Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE März 2.021

Schafe Schüsse aus Berlin 

"Chancen der Optimierung."

 

März 2.021

Wohin dümpeln wir (gesellschaftlich)? Alles, was man aktuell im Tagesgeschehen vernehmen kann, gleicht einer Ansammlung von teils schroff-schrottigen Lauten in einer Zeit in der die Menschen nur bedingt-, wie gedämpft zuhören wollen oder können? Kommen wir nun also an Belastbarkeitsgrenzen? Stoßen wir fast schon kollektiv an die Wände links und rechts neben uns, die uns einzuschließen drohen und wir dabei bemerken wie hart zerfasert, aufgedröselt und gespalten unsere Welt, resp. unsere Gesellschaft bereits ist? "Ground Control to Major Tom" like? 

Erneut wirft sich eine Nacht aus Fragen mit gelegentlichen Hoffungsmomenten auf/über unser aller Selbst. Fragen, die so abstrakt, absurd- und teils sogar rhetorisch erscheinen. Geht es wirklich nur noch um Zahlen und Statistiken, die mit dieser momentan noch nicht kontrollierbaren Pandemiestreuung einhergehen? Und spätestens dann, wenn die Endlichkeit unser Lebensspanne anklopft und bewusst macht, dass wir so ganz und gar nicht göttergleich sind, ganz im Gegenteil - wir sind äußerst fehlbare, verletzliche Individuen, die sich, egal welcher Ethnie-, welchem Land zugehörig, die unbestechliche Anatomie teilen - mit anderen Worten: 

WIR SIND ALLE GLEICH sterblich. 

Was-, bzw. WEM nutzen da Resourcenschröpfung, damit einhergehender neuer Wirtschaftsprojekte/-deals und Zukunftsplanung? 

Kann man denn aktuell tatsächlich und ernsthaft eine Zukunft planen? (Ich bewundere da frischgebackene Eltern inmitten dieser Zeiten!) Wohl eher kann man mit etwas Feinsinn allenfalls von einer Zukunft-, einem Leben nach der Pandemie träumen. Ich für meinen Teil wage ernsthaft zu bezweifeln, dass das Leben nach der Pandemie so sein wird wie zuvor, kann es quasi gar nicht, weil man dafür "geblitzdingst"-mäßig einer Demenz zum Opfer fallen müsste, ganz so wie es immer noch bei einigen denk-/realitätsresistenten Wahrheitsverdrehern der (dauer?)aktuelle Akutfall ist. Doch bevor ich mich hier selbst der Wiederholung überstelle, denke- und lebe ich weiter für mich im Stillen und versuche zu ertragen, was alltäglich immer unerträglicher wird und versuche stehen zu bleiben, während gestandene, lebenserfahrene Menschen, zu denen ich demütig respektvoll aufblicke, fallen. 

Ich habe bislang immer felsenfest daran geglaubt, dass der Mensch fähig- und Willens sei mit Erneuerung, dem Finden neuer, gerechterer Wege umgehen zu können. Aktuell beschleicht mich jedoch das realitätsresultierende-, gehärtete Gefühl, dass der Mensch unserer Zeit nur noch bedingt gewillt ist auszuhalten. Damit meine ich ganz gewiss nicht die Menschen, die harte Verluste, Gewalt (psychisch wie auch physisch) in mehrfacher Hinsicht erfahren haben, sondern die, die sich der eigenen Verbitterung ergeben haben und sich als permanentes Daueropfer der Gesellschaft wähnen und auch so geben und das obwohl sie alles lebensnotwendige besitzen. 

Man kann weder vorankommen-, geschweige denn ernsthaft etwas gewinnen, wenn man rückwärts-, anstatt vorwärts lebt. Das gilt in politischer-, gesellschaftlicher-, sowie in sozial-empathischer Hinsicht. "Rollen" sind etwas für Theater und Film, jedoch nicht als Pauschalbegründung für Kleinhalterei, unfairer Vorteilssucht geeignet. An Ausreden sind die Menschen immer seltener verlegen. Teils benehmen/agieren und begründen Menschen Verfehlungen mit den Argumenten eines bockigen Kleinkindes. Der Unterschied ist, dass Kleinkinder es nicht besser wissen. Die zu oft fehlende Empathie und/oder die Bereitschaft sich ins gegenüber zu versetzen, lässt die Saat der Ego-Ellbogen-Gesellschaft weiter und weiter aufgehen wie Grassamen. 

Gewiss, man ist im Laufe der Jahre misstrauischer geworden, was die global-umspannenden-, wie auch die inländischen Politikerreihen angeht. Man kann den hohen gesellschaftlichen Druck (auch medial) ansatzweise erahnen es allen recht zu machen, der hinter dem Management in Sachen Umgang mit der Regulierung dieses bislang unbekannten Pandemieausmaßes steht. Das, genau DAS ist real greifbare Zeitgeschichte, deren Teil wir alle sind. Und sofern wir es überleben, werden wir es sein, die den Generationen kommender Zeiten davon berichten werden. 

Mir kommt es aktuell immer öfter so vor, dass sich immer mehr Lücken im System-, aber auch im Zwischenmenschlichen auftun. Die Klinge der Axt, die spaltet, geht in Slow Motion immer mehr ins Holz der Gesellschaft (weltweit übrigens!) und trennt mehr Menschen als dass man einander näherbringen könnte. Dabei lag eine echte Chance in dieser Krise sich neu und fokussiert darauf zu besinnen aufeinander zuzugehen. Wir hätten kollektiv erkennen können, was wirklich zählt und wichtig ist, doch stattdessen winken wir in Resignation ergeben ab. 

Teilweise kann ich einiges nachvollziehen, z. B. die Wut derer, die sich vergessen fühlen, weil sie Miete, Rechnungen und Steuern brav (teilweise von mühevoll erspartem) zahlen, aber die Hilfen, die versprochen wurden, bisher nicht erhalten haben. Andererseits sehe ich dem gegenüber die Lage hierzulande immer wieder auch im Direktvergleich mit anderen Ländern, deren Gesundheitssystem in suboptimaler, weiter, weiter Ferne des unsrigen liegt. 

Die zähflüssige Bürokratie, bzw. die Realisierung wichtiger Hilfen für diverse Branchen/Selbstständige etc. hierzulande wird gefühlt den Hilfen für Großkonzerne untergeordnet. Diese Einseitigkeit wird sich vermutlich hart bestrafen, weil sie die Wut derer befeuert, die das Fundament dieses Landes bilden. Man kann nur hoffen, dass aus dieser Wut (inkl. der Enttäuschung[en]) kein beständig blinder Hass wird. 

Ich würde mir wünschen, dass die Menschen es FRIEDLICH vormachen und den Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft zeigen, dass sie AUSFÜHRENDE Kräfte sind und auch, bzw. vor allem die Realität derer einbeziehen müssen, die ganz weit unten sind, anstatt diese auch weiterhin auszugrenzen oder gar totzuschweigen. 

Es kann doch nicht sein, dass man es zulässt/still hinnimmt, dass Menschen zu Tode kommen, die u. a. aktuell in Ländern wie Myanmar und/oder in wirtschaftlichen ärmeren Ländern friedlich für ein besseres Leben demonstrieren. Leider steckt da auch die Wahrheit der Waffenindustrie mit drin, dass man durch das Akzeptieren, dass unschuldige Menschen getötet werden, Millionen/Milliarden verdient, während man (nicht nur) hierzulande Jahr um Jahr um gerechtere Löhne und Steuern diskutiert. Fragt Euch mal wo all' der Reichtum hierzulande herkommt und wer davon profitiert. Diese Art einseitiges Gesellschaftsmodell hat ausgedient. 

Aktuell (so glaube ich fest) befinden wir uns auf der finalen Strecke, bevor Reformen spürbar eintreten müssen, die eine deutlich gerechtere Verteilung zum Inhalt haben. Gerade jetzt, da viele, viele Menschen Zeit haben intensiver nachzudenken, bzw. ins Nachdenken gezogen werden, gerade weil man teilweise selbst als arbeitender Mensch unter(!) der Hartz IV Grenze landet/lebt und sich an das letzte bisschen Würde klammert, die nicht zulässt, dass man in die gefühlte Bitt-Stellung auf die Kniee geht und sich der nicht selten arroganten "Abhandlung" beim Jobcenter aussetzt. 

Ernsthaft krank (oder gar beeinträchtigt, sprich medikamentabhängig) darf man da nicht werden, wenn man sich da z. B. die Systemlücke der oft hohen Zuzahlungen für Medikamente oder notwendiger medizinischer Hilfsmittel mal zu Gemüte führt. 

Das, was im Ansatz gut ist, muss notwendigerweise optimiert- und für alle zu gleichen Anteilen real zu Verfügung stehen, ohne dass man auf direktem Wege sozial absteigt. Die Lücken, die sich auftun-, bzw. aufgetan haben, sind Zeugnis unserer (aller) Fehlbarkeit. Wenn- oder solange wir jedoch Willens sind, uns weiter zu entwickeln und uns immer wieder fair-empathisch selbst reflektieren und folglich resulierend neu optimieren/definieren, so lange hat die Hoffnung noch Luft zum Atmen. 

In diesem (dieses Mal etwas kurzen) Sinne,

bleibt gesund, fair, empathisch und aufrichtig. 

Euer Danny B.

 

Danny B's Playlist MÄRZ 2.021

Alben/ Musik DVDs/Livestream Shows

* Review hier auf schafe-schuesse.de

** Review zu diesem Album ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder beim Eternity Magazin zu finden

- Blue October "This Is What I Live For" (2.020; Alternative Pop/Rock)

- Böhse Onkelz "Adios" (2.004; Rock)

- Dido "Live at Brixton Academy" [Livealbum] (2.005; Alternative Pop)

- Doro "Doro" (1.990; Heavy Metal)

- End Of Green "Songs For A Dying World" (2.002; Goth Rock/Gothic Metal)

- Entombed "Left Hand Path" (1.990; Death Metal)

- Helmet "Betty" [Limited Blue Jewel Case Edition] (1.994; Crossover)**

- Life Of Agony "River Runs Red" (1.993; Crossover)

- Metallica "Hardwired…To Self-Destruct" (2.016; Thrash Metal/Metal)*

- Nirvana "Come as You Are" [Single] (1.992; Grunge/Punk Rock/Rock), "Lithium" [Single] (1.992; Grunge/Punk Rock/Rock), "Smells Like Teen Spirit" (1.991; Grunge/Punk Rock/Crossover), "Heart-Shaped Box" [Single] (1.993; Grunge Rock), "All Apologies" [Single] (1.993; Grunge Rock), "In Bloom" [Single] (1.992; Grunge Rock/Punk Rock)

- No Exit, The Bermones "Punk sei Dank" (2.015; Punk/Punk Rock)*

- OHL "Im Westen nichts Neues" [2CD ] (1.997; Punk)

- Oomph! "Sperm" (1.994; Crossover)

- Ozzy Osbourne "Black Rain" (2.007; Rock/Metal)

- Riverge "Raid For Riverging" (2.012; Thrash Metal/Hardcore/Crossover)*

- Sepultura "Under Siege (Live in Barcelona 1991)" [DVD/Live; Full Show] (1.992; Thrash Metal)

- Shock Therapy " Hate Is A 4-Letter Word" (1.991; Crossover/Dark Psychedelic Electro 

Rock), "Just Let Go: The Dark Years 1986-1990" (1.992; Dark Psychedelic Goth Rock/Gothic/Crossover)

- Slime "Schweineherbst" (1.994; Punk)

- Supertramp "“…Famous Last Words…” (1.982; Pop/Rock)

- Therapy? "Troublegum" (1.994; Rock/Crossover)

- U.K. Subs "Demonstration Tapes (1979-1982)" (2.017; Punk)

- V. A., "Death... Is Just Beginning III" [2 CD Compilation] (1.994; Death/Black Metal)

- V. A., "Suck City - Limited Edition - This Is Suck City Not L.A." [LP] (2.009; Hardcore/ Punk)

 

New(er) Stuff at my horizon

- Angel Martyr "Nothing Louder Than Silence" (2.021; Heavy-/Speed Metal)*

- Anticops & Doom Day "Dark Melodies" [Limited Golden 12" Vinyl EP] (2.020; Hardcore)

- Ashes Of Ares "Throne Of Iniquity" [12" EP] (2.020; )

- Blood.Shot.Down "The Great Escape" (2.021; Hardcore)

- Bloodsucking Zombies From Outer Space "This Night On Halloween" [7" Vinyl] (2.020; )

- Boom Dox "Dead Nation" (2.021; Rap Metal)

- Crypts "Coven Of The Dead" (2.021; Death Metal)*

- DeeCracks "Serious Issues" (2.020; Punk Rock/Pop Punk)*

- Der W "Operation Transformation" [2CD Best Of] (2.021; Rock)*

- Die Dorks "Die Maschine von Morgen" (2.021; )

- DieVisitor "Der erste Stein" (2.021; )

- Endless Curse "Drink, Smoke And Don't Give A Fuck" (2.020; Death Metal)*

- Fratze "Am Anfang war der Irrtum" (2.020; Brachialromantik/Dark/Experimental/Gothic)*

- Freund Kern "Ventÿl" [7" Single] (2.021; Experimental Rock)*

- Gatuplan "Kampen Går Vidare!" (2.021; Punk Rock/Ska)*

- Grundhass "Wenig los" (2.021; Pop Punk/Punk Rock)*

- Gutter Romance "Driven To Distraction" (2.018; Acoustic Punk)

- Hanging Fortress "Darkness Devours" [EP] (2.020; Death Metal)

- Hermann Borgerding "Mein Mittelfinger dem Krebs" [BHN Books] (2.020; Gedichtband)

- Hot Breath "Rubbery Lips" (2.021; )

- Kings Never Die "It's What We Live For" [EP] (2.021; Hardcore/Punk Rock)*

- Krang "Make Arcade Great Again" (2.021; )

- Liar Thief Bandit "Deadlights" (2.021; )

- Mastic Scum "Rage" [DVD] (2.016; Brutal Death Metal/Grind)

- Miesha And The Spanks "Singles" [EP] (2.021; )

- Mono "Beyond the Past, Live in London With The Platinum Anniversary Orchestra" [Livealbum] (2.021; Epic Music)*

- Motorjesus "Hellbreaker" (2.021; )

- No Terror In The Bang "Eclosion" (2.021; Pop/Rock/Metal/Crossover)*

- Northmaän "Northmaän" (2.021; )

- Rebell Bagatell "Delorean" (2.021; Pop Rock)*

- Savage Beat "New World" (2.021; )

- Sidewalk Surfers "Growing Up Is A Mess" (2.021; SkatePunkRock)*

- The Shrieks "Killer's Kiss" [7" EP] (2.020; Punkabilly/Punk Rock)*

- The Stray Cats "Seven year Itch" (2.021; )

- V. A., "Kältehilfe - Charity For The Homeless" [Compilation] (Punk Rock/Rock)*

- V. A., "Kneipenterroristen und Freunde Vol. 10, Auf die harte Tour" [Compilation] (2.019; Rock/Metal)

- Val Sinestra "Zerlegung" (2.020; Punk Rock)*

- Warish "Next To Play" (2.021; )

- Weckörhead "Für Lemmy" [New Vinyl Version] (2.020; Rock And Roll/Metal)

- Who's The Bad Guy "Disziplin" [EP] (2.021; )

 

Einzelsongs 

(Shuffle Mode/CheckIn - Wo man mal mit dem Ohr hängen bleibt)

*z. T. sind mit [z. B. via YouTube] auch offizielle-, teils brandneuere Videoclips gemeint

- Alanis Morisette "Reckoning", "Pedestal"

- Alice Phoebe Lou "Dirty Mouth" [via YouTube] 

- Arionce "Binocular" [via YouTube]

- Årabrot "Kinks Of The Heart" [via YouTube]

- Billie Eilish "ilomilo" (Live), "When the Party’s Over" (Live) [via YouTube]

- Black & Damned "The World Bleed" [via YouTube]

- Blue October "Only Lost Is Found", "Why Do You Run From" 

- Buster Shuffle "Get My Coat" (Live) [via YouTube]

- Crown "Illumination", "Violence" [alle via YouTube]

- Crypts "Paura" [via YouTube]

- Dan Ganove "Hildmann" [via YouTube]

- Dark Zodiak "2020 A.D." [via YouTube]

- Enemy Inside "Crystallize", "Alien" [alle via YouTube]

- Evanescence "Wasted On You" [via YouTube]

- Filistine "Love" [via YouTube]

- Final Decree "Dark Before The Dawn" [via YouTube]

- Glashaus "Haltet die Welt an"

- Hagen Stoll "Wo seid Ihr" [via YouTube]

- Hot Breath "What You're Looking For, I've Already Found" [via YouTube]

- IconAclass "Dutch (You Caught Up)" [via Vimeo.com]

- Jamie Clark's Perfect "The Admiral" [via YouTube]

- Kalte Krieger "Ein Gruß" [via YouTube]

- Kopfecho "HDMDF" [via YouTube]

- Liar Thief Bandit "Right From Wrong" [via YouTube]

- Luciano Pavarotti & Skunk Anansie "You'll Follow Me Down" (Live) [via YouTube]

- Ministry "Wargasm" 

- Miesha & The Spanks "Mixed Blood Girls" [via YouTube]

- Monkey Mind "Upheaval" [via YouTube]

- Nightfyre "Shattered Lands" [via YouTube]

- Nobelschrott "Warum fragst du nicht?", "Lass' sie stehen", "Barkeeper" [alle via YouTube]

- Nuclear "Hatetrend" [via YouTube]

- Oakhands "Twenty-Two" [via YouTube]

- Part Chimp "Back From The Dead" [via YouTube]

- Pihka Is My Name "Algorithm And Blues" [via YouTube]

- Primitai "The Uprising" [via YouTube]

- Schreng Schreng & La La "Du kaputt, ich kaputt" [via YouTube]

- Scumbag Millionaire "Full Speed Go" [via YouTube]

- Shatten "Löcher im Himmel" [via YouTube]

- Signed Of Life "Spy-Biotech" 

- Sinestro "One Last Bullet One Last Ride" [via YouTube]

- Skraeckoedlan "Universum" [via YouTube]

- Spelljammer "Lake" [via YouTube]

- Stranded Ways "Hunters Released" [via YouTube]

- The 69 Cats" She's Hot" [via YouTube]

- The Choice Few "Out On A Tenner" [via YouTube]

- The Drippers "Stuck With You" (Live) [via YouTube]

- The Hillbilly Moon Explosion "Depression" [via YouTube]

- The Mobile Homes feat. Johan Renck "The Sorrow Stays For Good" [via YouTube]

- Traitors To The Crown "Ascension" [via YouTube]

- Tvinna "Wild Hunt" [via YouTube]

- Veritas "Starlight" [via YouTube]

- Warish "Say To Please" [via YouTube]

- Warrior Path feat. Daniel Heiman "Best Of Hate" [via YouTube]

- Witchbound "End Of Paradise" [via YouTube]

 

 Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- Hermann Borgerding "Mein Mittelfinger dem Krebs" [BHN Books] (2.020; Gedichtband)

 

schwarz-schafes TOP RELEASE(S), ggf. Wiederentdeckungen und Livestream Performances DES MONATS

- Crypts "Coven Of The Dead" (2.021; Death Metal)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/crypts-coven-dead

- DeeCracks "Serious Issues" (2.020; Punk Rock/Pop Punk)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/deecracks-serious-issues

- End Of Green "Songs For A Dying World" (2.002; Goth Rock/Gothic Metal)

- Entombed "Left Hand Path" (1.990; Death Metal)

- Mono "Beyond the Past, Live in London With The Platinum Anniversary Orchestra" [Livealbum] (2.021; Epic Music)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/mono-beyond-past-live-london-plati...

- No Exit, The Bermones "Punk sei Dank" (2.015; Punk/Punk Rock)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/no-exit-bermones-punk-sei-dank-spl...

- No Terror In The Bang "Eclosion" (2.021; Pop/Rock/Metal/Crossover)*

https://schafe-schuesse.de/de/content/no-terror-bang-eclosion

- V. A., "Suck City - Limited Edition - This Is Suck City Not L.A." (2.009; Hardcore/ Punk)

 

schwarz-schafe Einzelsong TOP 27 des Monats

- Alanis Morisette "Reckoning", "Pedestal" 

- Billie Eilish "ilomilo" (Live)

- Black & Damned "The World Bleed"

- Blue October "Only Lost Is Found", "Why Do You Run From"  

- Glashaus "Haltet die Welt an"

- Hagen Stoll "Wo seid Ihr" 

- Hot Breath "What You're Looking For, I've Already Found" 

- IconAclass "Dutch (You Caught Up)"

- Kalte Krieger "Ein Gruß" 

- Kopfecho "HDMDF" 

- Liar Thief Bandit "Right From Wrong"

- Ministry "Wargasm"

- Miesha & The Spanks "Mixed Blood Girls"    

- Pihka Is My Name "Algorithm And Blues" 

- Se Vende "FBI" 

- Schreng Schreng & La La "Du kaputt, ich kaputt" 

- Shatten "Löcher im Himmel" 

- Sinestro "One Last Bullet One Last Ride" 

- Skraeckoedlan "Universum" 

- Spelljammer "Lake" 

- The 69 Cats" She's Hot" 

- The Drippers "Stuck With You" (Live) 

- The Hillbilly Moon Explosion "Depression"

- The Mobile Homes feat. Johan Renck "The Sorrow Stays For Good" 

- Traitors To The Crown "Ascension" 

- Warish "Say To Please" 

 

Videoclip(s) des Monats *sehenswert*

°In dieser Neurubrik geht es um Text, Musik und bewegte Bilder, d. h. um das Gesamtkunstwerk selbst. Dabei können durchaus auch mal ältere Videoclips (die im besten Falle zeitlos geblieben sind) mit einfließen. Der Fokus liegt aber vorrangig auf neuen Videoclips. Am Ende des Jahres werden wir dazu vielleicht auch ein Online-Voting zu denn besten 10 Videoclips des Jahres machen. 

Die Wertschätzung von solchen (oftmals aufwendigen) Produktionen soll dabei bewusster wahrgenommen werden, während der Inhalt selbst unterhält und/oder Emotionen weckt etc.

- Hot Breath "What You're Looking For, I've Already Found" 

https://www.youtube.com/watch?v=c7Y-rFM8lmU

- IconAclass "Dutch (You Caught Up)" 

https://vimeo.com/512572485/b3a7e9477c

- Oakhands "Twenty-Two" 

https://www.youtube.com/watch?v=idnIAkGzBrI&t=131s

- Pihka Is My Name "Algorithm And Blues" 

https://www.youtube.com/watch?v=6Cz-QzxEpfc

- Tvinna "Wild Hunt" 

https://www.youtube.com/watch?v=dMRrg680NhE

 

R.I.P./R.I.F ~ A Farewell Salute to 

- "Angel" Kyal Sin

- Lou Ottens

- Lars-Göran "L.G." Petrov (*Entombed; Entombed A.D.)

- Robert "Rio" Korn (*No Exit)

- Walter Van Cortenberg (*Ancient Rites)

- Volker "Iron Lung" Frerich (*Warhammer)

Tags: 

UndTschuess