Neuen Kommentar hinzufügen

Bild des Benutzers DannyB

CONRAD LERCHENFELDT "Die Legende der Böhsen Onkelz" [Buch]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

03-2018

Label: 

Genre(s): 

Zwischen Verwunderung, Neugier und letztlichem Interesse, erstand ich vor einiger Zeit beim Gang in die Buchhandlung um die Ecke für 9,99 € das hier vorliegende Buch des mir bislang unbekannten Autors Conrad Lerchenfeldt, einem "versierten" (*O-Ton; Riva Verlag) Hamburger Musikjournalisten, der unter einem Pseudonym schon "viele Artikel über Personen der Musikgeschichte veröffentlicht" haben soll. U. a. veröffentlichte dieser (*ebenfalls beim Riva Verlag) 2.014 ein Buch über Helene Fischer. 

Das hier vorliegende Buch betrifft, das eine der vor allem in den '80er- und '90er Jahren wohl am meisten polarisierenden Bands im deutschsprachigen Raum, die gleichwohl am Beispiellosesten meist stiefmütterlich seitens der Medien abgehandelt wurde - die Böhsen Onkelz. 

Ich konnte mir beim Kauf dieses Buches nicht wirklich vorstellen neue Informationen über die Böhsen Onkelz zu erfahren, weil im Grunde bereits durch den offiziellen Onkelz Biographen Edmund Hartsch in "Danke für nichts" (*1.997) alles dem Kern (und darüber hinaus) nach Wichtige zur Band schonungslos offengelegt wurde. 

Lerchenfeldt reiht jede Menge bereits bekannter Fakten in eigener-, eher sachlicher Form noch einmal (vor allem für Nicht-Fans der Böhsen Onkelz) auf und führt dabei nicht selten Fakten an, die Edmund Hartsch oder auch durch die Arbeiten von Klaus Farin (*Autor/Publizist; Hirnkost KG, vormals Archiv der Jugendkulturen Verlag KG) bereits ans Tageslicht befördert wurden. Lerchenfeldt äußert sich wie gesagt eher sachlich, durchaus auch berechtigt kritisch, handelt aber die Jahre nach der Veröffentlichung von "Danke für nichts" eher faktisch ab und liefert damit auch nur (dem Die Hard Onkelz Fan) bereits bekannte Fakten. Teilweise werden die Bandmitglieder auch analysiert, was jeweils ein Bild malt, das so nicht zwingend stimmen muss, auch was die im Buch befindliche Kritik über "Verfehlungen" in den letzten 10-15 Jahren angeht. Es gibt durchaus einiges an Interviewmaterial, das durch Interviewte selbst autorisiert wurde, um ein reelleres Bild zu malen. 

Zwar liest man das Buch locker und schnell durch, da aber jegliches Bildmaterial fehlt und das Buch sowohl mit einem Onkelz Festival beginnt und auch endet, fehlt hier letztlich ein klein wenig der aktuelle Bezug, was schade ist. Am Ende ist zwar der gut gemeinte Versuch die tatsächliche Geschichte fundiert in die Medienlandschaft zu stellen anzuerkennen, allerdings mit dem sachlich-belegbaren Abstrich, dass dies bereits (zumindest bis zum Jahr 1.997) durch Edmund Hartsch faktisch geschehen ist. Jeder Mensch, der die Wahrheit finden will, kann sich belesen und die tatsächlichen Geschehnisse bzgl. wirklich Gesagtem, der wirklich Verfehlungen der (einst jungen) Böhsen Onkelz rekonstruieren. Da ist kaum noch Geheimnis dran. Interessanter wird es freilich, wenn man auf die inaktive Zeit der Böhsen Onkelz blickt. Hier hätte Lerchenfeldt durchaus mit mehr Tiefe die Solowerke der einzelnen Bandmitglieder beleuchten können. Stattdessen bleiben z. B. durchaus etablierte (nicht selten global anerkannte!) Mitmusiker der einzelnen Bandmitglieder in ihren (Solo-)Bands (*wobei Veritas Maximus die Ausnahme darstellt, die nicht auf den Namen eines Einzel-Onkelz verweist) gänzlich unberührt (in Sachen Interview für dieses Buch) und unerwähnt. Genauso wie z. B. der Aufstieg eines Daniel Wirtz aus dem Onkelz Umfeld im Dunklen zurückbleibt. 

Dieses Buch gibt es als Taschenbuchversion für 9,99 €, die meines Erachtens völlig ausreichend ist, sowie als gebundene Variante (19,99 €) und "Kindle Edition" (15,99 €). Alles in allem hinterlässt dieses Buch einen etwas wässrigen Geschmack. Zwar werden sich die Die Hard Sammler auch dieses Buch ins Regal einkaufen, ob- und in wiefern dieses Buch allerdings an der weit verbreiteten, (nicht selten) medienzementierten-, vorgefertigten Meinung über die Böhsen Onkelz etwas ändert, bleibt abzuwarten. 

4,0/10 Schafe Schüsse

(Riva Verlag/Münchner Verlagsgruppe GmbH 2.018)

https://www.m-vg.de/riva/shop/home/

Danny B

Schaf Schüsse: 

4
Eigene Bewertung: 4

Review No.: 

Tags: 

UndTschuess