Schafe Schüsse QR-Code

Bild des Benutzers DannyB

Schafe Se(h)eGedanken aus Rostock [06-16]

Schafe Se(h)eGedanken aus Rostock, Juni 2.016

 

Sommer. Wir sind mittendrin. Reingeschlittert, hineinmanövriert, dem Weg immer folgsam. Wie immer stilecht durch Fettpfützen in Tuchfühlungsmodus zum Chaotenfauxpas, aber doch nie wirklich boshaften Geistes, sondern immer breit und (mit wenig) zufrieden grinsend (weil es mehr nicht braucht) unter den alles niedersengenden Sonnenstrahlen, die einem den Taint umwandeln. 

Ist das Leben nicht grossartig?! Man kann (immer!) auf so einfache Weise das Dopaminkatapult entern, es braucht nur etwas Schattenlösung und Zuversicht. Und damit meine ich jetzt gar nicht mal den EM "Schland" (gähn!) Hype, der anno 2.016 gar nicht mal so derbe penetriert, sondern auf ein nüchternes Maß heruntergenüchtert ist. Klar hörst du hier und da mal 'nen völlig verfrühten Böller, lange vor 'm Finale - es gibt eben überall so kleine Hobbypyrologen. Etwas Jeckyll und Hyde steckt halt in jedem, hahaha. ;-) 

(*für mich persönlich haben die Iren die Sympathie EM gewonnen)

Ich war gerade erst wieder in HeartHome-City Berlin und kann mich nur an einer Extrabonusportion unverschämten Glückes erfreuen, das es mir erlaubt Ende Juli endlich zurückzukehren. (*damit kehren die "Schafe Schüsse aus Berlin auch zurück) Noch kein einziger Karton ist gepackt, eher sind zwei, drei Kartons noch gar nicht vom Einzug hier ausgepackt, aber ich freue mich, dass dieser Um-Weg sein Ende findet. Manchmal sind es die gravierenden Mentalitätsunterschiede, die man nicht gewuppt bekommt. Ich möchte die MV'ler zwar nicht pauschal in einen Topf werfen, aber eigen sind sie zu grossen Teilen schon. An und für sich ist das gerade für mich ganz gewiss nicht das Kernproblem - leben und leben lassen. ;-) Allerdings konnte ich noch nie etwas mit diesem elitären Club-/Cliquengehabe anfangen. Das ging mir schon in meiner Kindheit auf den Zeiger. "Was ich darf nicht mitspielen?", Zack! Mit 'nem schnittigen Fußballerkick den Bausteinturm der zwei Kids, die mir das verwehrten, zurück auf Anfang gekürzt. Gut, heutzutage bin ich zwar nicht mehr so drauf (als ca. 4-5jähriges Kid ist man eben brutal geradeaus), aber Spass an Ab-/Ausgrenzungen, nur weil man die Uhren anders ticken lässt, habe ich auch heutzutage nicht. 

Dabei fallen mir gerade die Briten ein. "Brexit" - der Aufreger der vergangenen Woche. Warum aber sinnlos aufregen? Sind es nicht die MENSCHENGEMACHTEN Grenzen, die Konstrukte (EU), die plötzlich zerpflückt werden?! Ich war schon in Tagen der DDR kein Freund von Grenzen/Machtblöcken. Welches Kid/Teenager ist schon ein Freund von Grenzen? Grenzen zu überschreiten - das war genau der Weg, der mich einst viel mehr schärfte wie ein guter Schleifstein ein Messer. Am Ende ging man nie butterweich durch wie ein Messer, sondern rannte gegen Wände, wenn's sein musste solange bis sie fielen. Und die Mauer fiel ja glücklicherweise auch. Wie groß war die Freude damals, dass diese Grenze verschwand?! Sie trennte nicht nur Ost von West, sondern Mentalitäten, Familien etc. 

Heutzutage werden wieder Grenzen gezogen. "Schutz des Eigentums" - ob das den (Vor-)Garten in der Laubenkolonie, Ansichten oder auch Länder betrifft - Paranoia und die Angst voreinander. Hier wächst etwas, das Orwell in "1984" erschreckend präzise umrissen hat. "Mein, dein..." - es gibt Völker/Stämme, da gibt es diese Wörter gar nicht. Dort gibt es nur das "uns". Mit anderen Worten MITEINANDER macht doch letztlich mehr Sinn als das Gegeneinander. 

Ohne dabei zu übernostalgisch oder gar sentimental zu werden, denke ich In diesen Tagen naturgemäß recht viel über Vergangenes nach, allerdings gar nicht mal mit allzu viel Gedankenschwere, viel mehr mit lächelnden Blicken auf Geschaffenes, auf Erlebtes. Zum ersten Mal in meinem Leben verspüre ich eine unendliche Dankbarkeit, dass ich Menschen kennenlernen-, mit ihnen einiges an Zeit & Weg teilen durfte, die heute nicht mehr leben. Sie fehlen mir gerade in diesem Jahr mit der Null im Gepäck schon sehr. Ich kann das Leben auch nur deshalb feiern, weil ich sie mir nur lächelnd vorstellen kann, wie sie mir auf die Schulter klopfen und ein klein wenig stolz darauf sind, dass ich, egal wie viel Gegenwind, Härte mir vollfrontal entgegengeschleudert kam, ähnlich einem von einem Orkan durch die Lüfte wirbelndes Auto, nie aufgegeben habe. 

Kürzlich erst sagte mir ein Kumpel ich würde manchmal etwas "emotional" reagieren. Ich dachte darüber nach und war froh, dass ich genau SO bin, denn sich die Empathie/Herz zu wahren und überall dort zu helfen, wo es echter, handfester Hilfe bedarf - das machen doch viel zu wenig Menschen?! Sicher, ich bin nicht perfekt. Auch ich reagiere mal über, wenn ich mich mind-/brain-fucked, abgezogen fühle. Man muss eben auch nicht alles stoisch hinnehmen, weil jeder seinen Wert als Mensch, als Teil dieses gross(artigen) Puzzles hat.

Und weil ich ich lieber jemanden auf den Zeiger gehe, gerade, WEIL ich entweder mit vollen 100% etwas supporte oder eben gar nicht, möchte ich Euch dieses Mal (was ich SELTEN genug tue!) um etwas bitten, nicht um Meinetwillen, sondern von Herzen - bitte seht Euch mal die Spendenaktion "Hilfe für Akali" an. (*siehe Extrablog und Link) Eine liebe Freundin des Hauses möchte ihrem Vierbeiner bestmögliche Hilfe zukommen lassen, hat aber leider nicht die ausreichenden Mittel. Ich habe bereits spontan geholfen. Manchmal fühlt es sich einfach richtiger an Geld für Gutes zu spenden, als es sinnlos wegzufeiern. ;-)

Zum Anbschluss wie immer die Playgrounds dieser Tage/Wochen.

So viel für diesen Monat. 

Passt auf Euch auf, seid FÜREINANDER da und habt eine gute Zeit!

Euer Danny B.

 

Alben/ Musik DVDs

* Review hier auf schafe-schuesse.de

** Review zu diesem Album ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder beim Eternity Magazin zu finden

 

- AC/DC "High Voltage" (1.975; Hard Rock)

- Böhse Onkelz "Heilige Lieder" (1.992; Rock)

- Clawfinger "A Whole Lot of Nothing" (2.001; Crossover)

- Metallica "Ride The Lightning (1.984; Speed-/Thrash Metal), "...And Justice For All" (1.988; Progressive Thrash Metal)

- Ministry "From Beer To Eternity" (2.013; Crossover/Industrial Metal)*, "N.W.O." [Single] (1.992; Crossover/Industrial Metal), "Animositiosomina" (2.003; Crossover/Industrial Metal)

- Neurotic November "Fighting Words" (2.015; Deathcore/ Crossover)*

- Nirvana "Nevermind" [Deluxe Edition] (2.011; Grunge)

- Obituary "Xecutioner’s Return" (2.007; Death Metal)

- Sarah Connor "Muttersprache" (Pop; 2.015)*

- Sodom "Mortal Way of Life" [Livealbum] (1.988; Thrash Metal)

- The Bates "No Name For The Baby" (1.989; Punk Rock)

- The Browning "Hypernova" (2.013; Crossover/Metalcore)

- White Zombie "La Sexorcisto: Devil Music, Vol. 1" (1.992; Crossover), "Astro-Creep: 2000 - Songs of Love, Destruction and Other Synthetic Delusions of the Electric Head" (1.995; Crossover)

 

New(er) Stuff

- Das Scheit "A Darker Kind Of Black" (2.016; Dark Rock)*

- Elysian Gates "Crossroads" (2.016; Symphonic Metal/Rock/Pop)*

- Fear Factory "Genexus" (2.015; Cyber/Industrial Metal)*

- Kitty In A Casket "Kiss & Hell" (2.016; Billy Rock)*

- Lionheart "Love Don't Live Here" (2.016; Hardcore)*

- Saitenfeuer "Ein wenig Farbe" (2.016; Pop/Rock)*

- SomeVade "Infinitas" (2.016; Metalcore/Thrash Metal/Crossover)*

- Stuck Mojo "Here Come The Infidels" (2.016; X-Over)*

- Such Gold/No Fun/Walk The Plank/Harker (V.A.) "Great Thieves Escape 2" (2.016; div.)* 

- The Zone "Colour Shift" [EP] (2.016; Rock)*

- TXL "Lautstark Autark" (2.016; Rock)*

 

Einzelsongs (Shuffle Mode) 

*z. T. sind mit [via YouTube] auch offizielle Videoclips gemeint

 

- 3 Doors Down "In The Dark" (Live) [via YouTube]

- A.C.K. "Vorstadtrebell"

- Alaska "The Hills" (The Weeknd Cover) [via YouTube], "Midnight Sun"

- Alice Phoebe Lou "Ocean" [via YouTube]

- Animus "Dreht sich" [via YouTube]

- Animus feat. Manuellsen "Gesellschaft der Schatten" [via YouTube]

- Asking Alexandria "Moving On", "The Death Of Me" (Acoustic Version) [alle via YouTube]

- Aufbruch "Abend in der Stadt"

- Billy Idol "White Wedding" (Unplugged Live) [via YouTube]

- Biohazard & Cypress Hill "How It Is"

- Biohazard & Onyx "Slam" [via YouTube]

- Bloodhound Gang "The Bad Touch" 

- Carcer City "If We Make It Home" [via YouTube]

- Casper "Alles endet" [via YouTube]

- Der W "An die, die wartet" 

- Die Toten Hosen "Wort zum Sonntag"

- Dog Eat Dog "Who's The King"

- Eminem "The Way I Am" [via YouTube]

- Fear Factory "Expiration Date" [via YouTube]

- Fed To The Ocean "Never Fade" [via YouTube]

- Foo Fighters "Learn To Fly", "I Am A River" [via YouTube]

- Garbage " Only Happy When It Rains" (Live) [via YouTube]

. Good Charlotte "Life Changes" 

- Grace VanderWall at "America's Get Talent" covers Tayler Swift 

- Grossstadtgeflüster "Ich rollator mit meim Besten" [via YouTube]

- Heaven Shall Burn "Combat" [via YouTube], "Land Of The Upright Ones"

- Herbert Grönemeyer "Kinder an die Macht" 

- Hills Have Eyes "Strangers" [via YouTube]

- Holy Moses & Ferdy Doernberg "Through Shattered Minds" (Live) [via YouTube]

- In Extremo "Sternhagelvoll" [via YouTube]

- Izegrim "Time To Run" [via YouTube]

- Juli "Insel", "Eines Tages" [alle via YouTube]

- Jupiter Jones "Rennen + Stolpern" [via YouTube]

- Knorkator "Zähneputzen, Pullern und ab ins Bett" [via YouTube]

- L7 "Fuel My Fire" 

- LAK "Traumfrau" [via YouTube]

- Lionheart "Hail Mary" [via YouTube]

- Lolita KompleX feat. Kitty Casket "All The Things She Said" (t.A.T.u. Cover) [via YouTube]

- Machine Head "Is Anybody Out There?" [via YouTube]

- Nightstalker "Children Of The Sun" [via YouTube]

- Nirvana "Pennyroyal Tea"

- No Exit "Fahnen", "Par Vous!" [via YouTube] 

- Oxo 86 "Guter Tag", "Kommen, seh'n und Singen", "Für immer jung", "Gott sei dank noch am Leben"

- Ozzy Osbourne "I Don't Know" [YouTube]

- Paul Kalkbrenner "Mango" [via YouTube]

- P.I.L. "Bettie Page" [via YouTube]

- Pipes and Pints & Horkýže Slíže "Open Road" [via YouTube], "Right Or Wrong"

- Pogoexpress "Meine Liebe" [via YouTube]

- Sela Sue "Ragga Medley" (Live) [via YouTube], "Fear Nothing"

- Shields "I Just Feel Hate" [via YouTube]

- Sick Of It All "A Month Of Sundays" [via YouTube]

- Snap "Rhythm Is A Dancer" [via YouTube]

- Snow Patrol "Chasing Cars" [via YouTube]

- Soulfly "Living Sacrifice"

- Systemo "Gegen das Vergessen" [via YouTube]

- Tausend Löwen Unter Feinden "Bis zum letzten Tag" [via YouTube]

- The Bombpops "Outta Hands" [via YouTube]

- The Distillers "The Young Crazed Peeling" 

- The Hellfreaks "Burn The Horizon" [via YouTube]

- The Interrupters "By My Side" [via YouTube]

- These Streets "Break Slow" [via YouTube]

- Vollschatten "Nacht ohne Morgen" [via YouTube]

- Volxsturm "Biertrinken ist wichtig"

 
Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- Charles R. Cross "Der Himmel über Nirvana, Kurt Cobain Leben und Sterben" [2.001; Verlagsgruppe Koch GmbH/Hannibal]

- Edmund Hartsch "Böhse Onkelz, Danke für nichts" [1.997; B.O. Management AG]

- (Sammler) Rolling Stone Edition "David Bowie" [2.016; Rolling Stone LLC] 

- Metal Hammer, Juli 2016 [2.016; Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH]

- Ox-Fanzine, #126 [2.016; http://www.ox-fanzine.de/]

Tags: 

Share
UndTschuess