "Suzy Is A Headbanger" (Track 6; Anspieltip II) ausgewählt haben, das jedoch abermals eingezählt wurde. Dennoch kommen auch Commando nicht gänzlich ohne die grosse Kinobreite des fetten Ramones Backkataloges aus und lassen mit "Blitzkrieg Bop" (Track 7) die Stadionhymne (wieder eingezählt; gähn) im eigenem Sound durch die Membranen cruisen. Zum Abschluss geben Commando mit "I Don't Wanna Walk Around With You (Russian Version)" (Track 8) den Ramones Track durch die russischsprachige Schule, bleiben sich handwerklich/stilistisch aber treu bleibt. Wenn man so will, kann man hierbei auch eine Verbindung zum Coverartwork herstellen, was in Verbindung mit der Herkunft der Ramones auch doppelt Sinn machen würde. 

Alles in allem eine schöne Scheibe, die man nicht nur allen Die Hard Ramones Fans empfehlen kann, sondern auch denjenigen, denen die Originale manchmal etwas zu seicht klangen. Es heißt ranhalten, denn diese Vinyl ist auf nur 100 Kopien limitiert (handnummeriert!).

7,75/10 Schafe Schüsse

(Commando 2.018)

https://commandoberlin.jimdofree.com/?fbclid=IwAR1Q8VpMtjyHAxfJcj1hUc1RH...

https://www.facebook.com/COMMANDO-56316264582/

Danny B

Schaf Schüsse: 

7
Eigene Bewertung: 7

Review No.: 

Tags: 

UndTschuess