Schafe Schüsse QR-Code

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE, März 2.017

SCHAFE SCHÜSSE aus Aachen

März 2.017

 

"Bewusstes Handeln."

Spürt Ihr es? Es geht etwas Gutes um und das fühlt sich genauso gut an... vielleicht sind es einfach nur die ersten wärmeren Sonnenstrahlen, die auch den letzten Winter(müdigkeits)rest schmelzen lassen und auf der Hautoberfläche angenehmes Kribbeln verbreiten. Die winterschweren Gedanken lösen sich auf wie der Zucker im Morgenkaffee. 

Sicher, man geht nicht vollkommen gedankenlos durch den Alltag, schließlich gibt es noch immer genug Dinge, die noch lange nicht optimal konstruktiv laufen, aber dank des tendenziell ansteigenden Tageslichtanteils blüht auch das Gemüt wieder merklich auf, so wie es derzeit bereits die ersten Frühblüher tun. 

Ist doch herrlich diesen naturgegebenen Zyklus mit jedem weiteren Lebensjahr noch intensiver zu erleben! Es kommt mir manchmal schon regelrecht wie ein Privileg vor. (Vielleicht ist das genau genommen auch?!) Nicht, dass ich ein schlechtes Gewissen hätte es irgendwie geschafft zu haben sogar 40 zu werden (oh man, das klingt gelesen gleich doppelt so alt), aber wenn ich an all' diejenigen denke, die allein in den letzten 10-20 Jahren viel zu früh gegangen sind..., beschleicht mich zumindest die Demut. Ich denke so bei mir, dass gerade dieses Grundgefühl auch so in Ordnung geht, es hilft den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu bewahren. Wie oft und wie sehr ich mich vielleicht auch manches Mal selbst verlor und keinen Weg mehr sah in allem Horizontdunkel, so gut tut es auch zu wissen, dass das Wichtigste die Geduld und das Grundvertrauen, dass alles auch wieder besser wird, ist. Geduld durchzuhalten, sich selbst nicht durch den Alltag zu hetzen auf der Jagd nach dem grünen Zweig unter dem die Träume mit einem Lächeln winken. Ich lerne es immer wieder auf's Neue, fast wie etwas, dessen essentiellen Kern man zwar begriffen- und verinnerlicht hat, die dazugehörigen, feinstimmigen Details aber auch dazu gehören in Sachen Rückkehr in die Gelassenheit. Manchmal wird man bei der Jagd nach Zufriedenheit von sich selbst überholt, ohne es zu merken.

Es mag sich anhören wie "esoterischer Kram", wie man es früher nicht selten pauschal als "Hippiekram" abtat. Doch umso mehr man über einfache Aussagen wie "Nimm' dir Zeit für dich." z. B. nachdenkt und sich tatsächlich auf den Selbstversuch einlässt, umso mehr erkennt man wie oberflächlich man früher oft war. 

Nun ja "perfekt" wurde noch keiner geboren. Rein anatomisch/organisch betrachtet ist dieser gesamte Planet ein einziges Wunderlicht in den unendlichen Weiten von Raum und Zeit. Vom Werdensprozess her unterliegen wir alle unserer Umgebung, unserem persönlichen Umfeld. Von daher sind Schubladenkategoriesierungen Anderer nichts als Oberflächkichkeit. Manche/-r "Erwachsen/-r" kommt in seinem Leben kaum weiter als bis zu dieser oberflächlichen Sicht auf das Leben, die Menschen und all' die wunderhaften Lebewesen darin. Tunnelblicker/-innen halt.

Gewiss, ich schließe mich selbst nicht aus, auch ich lerne immer wieder neue Sichtweisen/Ansichten auf ganz verschiedene Dinge kennen und ich kann kaum sagen, dass meine Sicht zwingend die richtige sein muss, denn das, was die Wahrheit ausmacht, setzt sich aus Fakten und natürlichem Empfinden zusammen. Sofern man letzteres nicht verlernt hat, es gar bewusst betäubt oder es sogar bereits zu sehr stumpfgerieben wurde durch die Fülle an Informationsfluten, Sichtweisen etc.? 

Doch wie es in der Natur vieler Dinge zugrunde liegt, kann man Dinge regenieren und/oder optimieren. Entscheidend ist der Wille es erreichen zu wollen. Was im Zwischenmenschlichen gleichermaßen gilt.

Bei manchen Dingen wundere ich mich im Alltag dennoch immer wieder neu, dass leider noch immer nicht überall das Bewusstsein (im Sinne von bewusstem Handeln) dafür die Oberflächlichkeit durchstoßen hat, z. B. wenn ich beim Einkaufen immer wieder Menschen sehe wie sie noch immer achtlos Plastiktragetaschen auf das Band zu ihren Wunschwaren legen, anstatt die recyclebare Papiertüte oder Stoff/-Jutebeutel als Alternative zu nehmen. Jedes Mall wieder schießen mir dann die Bilder durch durch den Kopf von im Meer entsorgten Plastikmüll und dadurch verletzten- oder auch qualvoll verendenden Tieren. Für eine Sekunde erwische ich mich jedes Mal wieder dabei, dass ich die Plastiktütenkäufer exemplarisch vorverurteile und in eine Schublade verfrachte, weil ich das Leid der Tiere, das der Mensch verursacht, nicht einfach ignorieren kann. 

Und trotzdem gibt es auch Menschen, die aktiv (im Großen wie im Kleinem) täglich etwas tun. Ob mittels des Stoffbeutels/Papiertüte beim Einkauf oder auch aktive Müllentsorgung (durch Einsammeln z. B.) in Wald-/Wassergebieten etc., beim Unterstützen von Petitionen... es gibt so viele Möglichkeiten. Und jede noch so kleine bewusste Aktion summiert und formiert sich zu einer berechtigten Hoffnung, solange die Menschen aktiv verhindern, dass weiter ignoriert wird.

Um noch einmal kurz auf das Thema "Petitionen" zurückzukommen, täglich lese ich von mindestens drei Petitionen. Meist sind es Petitionen gegen den Handel mit Elfenbein, wofür Elefanten und ihre Babys von Söldnern abgeschlachtet werden, Chemtrails, Abholzung/Rodung in Urwäldern oder auch bzgl. der Versuche Wasser(resourcen) zu privatisieren - in diesem Zusammenhang tauchen nicht selten Namen von Großfirmen wie Kellogg's, Nestlé, Unilever u. a. auf... das sind alles sehr, sehr wichtige Themen, die leider in der Masse der sonstigen Nachrichten nahezu völlig untergehen. 

Die Petition(en) als solches sind nicht unwichtig heutzutage und ein positives Mittel, das auch wieder mehr Leute zu den Demos auf die Strassen bringt - das beste Beispiel waren/sind die Thematiken rund um CETA und TTIP. Es stimmt also, die Menschen wollen mitgestalten/-entscheiden. Also doch keine Lehtargie/Stagnation? Doch wie ernst werden Petitionen bei der immensen Masse zukünftig genommen? Und wer hat im Blick ob eine Petition wahr/-ernstgenommen wird oder im virtuellen PC-Papierkorb verschwindet? Alles eine Frage "wirtschaftlicher" Interessen? 

Das "Interesse" liebe Leser/-innen sollte doch darin liegen eine Basis zu schaffen, die fair ist -zu (für) ALLEN Lebewesen!-. Man versucht den Menschen politisch zu suggerieren man täte viel bzgl. der Umwelt, während man hintenrum tagein, tagaus mit dem weitermacht, was im Zentrum der Kritik steht. Dabei bräuchte es weniger als man allgemeinhin glauben mag. Hier mal ein Beispiel: http://www.trendsderzukunft.de/solarenergie-so-viel-platz-braeuchten-wir...

Dass all' diese Dinge im Gesamtgeschehen JEDE/-N etwas angehen, kann man z. B. auch daran festmachen, dass es dabei eben auch um die Ernährung geht. Alles genannte weist immer wieder unweigerlich (Quer-)Verbindungen zu diversen Massenkrankheiten bei Tier und Mensch auf. Krebs ist nur ein Faktum. 

Ich möchte mit diesen Gedanken niemandem(!) Angst machen, sondern bewusst machen, dass JEDE/-R eine natürlich gegebene Verantwortung trägt. Das Leben selbst ist ein Geschenk, dieser Planet ist uns anvertraut/geliehen. 

Wenn wir uns etwas wünschen, sollten wir auch etwas dafür geben, dass es in Erfüllung gehen kann. Es funktioniert allerdings nicht so, dass man für alles, was man gibt, immer eine Gegenleistung erwarten sollte. Free Flow. ;-) Der beste Zeitpunkt etwas zu tun ist immer genau dann, wenn man sich nach dem Zeitpunkt fragt, also JETZT und HIER. 

Wenn Du Gutes gibst, wirst Du Gutes ernten, denn wir sind alle nur Bauern in diesem irdischen Garten. Und Ehrlichkeit ist darin die schönste aller Gewächse.

In diesem Sinne,

Euer Danny B

 

Meine persönliche Playlist für März 2.017.

 

°°°NEU°°° 

Hier werden zukünftig (rein subjektiv) die Perlen beim musikalischen Meergang vorgestellt. Diese "schafen Charter" werden zukünftig im unter Teil zu sehen sein, um auch anderen Acts/Alben eine faire Chance zu geben. 

Je nach Zusendung/Entdeckung des jeweiligen Albums, kann es sich hier auch mal um ein Album handeln, das in einem anderen Jahr herauskam. 

 

schwarz-schafes ALBUM DES MONATS 3er

- Pyogenesis "A Kingdom To Disappear" (2.017)

schafe O-Ton: "Zwischen kraftvoll und verletztlich, ausbalancierend und sich kraftvoll abstoßend wie ein Klippenspringer... trotz aller düsteren Rahmen jede Menge Licht... entführt in verträumt-nostalgische Wolkenfelder an fernen Horizonten, während das Luftschiff seine Reise in sachten Winden fortführt... immer wieder in verschmelzender Symbiose..." 

- Diary Of My Misanthrophy "Theatre Of The Absurd" [EP] (2.015)

schafe O-Ton: "getragen, ruhig, atmosphärisch, episch... wie ein Film mit unterschiedlichen Farbläufen..."

- Honigdieb "Ballo Del`Asino" [2CD-Livealbum] (2.016)

schafe O-Ton: "entführt in die herrlich eigensinnige-, aber auch heiter- beschwingte-, zugleich tiefsinnige Lyrikwelt des Honigdiebs... ein Herz für all' die bunten, etwas ent-/verrückten Vögel... neutönige Symbiose für die Tanzbeine... wirft auch den letzten Rest von Beklemmung die Schuhe weg und tanzt barfuß im Freiheitsgefühl..."

schwarz-schafe Einzelsong TOP 7+1

- Alex Diehl "In meiner Seele"

- AnnenMayKantereit "Nicht nichts"

- Grossstadtgeflüster "Wie man Feuer macht" 

- Jennifer Rostock "Deiche"

- Slime "Sie wollen wieder schießen dürfen" 

- Sólstafir "Ísafold"

- The Hillbilly Moon Explosion feat. Sparky  "Jackson" (Johnny Cash Cover)

-----------------------------------------------------------------------------

Alben/ Musik DVDs

* Review hier auf schafe-schuesse.de

** Review zu diesem Album ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder beim Eternity Magazin zu finden

 

- Abstürzende Brieftauben "Doofgesagte Leben länger" (2.016; Punk Rock)*

- Alaska "Subsequent" (2.016; Metalcore/Metal)*

- Bloodsucking Zombies From Outer Space "Bloody Unholy Christmas" (2.016; HorrorPunk/Psychobilly/Rock/Crossover)*

- Casper "XOXO" (2.011; Alternative Anarcho Hip Hop)

- Def Leppard "Pyromania" (1.983; Heavy Metal/Hard Rock)

- Emergency Gate "You!" (2.013; Melodic Metalcore/Metal)*

- Exilia "Rightside Up" (2.000; Crossover)

- Foo Fighters "In Your Honor" [2CD] (2.005; Rock/Acoustic), "There Is Nothing Left To Lose" (1.999; Rock)

- Hole "Live Through This" (1.994; Grunge/Punk Rock)

- Korn "MTV Unplugged" (2.007; Acoustic Crossover)

- Lionheart "Love Don't Live Here" (2.016; Hardcore)*

- Lizzies "End Of Time" [EP] (2.013; Heavy Metal)

- Mad Sin "Burn And Rise" (2.010; Psychobilly)

- Metallica "Ride The Lightning (1.984; Speed-/Thrash Metal), "Some Kind Of Monster" [EP] (2.004; Thrash Metal)

- Napalm Death "The Code Is Red… Long Live the Code" (2.005; Grindcore)

- Nirvana "MTV Unplugged in New York" (1.994; Acoustic/Grunge)

- Papa Roach "Infest" (2.000; Crossover)

- Snapcase "Lookinglasself" (1.993; Hardcore)

- Soulfly "Soulfly" [2 CD Limited Edition] (1.998; Tribal Metal/Crossover)

- Tankard "The Morning After" (1.988; Thrash Metal), "Stone Cold Sober" (1.992; Thras Metal)

- The Exploited "Let’s Start a War… Said Maggie One Day" (1.983; HardcorePunk), "Horror Epics" (1.985; HardcorePunk)

- The Horibillies "Horrible Rockabilly Punx" (2.012; HorrorPunk/Punk-A-Billy)

- The Oath "The Oath" (2.014; Spiritual Doom Rock)

- Trio "Trio" (1.981; Punk Rock)

- Turnstile "Pressure To Succeed" (2.012; Hardcore)

- Unbroken "Live.Love.Regret." (1.994; Hardcore)

- V.A., "Spawn" [Movie Soundtrack] (1.997; Crossover)

- Walls Of Jericho "Redemption" [EP] (2.008; Alternative/Crossover/Acoustic)

 

New(er) Stuff at my horizon

- Alan Burridge "Lemmy Kilmister: Life Beyond Motörhead, Collateral Damage" (Englisch; Buch)* [http://www.ip-verlag.de/]

- Alcest "Kodama" (2.016; Epic Metal)*

- Anke Sobek & Ferdy Doernberg (&Friends) "Käpt’n Helge zieht auf’s Land" (2.017; Kinder-Rock-Musical/Hörspiel)

- Christborn Insanity "Harvest Of Fear" (2.017; CrustPunk/Grind/Core)*

- David E. Gehlke "Systemstörung, Die Geschichte von Noise Records" (Buch)  [http://www.ip-verlag.de/] 

- Decibelles "The Tight" (2.017; Punk/Pop/Noise/Post New Wave)*

- Diary Of My Misanthrophy "Theatre Of The Absurd" [EP] (2.015; Epic Rock)*

- Franzi Kusche "About You - About Me" [EP] (2.015; Acoustic Pop/Singer-Songwriter)*

- Friedemann "(Unterwegs)" [2CD Livealbum] (2.017; Acoustic/Rock)*

- Harm/Shelter "Paycheck" (2.016; Hardcore)*

- Honigdieb "Ballo Del`Asino" [2CD-Livealbum] (2.016; Alternative Independent Rock)*

- Karl Cointreaux "Gutting The Siren, Disbudding The Unicorn" (Gedichtband; Englisch, 2.016) [http://www.bleedingheartnihilist.de/home.php?site=books] 

- Kärbholz "Überdosis Leben" (2.017; Rock)*

- Last Chapter "10 Jahre, Live in der Moritzbastei Leipzig" (2.017; Metalcore)*

- Lawgiver "Lawgiver" (2.017; )

- Lucky Punch "Mit Gottes Segen schlagen wir auf des Teufels Pauke einen unterirdischen Cha-Cha-Cha" (2.017; Proll Oi)*

- Miozän "Surrender Denied" (2.017; Hardcore)*

- Pyogenesis "A Kingdom To Disappear" (2.017; SteamPunk/Metal)*

- Sabina Hirtz "Der Messie in uns, Wie wir Wohnung und Seele entrümpeln" (2.016; Buch)* [http://www.rowohlt.de/verlage/rororo]

- Seducers "The Singles" (2.016; )

- Siniestro "Revelations In Mayhem" (2.016; Death-/Black Metal)*

- Sonja G. Morgentau "Bewusstseinssprung in Bosnien" (2.017; Buch, Roman)* [Sonja G. Morgentau/ https://www.literareon.de/]

- Space Chaser "Dead Sun Rising" (2.016; Old School Speed/Thrash Metal)*

- The Sex Organs "Intergalactic Sex Tourists" (2.017; Rock 'N' Roll/Dirty Trash Swingy Garage Rock)*

- Willi Winkler "Bob Dylan" [http://www.rowohlt.de/verlage/rororo] (2.016; Buch)

 

Einzelsongs (Shuffle Mode) 

*z. T. sind mit [via YouTube] auch offizielle Videoclips gemeint

 

- 2Pac "Dear Mama", "Keep Ya Head Up" [alle via YouTube]

- Abstürzende Brieftauben "Frauke halt's Maul" [via YouTube]

- Agnostic Front "For My Family"

- Alex Diehl "In meiner Seele"

- All "Silly Me", "Until I Say So" [alle via YouTube]

- Amebix "Fear Of God" [via YouTube]

- Amenra "A Mon Âme", "Razoreater" (Acoustic), "Boden-Spijt" [alle via YouTube]

- Amy Lee "Speak To Me" [via YouTube]

- Anne Clark "Sleeper In Metropolis" (Live) [via YouTube]

- AnnenMayKantereit "Barfuß am Klavier", "Nicht nichts", "Es geht mir gut" (Live), "Pocahontas", "Nicht Nichts" [alle via YouTube]

- Anthi Mpakali "Chronicity" (Tardive Dyskinesia Cover) [via YouTube]

- Apocalyptica & Sandra Nasić "Path Vol. 2" [via YouTube]

- Art Of Anarchy "Changed Man" [via YouTube]

- Assück "Socialized Crucifixion" [via YouTube]

- Auszeit "Weg der Freiheit/Dreamer", "Kinder der Nacht" (Live 1.995)

- Axel Rudi Pell feat. Bonnie Tyler "Love's Holding On" [via YouTube]

- Backswing "SOS" [via YouTube]

- Backyard Babies "Minus Celsius" [via YouTube]

- Barb Wire Dolls & Tiger Lilly "Revolution" (Live) [via YouTube]

- Berge "10.000 Tränen" (Live im RAW Berlin) [via YouTube]

- Bob Kooparos "No Leaf Clover" (Metallica Ska-Reggae Cover) [via YouTube]

- Bonsai Kitten "Mindcraft" [via YouTube]

- Böhse Onkelz "Wo auch immer wir stehen" (Live) [via YouTube]

- Butthole Surfers "Who Was In My Room Last Night", "Pepper" [alle via YouTube]

- Casket "Casketball" [via YouTube]

- Chris Hadfield "Space Oddity" (David Bowie Cover) [via YouTube]

- Chuck Berry "Blue Feeling" 

- Coolio feat. L.V. "Gangster's Paradise" [via YouTube]

- Dead Can Dance "The Ubiquitous Mr. Lovegrove" [via youTube]

- Decibelles "Tiny Little Fox" (Live), "Vol De Nuit", "Glitter Sea" [alle via YouTube]

- Deep Purple "King Of Dreams", "Love Conquers All" [alle via YouTube]

- Demented Ar Go "Daddy's Making Monsters" (Live) [via YouTube]

- Depeche Mode "It Doesn't Matter (Two)" (Live) [via YouTube]

- Dichotomy "Of Strife Of Discord" [via YouTube]

- Dopethrone "Shot Down" [via YouTube]

- Eddy Grant "I Don't Wanna Dance" 

- Eve To Adam "Lucky", "Locked & Loaded", "Immortal" [alle via YouTube]

- Falco "Auf der Flucht" (Live) [via YouTube]

- Fatboy Slim "Rockafeller Skank" [via YouTube]

- Floorpunch "Ready To Fight" (Negative Approach Live Cover) [via YouTube]

- Foo Fighters "Big Me" (Live) [via YouTube]

- Furt "I.F.D.G." (Live) [via YouTube]

- Futile "A New Beginning" [via YouTube]

- Gentleman & Ky-Mani Marley "Mama" [via YouTube]

- Gold "White Noise" [via YouTube]

- Green Day "Still Breathing" [via YouTube]

- Grossstadtgeflüster "Wie man Feuer macht" [via YouTube]

- Gutter Romance "Blackboards And Black Flags" [via YouTube]

- Happy Ol'McWeasel "Danny Boy" [via YouTube]

- Havok "Intention To Deceive" [via YouTube]

- Heaven Shall Burn "Corium", feat. George 'Corpsegrinder' Fisher "Prey To God" [via YouTube]

- Jawknee Music "Wayside" [via YouTube]

- Jaya The Cat "Here Come The Drums" [via YouTube]

- Jennifer Rostock "Deiche", "Irgendwas ist immer", "Wir waren hier" (Acoustic) [via https://www.facebook.com/jenniferrostock/?fref=ts]

- Jess And The Ancient Ones "Astral Sabbath" [via YouTube]

- Jinjer "Pisces" [via YouTube]

- Julian Philipp David "Traurige Kids", "Herbst", "Zu Hause" (Live) (alle via YouTube]

- Kafvka "Lampedusa" (Live) [via YouTube]

- Knorkator "Ich bin der Boss (Stereohrsion)" [via YouTube]

- Komplikations "The City", "Insanity" [alle via YouTube]

- Korn "Shoots And Ladders" [via YouTube]

- Kotzreiz "Ratten im System" [via YouTube]

- Kuult "Du fehlst" (Akustik Version), "Unter der Haut" (Akustik Version), "Wenn du lachst" (Live), "Mein Leben lang" (Akustik Version) [alle via YouTube]

- Lawgiver "Taste Defeat" [via YouTube]

- Life Of Agony "A Place Where There's No More Pain" [via YouTube]

- Lina Maly "Schön genug" [via YouTube]

- Lindsey Stirling "Boulevard Of Broken Dreams" (Green Day Cover) [via YouTube]

- Long Distance Calling & Jonas Renkse "The Nearing Grave" [via youTube]

- Macsat feat. Dirk Jora "Das letzte Hemd" [via YouTube]

- Mad Sin "Mean Machine" [via YouTube]

- Major Lazer & DJ Snake feat. MØ "Lean On" [via soundcloud.com] 

- Marteria feat. Teutilla "Aliens" [via YouTube]

- Maxim & Judith Holofernes "Meine Soldaten (Wohnzimmer Cut)" [via YouTube]

- Metallica "Dream No More" (Live) [via YouTube], "Master Of Puppets"

- Metallica & Iggy Pop "TV Eye" (Live) [via YouTube]

- Metallica & Lang Lang "One" (Live) [via YouTube]

- Nevermind Nessie "Best Of Foes" [via YouTube]

- Nickelback "Sad But True" (Metallica Cover; Live) [via YouTube]

- Nina Hagen "An einem Tag im Frühling" [via YouTube]

- Oathbreaker "Being Able To Feel Nothing" [via YouTube]

- Obituary "Ten Thousand Ways To Die", "A Lesson In Vengeance" [alle via YouTube]

- Optmist "Du widerst mich an" [via YouTube]

- Oxia "Intuition" [via YouTube]

- Pantera "Walk"

- Pestilence "Twisted Truth" 

- Placenta "#Schön" [via YouTube]

- Preface "Der ewige Krieg", "Sundream" 

- Profanity "Catatonia" (Suffocation Cover; Live) [via YouTube]

- Ryker's "The Outcast's Voice" [via YouTube]

- Saitenfeuer "Keine Fackel" [via YouTube]

- Sela Sue "Speaking Silence", "Ragga Medley" [alle via YouTube]

- Sepultura "The Vatican", "Phantom Self" [alle via YouTube], "Slave New World", "Arise"

- Sick Of It All "Injustice System" [via youTube]

- Skew Siskin & Lemmy "B 4" [via YouTube]

- Slayer "South Of Heaven"

- Slime "Sie wollen wieder schießen dürfen" [via https://www.facebook.com/slimepunk/?hc_ref=NEWSFEED]

- Slipknot "Duality"

- Snapcase "Zombie Prescription" 

- Sodom "Conjuration" 

- Sólstafir "Ísafold", "Bláfjall" [alle via youTube]

- Space Chaser "Wastecrawler" [via YouTube]

- Stuck Mojo "Rape Whistle" [via YouTube]

- SXTN "Ich bin schwarz", "Made 4 Love" [alle via YouTube]

- Texas Hippie Coalition "Turn It Up", "Hit It Again" (Live), "Rise", "Come Get It", "Monster In Me", "Rock Ain't Dead" [alle via YouTube]

- The Charm The Fury "Echoes", "Down On The Ropes", "Carte Blanche" [alle via YouTube]

- The Hillbilly Moon Explosion feat. Sparky  "Jackson" (Johnny Cash Cover) [via YouTube]

- The Idiots "Fleischwolf" [via YouTube]

- The Krewmen "It's A Sin" [via YouTube]

- The Retarded Rats "Demon Quiff" (Live) [via YouTube]

- The Sewer Rats "I Don't Like You (When Your Girl's Around)" [via YouTube]

- The Styng Rites "Reptile (Man)" (Live), "Baby's Git A Brand New Brain", "I Can't Help" [alle via YouTube] 

- The Suburbs "Yesterday's Kids", "Oi Boys/Teacher" (Live) [via YouTube]

- Total Chaos "Riot City" [via YouTube]

- Toxpack "Bis zum letzten Ton" [via YouTube]

- Troopers "Gassenhauer" (Live), "Respektlos, scheiße und jung", "Feige Sau" [alle via YouTube]

- Turnstile "Can't Deny It"

- Vive La Fête "You Can Sleep In My Bed" (Radio Edit) [via YouTube]

- Volbeat "Black Rose" [via YouTube]

- Walls Of Jericho "Reign Supreme" [via YouTube]

- We Butter The Bread With Butter "Exorzist", "Berlin, Berlin!" [alle via YouTube]

- Whale "Hobo Humpin Slobo Babe" [via YouTube]

- While She Sleeps "You Are We" [via YouTube]

- Zaunpfahl "Wir sind die Guten" [via YouTube]

 

 wahlweise könnt Ihr online meine Alltime Fave Playlists anchecken: 

 

"Life-Way-Soundtracks"

https://www.youtube.com/playlist?list=PLgkDwo2pWosHeur7RDfLD_UByAFE9PHCI

 

"Hard Fare" (härtere Muckekost)

https://www.youtube.com/playlist?list=PLgkDwo2pWosH0BgUr_HonTgJ_tBH5iEmA

 

Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- Carlo Còccioli "Himmel und Erde" [Deutsche Verlags-Anstalts GmbH; Stuttgart]

- Fatal Underground, No. 47 (Fanzine) [http://fatal-underground.de/]

- Laotse "Tao Te King" [Eugen Diederichs Verlag; München]

- S. L. Grey "Underground" (Thriller) [https://www.randomhouse.de/Verlag/Heyne/30000.rhd]

Tags: 

Share