Schafe Schüsse QR-Code

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE - Oktober 2.011

SCHAFE SHÜSSE aus Berlin

Oktober 2.011

Es ist wieder soweit Freunde des Denkens, die SCHAFEn SCHÜSSE sind zurück. Zuerst noch einmal kurz in eigener Sache ... natürlich gehen die "neuen" SCHAFEn SCHÜSSE etwas befreiter zu Werke, d.h. daß ich in Sachen Musik eben auch noch weiter über den Tellerrand hinausblicken werde (nicht nur auf die Genres Metal & Rock).
Über den Grund für die "Still-Legung" dieser - meiner kleinen Kolumne im Fatal Underground habe ich mich vor langer Zeit (über 2 Blogs verteilt) längst genug ausgekotzt.
(wen es interessiert, der gehe auf die Blogs "Der Wahn der Schwachsinnigkeiten I + II" unter: www.myspace.com/dannybworld )

So nun direkt hinein in diese Tage, in denen der Herbst seine Schatten über die abklingenden Sommerwege wirft. Die Welt ändert - und bewegt sich immer schneller - immer weiter. Und jedes Mal wenn mir diese Art von "WeltenBewegung" bewußt wird, habe ich das unweigerliche Gefühl, das mich wie eine Giftschlange beschleicht, daß die Welt / die Gesellschaft immer kälter, immer grauer wird.
Ob im eigenem Leben - oder um mich herum. Beziehungen werden in die Mülltonne gekickt, es ist halt einfacher. Sind die Menschen nicht mehr fähig zu reden, an einer Beziehung zu arbeiten ??? Alles, was wir doch letztlich einer GrauStromGesellschaft wie der, der heutigen Zeit entgegensetzen können ist doch die Liebe (ja, mancher mag jetzt an die Hippies denken; aber ist der Ansatz deswegen falsch ???). Wir kreieren eine Welt, an der wir alle kleine Teile sind, die in der EndSumme etwas wirklich häßlich UNmenschliches ergibt.
Gewiß diese Entwicklung(en) setzt sich seit Jahren fort, wie ein Albtraum, der zum Selbstläufer übersportlicher Eigendynamik geworden ist, doch warum ? Ich verlange ja nicht, daß wir durchdrehen und unsere Ex-Partner abknallen, so wie das nahezu täglich in so manchen Wahngazetten zu lesen ist, ich verlange doch nur, daß wenigstens WIR - das kleine Volk uns NICHT gegenseitig verarschen, belügen oder betrügen. Denn damit hau`n wir uns selber gegenseitig in die Fresse - und das danach aufgesetzte Lächeln dürfte so manchem Zahnarzt ein fieses DollarGrinsen entlocken. Doch genug dazu.

Anderes Thema. Der allseits die Medien beherrschende Tod von Gaddafi. Ist irgendwem schon mal der Gedanke gekommen, daß es bei Herrn Gaddafi doch recht schnell (zu schnell ?) mit dem Zugriff ging ?! Ich meine Bin Laden hat sich ja noch schön die Eier geschaukelt - bzw. möglicherweise sogar von seiner Wolke runtergegrinst, denn der war ja laut einigen Quellen bereits längst sehr krank - und es wird von einigen stark angenommen, daß er um Jahre früher starb, als er von den Medien tot vorgeführt wurde. Doch zurück zu Gaddafi. Ich habe da so meine Zweifel, daß der Typ tot ist - ich meine hey, der hat(te) jede Menge Kohle - und ein Diktator, der vor dem Niedermetzeln seines Volkes nicht zurückschreckte, der wird sicher imstande sein einen halbwegs guten Doppelgänger zu finden ?! Aber wer weiß. Die Wahrheit kennen wir ja leider (noch) nicht.

Bei uns in Berlin gab da es vor einiger Zeit erst ganz andere Ungereimtheiten. Die Brandsätze, die erneutes S-Bahn / Regionalzug - Chaos verursachten. Mal ehrlich so bescheuert kann doch kein noch so militant linker Widerständler sein so`n Murks zu machen ?!? Was ändert ein Brandsatz, der die eigenen Leute auch in Gefahr bringt an einem Bundeswehrseinsatz in Afghanistan ? Schlecht geträumt oder was ?
Ein sehr guter Freund brachte mich drauf - na klar, ich hab`s echt nicht kommen sehen - war das eventuell doch falsches Spiel der Regierung ? Ablenkungsmanöver ??? Ich meine mal ehrlich - wenn FBI, CIA etc. schon fähig sind via Satelliten-Zoom Ziele zu erfassen, nahezu an jedem Bahnhof (zumindest in Berlin) vermehrt Videoüberwachung im täglichen Einsatz ist ... da kann mir doch keine Regierung der Welt erzählen, man könne die Täter nicht fassen. Genauso wie man via Computer ID - Adresse ein Bekennerschreiben zurück verfolgen "könnte" .. . Wat´n Schmierentheater ... Frau Merkel mutiert zum Clown in der Polit - Manege.

Nun ja, ich habe aus völlig natürlichem Lauf heraus meine Konsequenzen gezogen und entziehe mich, soweit möglich, der ganzen medialen Inszenierung. Das Internet ist zwar öfter Fluch, als Segen  - gerade was das immer höher werdende Tempo der Anonymisierung - & der Erkaltung des Miteinanders (wie eingangs erwähnt) betrifft, jedoch kann es auch Segen sein bezüglich freier Meinungsbildung. So wurde ich sanft auf einen wirklich guten Videochannel gestoßen, der fern von jeglichen Überverschwörungs-Päpsten agiert. Die kleinen themenbezogenen Videos dort arbeiten mit gut recherchierten Fakten und berufen zuweilen große Sorge, was die Zukunft betrifft. Doch sie sind auch eine Chance offen zu fragen, was da alles vor sich geht. Wenn man so einige dieser Videos gesehen hat, möchte man sich echt die Kugel geben, aber das wäre zu feige - und zu einfach, denn wir ALLE stehen in der Pflicht eben NICHT alles hinzunehmen, was da so läuft. Dennoch bringt mich das erneut zu den Punk-Ursprüngen zurück und läßt mich erstaunt "No Future ?" fragen. Doch macht Euch selbst ein Bild unter:
http://www.youtube.com/user/conrebbi  .

Und zum guten Schluß hin (das bleibt wie gewohnt) noch ein bisschen was zu den Mucken dieser Welt.
Große Freude kommt bei mir auf, daß es 2.012 aller Vorraussicht nach neues Material von ZUSAMM-ROTTUNG geben soll. Eine Band, die in Punkkreisen zu unrecht nicht genug gewürdigt wird, aber das geht Bands wie z.B. ATEMNOT leider nicht anders. Umso erfreulicher, daß andere Bands wie jüngst BETONTOD hart verdiente Erfolge einfahren.
Regelrecht geflasht und tief beeindruckt war ich von MATT "Gonzo" ROEHR, den ich bei seinem Gig in Berlin (am 14.10. 2.011) treffen durfte. Nebst des Interviews mit ihm (das in der nächsten Fatal Underground Ausgabe erscheinen wird; www.fatal-underground.de ), plauschte er so ganz ohne Starallüren mit mir über den Lauf der Zeit(en). Denen, die immernoch die Onkelz - Vergangenheiten von vor 30 Jahren heranziehen, um Matt als "unkorrekt" hinzustellen - denen ist dann eh nicht mehr zu helfen. Was mich gerade wieder an den schlecht informierten, überkorrekten Haufen der Oire-Szene Blogger erinnert, die ja so manche politisch UNbedenkliche Punkband (wie z.B. OHL) in`s Visier nahmen und denunzierten.

Aber auch in anderen Szenen gibt es durchaus Interessantes zu hören. Zum Beispiel wurde ich an die Band FRÜCHTE DES ZORNS vor einiger Zeit herangeführt, besuchte auch ein megaintensives Konzert der Band - und bin zutiefst beeindruckt von der sehr intelligenten Art der Texte. Vom poetisch - tiefgängigen Niveau her (also NICHT im musikalischen Vergleich, sondern der IntensivTiefe wegen, der man sich nicht entziehen kann) stelle ich FRÜCHTE DES ZORNS von der Tiefe her in die Nähe mit so manchem GOETHES ERBEN, FLIEHENDE STÜRME, KRANKHEIT DER JUGEND Werk. Wobei ich in diesem Zusammenhang auch nicht das neue REBENTISCH Album "Empathie" vergessen möchte, was auch für Non - Gothics zu empfehlen ist, zumal u.a. kein Geringer als Ex- DIE SKEPTIKER Andreas Kupsch mit an Board ist.
Und wer`s verträumt - also nicht ganz so gedankenlastig / aufwühlend mag, der / die kann entweder sehen, daß er sich mal in den `90er BatCave / Goth Rock von PASSION NOIRE zum Beispiel reinhört oder aber die aktuellen Alben von HENKE, UMBRA ET IMAGO - oder die etwas undergroundigeren Alben von: FACTORY OF DREAMS, DUNWICH ancheckt.
Alle Mittelalterfans sollten schon mal das Preview zu CORVUS CORAX`s "Sverker" Album checken. Lohnt sich auf jeden Fall !
Natürlich kann ich auch den Metalheads unter Euch wie gewohnt ein paar Bands als heiße Empfehlungen rausgeben: IN STADIO ULTIMO wüten mit ihrer Vinyl "The Final Days ... End Of All ... Begin Of Hell..." in Black Metal Gefilden, während die aus Cottbus stammenden ARROGANZ mit ihrem ersten Album in ähnlichen Gefilden berechtigte Amtsansprüche geltend machen. Wer es im Death Metal Bereich mal experimentell mag, der checke mal RITUAL KILLING - die irgendwo zwischen Six Feet Under und Soulfly grooven.
Und last but not least. Für alle Hardcore`ler empfehle ich TUBESUCKERS (veröffentlichten Anfang der 2.000er), PROTECTION OF HATE - und vorfreuen könnt Ihr Euch auf kommende Fäuste der ANTICOPS.

Soweit für den Oktober 2.011.
Stay true & real.

Danny B.

Copyright by Ivan Rumata

Tags: 

Share
UndTschuess