Schafe Schüsse QR-Code

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE, April 2.017

SCHAFE SCHÜSSE aus Aachen

April 2.017

 

"Error. Anders. Ohne ein-fach."

Die Zeit steht nicht still. Die Menschen genauso wenig. Wir alle suchen den komplex-kompletten Weg inmitten der Möglichkeitenvielfalt, fern von verlockenden Werbesprüchen doch mal die Möglichkeiten zu entdecken. Es liegt in der Natur der Dinge den Stufen, Etappen oder auch Ideen zu folgen. Oft klappt das heutzutage relativ einfach, dank des W.orld W.ide W.eb, das nur so vor Ideen, Wegen, Ratgebern und Wahrheiten/Suggestionen aus den fiktiven Nähten geht. Verschnürt, gepackt, begeistert oder auch verführt - egal welches Themengebiet, der Schlüssel zu allem ist Zeit, Geduld und Verstand. Vielleicht braucht es sogar etwas mehr an Eigenwilligkeit, an individuellem Bedürfnis, um sich in diesen Weiten nicht endlos vertiefend zu verlieren oder gar zu verlaufen? 

Nicht die Kinder müssen dann von Erwachsenen im Gamecenter abgeholt werden, sondern die Kid(dings) sind es, die Erwachsene abholen. Zum einen, behalten sie dauergeübt und hypercool oft wunderhaft den Überblick (und wissen oft sogar noch eine viel bessere Site o. a.; natürlich auch nicht immer), während die Generation(en) vor dem PC, Tablet, Laptop/Notebook oder Smartphone sitzt, die sich einst mit Telefonbuch, Telefonzelle, Landkarte und real-mündlicher Nachfrage durch's Leben (laufend, trampend oder fahrend) navigierte, sich dabei heutzutage nicht selten die Haare rauft und sich im Grunde manchmal in eine Zeit zurückwünscht als die Flügel noch leichter durch die Zeiten trugen. Bestandsaufnahme 2.017. Die Generationen zwischen 30-50 verklumpen zu einer Masse, die zumindest weiß was sie nicht will. Google im Kopf. Frühe Temporärdemenz? Oder doch Selbstentfremdung?

Und wie beim fixen Pausenbrot zwischendurch sitzen immer weniger mit selbstgeschmierter Stulle da, während Fast Food Verlockungen allerorts bereit stehen, um das schnelle Geld zu machen. Schnelle Abwicklung, den Schnellfraß -manchmal dann wenigstens frisch und zumindest bio-bemüht- auf dem Rückweg zu Arbeit oder Schule - keine Ruhe drin. Na Hauptsache satt. 

Ebenfalls zwischendurch mal eben eine neue Meldung über Terror, wie kürzlich in St. Petersburg. Man "gewöhnt" sich fast schon daran, dass diese Welt/diese Zeiten alles ist/sind, nur eben nicht gewöhnlich. Alles wird immer höher und höher ins Unermeßliche gestapelt, auch die zwischenmenschlichen Ansprüche - Hauptsache weit weg vom natürlich-individuellen Kern. Es wird gepimpt und verzerrt, was die Zeit hergibt, bewusst - wie auch unbewusst. Innehalten und selbst zu denken scheint out, wo es doch zu jedem Thema ein passend-vertretbare Meinung serviert gibt -gern auch zwischendurch; Meinungs-Fast-Food-, zumindest wenn man dem Bild glauben möchte, das sich einem erschließt, wenn man mal in aller halbwegs realisierbaren Stille bewusst durch die Webweiten streift. 

Da gibt es diese Speakergurus, PR-Strategen und Polit-Pressesprecher, die dir das erzählen, was weise Philosophen, Geistes- und Lebenswissenschaftler schon seit Jahrhunderten in immer wieder neuen Wortkleidern zeitgemäß auf den Punkt bringen. Phliosophen braucht das Leben fürwahr, ob in Form guter Texten in der Musik oder von Essays, Blogs, Kolumnen, Rezensionen, Büchern etc.. Heutzutage gibt es auch das im Massenangebot. Was einst sogenannte "Scouts" (*Talentsucher), Fachzeitschriften, Fanzines für frisch "anders" auserkoren haben, gibt es heute scheinbar an jeder virtuellen Ecke. Auch bzgl. derer, die wertschätzen, so gut wie jede/-r gibt seinen Senf feil - ob gefragt oder nicht nicht. Quantität vs. Qualität. Richtig vs. Falsch. Ein gesunder Mittelweg ausgeschlossen? 

Für und Wider wird nachdrücklich abverlangt, entscheide dich für eine Seite. Hater oder Lover. Links, rechts, oben, unten, Konsum, (oft falsch ausgelegte) Religion oder Terror - der ganze Einheitsschrittklumpen zweier Pauschalflüsse voller Error. Zeittrend-Fail frei Haus, ganz bequem per Klick. Copy + Paste Basic System.

Man könnte das alles positivieren, sinnvoll nutzen, zum Wohle aller. Doch da haben bestimmte Teile der Gesellschaft etwas gegen. Industrie(zweige), Politik, Kirche - die Folge: auf vielen Ebenen erneuter Terror. Psychofetzerei, zurück im Errorterror. 

Der Kreislauf des Murmeltierlaufs, dabei hat dieses knuddelige Tierchen so gar nichts mit diesem Wahnsinn der Menschen zutun. 

Klar, Fehler gehören zum Leben wie das Messer zur Gabel, doch jeden Monat auf's Neue erscheint es mir wie das immer wieder selbe Konstrukt, das abgeritten wird. Profit von Fehlern, die kontraproduktiv gegen den Sinn sämtlicher Uhrzeiger laufen. Ob das nun Atomkraftwerke sind, die wie ganze Heere von Damoklesschwertern zu Pflugscharen rufen, wirtschaftlich- oder religionsbedingte Kriege... viele Menschen sind sich nahezu kollektiv einig (auch über die Grenzen hinaus), dass das so auf Dauer nicht gut gehen kann. 

Und dann sitzt man wieder einmal da, atmet tief durch und sieht all' die Suggestionen wie viel besser und anders der, die oder jene doch seien... am Ende heiß-laue Leerlüftchen hinter großem Aufwand von pimped up (semi-Trump)dumb Pride diverser Markennamen, alles nur noch Suggestion in der beknackten Hoffnung Wahrheit zu werden? Wie eine Illusion, die Wahrheit werden möchte. Und wem gilt der Dank? Den Casting-Bohlen-Klum-Bush-Trump-(Joseph)Jackson-Päpstlich-Geld-Über-Alles-Wahnsinnigen? 

Jeder für sich, kaum noch wer für den/die Anderen? Zwischenmenschlichkeit im Ausverkauf? Gejammer noch vor dem eigentlichen Anpacken die Dinge positiv zu verändern? Kontroproduktiv. Das hat schon in der DDR nicht funktioniert, als man die Planwirtschaft abfeierte und sich selbst die Statistiken schöngaukelte, während der tatsächliche Ausverkauf längst in vollem Gange war. Leben auf pump. Irgendwann schließlich abgepumpt. Was übrig bleibt, kann sich jede/-r selbst beantworten. Instant kommt zu oft vor Nachhaltigkeit und Profit vor Fairness.

Selbst beinharte Realisten zieht es in den Pessimismus. Jedes Wort, das ein Mensch sagt, wird umgedreht wie eine Euromünze, die in vorsichtiger D(-Mark)emut um Sparsamkeit mahnt. Gegenseitiges Vertrauen kann nur auf ehrlichem Fundament wachsen. Das war schon immer so. Und bist du ehrlich, wirst du leider oft in eine Schublade gepackt, denn Wahrheit kann unerwünscht sein, wie ein Kunde, der gerade ungelegen in der Mittagspause ein Anliegen hat. (was man auf so ziemliche alle Produktbereiche anwenden kann) 

Dabei fällt mir gerade ein, dass viele Verkäufer kaum noch etwas über die Produkte wissen, der Kunde kann es ja schließlich googeln...

Wenn schon Wahnsinn, dann bitte so, dass es sich wenigstens gut anfühlt. Positiver Wahnsinn ;-) Man kann das tatsächlich (er-)leben! Das ist wie ein Weg, der sich plötzlich auftut, einfach vor einem liegt, um erlebt zu werden. Nur mitgehen möchte heutzutage nicht jede/-r, weil die Gesellschaft der Hamsterräderläufer ja leider doch funktioniert und denen zuspielt, die die Ärmsten noch (immer) melken und in Existenzangst halten - ohne Rücksicht auf Leib und Leben, ob bei Tier oder Mensch. 

Der kränkeste Sadismus hat längst Einzug gehalten. Es wird Schmerz zugefügt, um irgendetwas zu spüren (ob bei sich selbst oder schlimmer noch bei Anderen). Man schreddert noch immer Küken, tötet Horn-Tiere (Nashörner, Elefanten) nur wegen des Horns, lässt Hunde in Todeskämpfen für die kranke Unterhaltung antreten, quält Tiere unter der Überschrift "Zirkus" oder "Entertainment"... Einfach nur krank. Ehrlich, jedes Mal wieder treibt es mir angesichts solcher Berichte die Tränen in die Augen. Und Berichte darüber sehe ich täglich. Ich heule also oft, weil ich mich machtlos all' dem gegenüber fühle und mich nicht selten frage, ob es die sogen. Hölle in Wahrheit nicht unter-, sondern nur auf der Erde gibt?

Doch zurück zum "positiven Wahnsinn". Manchmal zwingt das Herz und/oder das Leben selbst zum Roulette. Man wirft alle Pläne über den Haufen und zieht eine Karte, wahllos und ohne Kalkül. Der Geist des Punk streift einen über die Jahre immer wieder und man lebt das D.I.Y. Life. Der Geist des sich Durchschlagens (und das meine ich ganz und gar nicht im Sinne von körperlicher Gewalt!) lebt in persona. Von Job zu Job, von Situation zu Situation... lebensechtes Abenteuer, das viele Kapitel in das Tagebuch schrieb und schreibt. Nicht selten härter als so manches Drama, intensiver als jeder Roman... du weißt nicht was dich erwartet, aber du bist einer dieser "ins kalte Wasser" Jumper, das hält Geist und Sinne frisch, bringt aber auch jedes Mal BEIDE Seiten der Medaille mit sich. Yin und Yang ziehen sich schon seit jeher gegenseitig an. 

Auf Dauergrinsen, Zufriedenheit, frischen Wind, Herz pur kann dabei auch Herbst, Leere, Winter, Tränen, Einsamkeit u. v. m. folgen, dessen sollte man sich bewusst sein. 

BEWUSST-anders-SEIN. Ich für meinen Teil habe gerade in den letzten Monaten so mega viel über mich selbst, das Leben, die Gesellschaft und all' die Menschen darin gelernt, dass ich im Moment von echter Bewusstseinsveränderung sprechen kann. Das Meiste davon fußt auf wirklich einfachen Dingen, über die ich schon längere Zeit nicht lippenleer offen spreche. Nicht, weil es sich vielleicht gut liest/anhört, sondern, weil ich es TATSÄCHLICH so meine. Das Beste dabei ist, dass es mir absolut egal geworden ist, was die meisten Menschen davon halten, denn nur ich laufe ohne die Schuhe, die manch' eine/-r mir vielleicht gern anziehen würde. Und die "Würde" gilt es schließlich zu bewahren, denn das ist vielleicht neben Körper, Seele und Namen das Einzige, was man wirklich ewig besitzt. 

Um ein paar dieser "einfachen" kleinen Selfmade-Gesetze zu nennen (*wobei viele Gesetze sich eher felsverhärtet haben; das soll jetzt auch NICHT Guru-mäßig klingen, da diese Dinge nur als Beispiele dienen, entscheiden muss das jede/-r für sich selbst), z. B.  versuche ich folgendes zu leben (was zu 98% auch so realisiert wird): 

 

- mir selbst gegenüber ehrlich bleiben (Karma)

- so wenig Wasser wie möglich zu verschwenden, woanders hat man zu wenig

- Essen nicht wegzuwerfen, es gibt Menschen und Tiere, die nichts haben

- kein Fleisch essen (*wobei ich 1-2 Mal im Monat nicht gefährdeten Fisch esse; ich zähle mich dennoch zu den Vegetariern)

- wieder mehr Briefe von Hand zu schreiben, um lieben Menschen, die in meinem Herzen wohnen, ein zufrieden-glückliches Lächeln-, wie auch etwas meiner Zeit zu schenken (auch wenn ich selbst nicht zufrieden, glücklich bin)

- mehr zu helfen Leid zu verhindern, auch wenn es mir selbst keinen finanziell-materiellen Nutzen bringt

- so wenig Plastikprodukte wie möglich zu verwenden

- keine Coffee To Go Wegwerfbecher mehr nutzen (Stichwort "unnötiger Müll")

- wenn mir eine Band/ein Album gefällt, kaufe etwas von ihnen (*natürlich finanzabhängig, funktioniert mittlerweile aber zu 70%)

Von diesen vielleicht banal klingenden Dingen habe ich für mich noch viele mehr aufgestellt. Auch wenn es mir Zeit, manchmal auch Geld abverlangt (wovon ich in beiden Fällen selten genug habe), auch wenn mein Leben schon öfter mal scheisse läuft, möchte ich wenigstens ein guter Mensch sein, der mit seinem Handeln leben kann. 

Vielleicht könnt Ihr für Euch ja etwas mitnehmen? Vielleicht schreibt Ihr ja z. B. auch mal wieder einigen Menschen, die Ihr mögt/liebt einen Überraschungsbrief, wobei Mix-CDs (was füher Mix-Tapes waren) auch immer eine schöne Überraschung sind, zumal sie ja auch Bands supporten. 

Oder vielleicht sprecht Ihr Dinge einem (oder mehreren) Menschen gegenüber aus, von denen Ihr glaubt, dass Ihr sie schon zu lange mit Euch rumtragt? Es braucht nur Herz, etwas Lächeln und den Mut zu einem Schritt nach vorn, der oft nur ein Wort entfernt liegt.

In diesem Sinne,

so viel für diese Momente. 

☮ut  ✌

Euer Danny B.

 

*Die Monatsplaylist wird bis einschl. 30.04. komplettiert.


°°°NEU°°° 

Hier werden zukünftig (rein subjektiv) die Perlen beim musikalischen Meergang vorgestellt. Diese "schafen Charter" werden zukünftig im unter Teil zu sehen sein, um auch anderen Acts/Alben eine faire Chance zu geben. 

Je nach Zusendung/Entdeckung des jeweiligen Albums, kann es sich hier auch mal um ein Album handeln, das in einem anderen Jahr herauskam. 


schwarz-schafes ALBUM DES MONATS 3er

*In diesem Monat teilen sich satte VIER Alben die (subjektive) Krone, so bekommt quasi jedes Album mindestens einen Zacke aus der Begeisterungskrone. Zu den mit Sternchen gekennzeichneten Alben findet Ihr auch eine Review auf schafe-schuesse.de.


- Friedemann "(Unterwegs)" [2CD Livealbum] (2.017)*

schafe O-Ton: "Aus dem lauten Jungen von einst ist ein bedachter-, sich selbst (inkl. seine Umgebung) reflektierender Mann geworden, der aus dem Schatten der Dinge mit einem Lächeln herausgetreten ist...  Einfach gehalten, aber effektiv catchy. Andere Male ist es Janko's Akkordeon, das einen atmosphärischen Teppich untendrunter ausrollt, von dem getragen Friedemanns Stimme in warmen Farbton Bilder malt... Für meine Ohren ein guter Entschluss das Album gekauft zu haben...Vergessen wir nicht, dass Musikmachen auch Kosten für Musiker/-innen schafft."  

- Texas Hippie Coalition "Dark Side Of Black" (2.016)*

schafe O-Töne: "rifft sich sexy groovy rein, wobei (wie bereits angedeutet) das Gitarrenduo Exhall/Pool ein catchy Brett fahren, dem Drummer Timmy Braun Vinnie Paul-würdig die Pedale dynamisch zuspielend tritt... Diese Pantera Reminder nerven allerdings so gar nicht, im Gegenteil, sie stillen den Hunger, den das Ende der Band und die große Lücke hinterlassen hat mit würdiger Würzung."

- Body Count "Bloodlust" (2.017)

schafe O-Töne: "auch hier macht der Ton die Musik und bringt seine explosiven Momemte auf den Weg...Ice-T als Erzähler, wie er über die Body Count Gründung im Rückblick erzählt. Eine Metal Band wollte er damals gründen. Namen wie Black Sabbath, Suicidal Tendencies und eben auch Slayer hört man... manchem Hip Hop Artist oder Hartmarkant/Wannabe, der/die auf Gangster macht, dürfte dieses Album vor Ehrfurcht die Sonnenbrille aus dem Gesicht ziehen"

- Illumenium "Towards Endless 8" (2.016)

schafe O-Töne: "unverhofft hochqualitativ... Es ist vor allem der himmelweiten Atmosphäre zu verdanken, dass man sich direkt in der Musik fallen lassen kann... Ich habe selten ein Album auf dem Tisch gehabt, dass 18 Songs Spielfutter hat und trotzdem weder monoton, noch langweilig wurde." 


schwarz-schafe Einzelsong TOP 7+1

- Alice Phoebe Lou "She" (Live) 

- AnnenMayKantereit "Pocahontas" (Live) 

- Die Toten Hosen "Unter den Wolken"

- Ferris MC "Glück ohne Scherben"

- Sido feat. Rio Reiser "Geborem um frei zu sein" 

- Tankard "Arena Of The True Lies"

­- Berge "10.000 Tränen" (Live im RAW Berlin)  

 - Lina Maly "Schön genug"

-----------------------------------------------------------------------------------------
Alben/ Musik DVDs

 * Review hier auf schafe-schuesse.de

** Review zu diesem Album ist in einer Fatal Underground Ausgabe oder beim Eternity Magazin zu finden


- Alaska "Subsequent" (2.016; Metalcore/Metal)*

- Fear Factory "Digimortal" (2.001; Cyber Metal), "Genexus" (2.015; Cyber Metal)*

- Lawgiver "Demo" (2.016; MetalCore/X-Over)

- Metallica "Hardwired... To Self-Destruct" (2.016; Thrash-/Speed Metal)*

- My Sleeping Karma "Moksha" (2.015; Epic Instrumental Rock)

- Neurotic November "Fighting Words" (2.015; Metal-/Deathcore/Crossover)*

- Nirvana "In Utero" (1.993; Grunge Rock), "Incesticide" (1.992; Punk Rock/Grunge), "MTV Unplugged in New York" [DVD] (1.994/2.008; Alternative Acoustic Pop/Rock/Grunge), "Lithium" [Single] (1.992; Grunge)

- Phase V "Mörder" (1.995; X-Over), "Die Reise ins Ich" (1.996; X-Over)

- Pink Parsons "Search" (1.992; Alternative Pop/Rock)

- Rage Against The Machine "Rage Against The Machine" (1.992; X-Over)

- Slipknot ".5: The Gray Chapter" [Deluxe Edition] (2.014; Metal)*

- Such A Surge "Against the Stream/Gegen den Strom" [EP] (1.993; X-Over)

 

New(er) Stuff at my horizon

- Alan Burridge "Lemmy Kilmister: Life Beyond Motörhead, Collateral Damage" (Englisch; Buch)* [http://www.ip-verlag.de/]

- Alcest "Kodama" (2.016; Epic Metal)*

- Anke Sobek & Ferdy Doernberg (&Friends) "Käpt’n Helge zieht auf’s Land" (2.017; Kinder-Rock-Musical/Hörspiel)*

- Body Count "Bloodlust" (2.017; X-Over/Metal)*

- Closet Disco Queen "Sexy Deviance For Punk Bums" [Limited 12"] (2.017; Alternative Rock)*

- David E. Gehlke "Systemstörung, Die Geschichte von Noise Records" (Buch)  [http://www.ip-verlag.de/] 

- Decibelles "The Tight" (2.017; Punk/Pop/Noise/Post New Wave)*

- Diary Of My Misanthrophy "Theatre Of The Absurd" [EP] (2.015; Epic Rock)*

- Franzi Kusche "About You - About Me" [EP] (2.015; Acoustic Pop/Singer-Songwriter)*

- Felidae "At The Backyard" [Maxi Single] (2.017; Alternative Pop)*

- Friedemann "(Unterwegs)" [2CD Livealbum] (2.017; Acoustic/Rock)*

- Honigdieb "Ballo Del`Asino" [2CD-Livealbum] (2.016; Alternative Independent Rock)*

- Illumenium "Towards Endless 8" (2.016; Melodic Epic Rock/Pop)*

- Karl Cointreaux "Gutting The Siren, Disbudding The Unicorn" (Gedichtband; Englisch, 2.016) [http://www.bleedingheartnihilist.de/home.php?site=books] 

- Last Chapter "10 Jahre, Live in der Moritzbastei Leipzig" (2.017; Metalcore)*

- Lawgiver "Lawgiver" [EP] (2.017; X-Over)*

- Pyogenesis "A Kingdom To Disappear" (2.017; SteamPunk/Metal)*

- Seducers "The Seducers Singles" (2.016; )

- Siniestro "Revelations In Mayhem" (2.016; Death-/Black Metal)*

- Snowfall, #6 [Fanzine; s/w] (2.017; snowfall-zine@gmx.de)*

- Sonja G. Morgentau "Bewusstseinssprung in Bosnien" (2.017; Buch, Roman)* [Sonja G. Morgentau/ https://www.literareon.de/]

- Space Chaser "Dead Sun Rising" (2.016; Old School Speed/Thrash Metal)*

- Texas Hippie Coalition "Dark Side Of Black" (2.016; Metal/Crossover)*

- The Sex Organs "Intergalactic Sex Tourists" (2.017; Rock 'N' Roll/Dirty Trash Swingy Garage Rock)*

- Void Cruiser "Wayfarer" (2.017; Spiritual Epic Doom Rock/Metal/Sludge/Stoner Rock)*

- Willi Winkler "Bob Dylan" [http://www.rowohlt.de/verlage/rororo] (2.016; Buch)

- Xtortya "Xtortya" (2.017; )

 

Einzelsongs (Shuffle Mode) 

*z. T. sind mit [via YouTube] auch offizielle Videoclips gemeint

- AC/DC "For Those About To Rock" 

- Alice Phoebe Lou "Rebel Rose" (Studio Session Live), "She" (Live) [via YouTube]

- Alien Ant Farm "Smooth Criminal" (Michael Jackson Cover) [via YouTube]

- AnnenMayKantereit "Pocahontas" (Live), "Barfuß am Klavier" (Live) [alle via YouTube]

- Asking Alexandria "The Death Of Me" (Acoustic Version), "Someone Somewhere" (New Acoustic Version) [alle via YouTube]

- Asking For A Surprise "Infinite" [via YouTube]

­- Berge "10.000 Tränen" (Live im RAW Berlin) 

- Black Sabbath "N.I.B." (Live) [via YouTube]

- Blondie "Call Me" [via YouTube]

- Blondie & Joss Stone "One Way Or Another" (Live) [via YouTube]

- Bloodsucking Zombies From Outer Space "Don't Stop Me Now" (Queen Cover) [via YouTube]

- Bob Marley "Get Up Stand Up" (Live), "War No More Trouble" (Live), "Jamming" (Live), "Three Little Birds", "So Much In Trouble In The World" [alle via YouTube]

- Broilers "Nur nach Vorne gehen" [via YouTube]

- Celtic Frost "Cherry Orchards" [via YouTube]

- Damage Done By Worms "Ghostriders In The Sky" (Burl Ives Cover; Live) [via YouTube] 

- Delinquent Habits feat. Sen Dog (Cypress Hill) "California", "Tres Delinquentes" [alle via YouTube]

- Deutlich "Es brennt" [via YouTube]

- Die Toten Hosen "Unter den Wolken", "Gegenwind der Zeit" [alle via YouTube]

- Dog Eat Dog "Expect The Unexpected" (Live) [via YouTube]

- Dota "Keine Gefahr" [via YouTube]

- Einhorn Krieger "Jugendkultur" [via YouTube]

- Ferris MC "Glück ohne Scherben", "Fensterlose Zeit", "All die schönen Dinge", "Roter Teppich" [alle via YouTube]

- Foo Fighters "Something From Nothing" [via YouTube]

- Glashaus "Kraft (Live; Akustisch) [via YouTube]

- Graveshadow "Namesake", "Lycan Lust" [alle via YouTube]

- Green Day "Bang Bang", "Revolution Radio" [alle via YouTube]

- Grindcore For Breakfast "Dado Todo" [via YouTube]

- Grossstadtgeflüster "Wie man Feuer macht" [via YouTube]

- Hael "Ready" [via YouTube]

- Indian Nightmare "Fire Meets Steel" (Live), "Warlords" (Live) [alle via YouTube]

- Jenny Woo "Tomorrow Never Comes" [via YouTube]

- Jenny Woo's Holy Flame "Ignorance" [via YouTube]

- Joan Jett "I Hate Myself For Loving You" [via YouTube]

- Joss Stone "Stuck On You" (Live), "Midnight Train To Georgia" (Live;  Gladys Knight & the Pips Cover) [alle via YouTube]

- Karies "Als es schon zu spät war" [via soundcloud.com]

- Kitt Wolkenflitzer "Alltagsstürme" [via YouTube]

- Klonque "You Think You Know" [via YouTube]

- Kontra K feat. BTNG & AK Ausserkontrolle [via YouTube]

- Korn "Falling Away From Me" (Live) [via YouTube]

- LifeLike "Bad Habbits" [via YouTube]

- Lina Maly "Schön genug" [via YouTube]

- Megadeth "Sweating Bullets" [via Metal Noize TV; on Facebook]

- Metallica "Enter Sandman" (Live), "Master Of Puppets" (Live) [alle YouTube; MetallicaTV]

- Mia "Hungriges Herz" [via YouTube]

- Milliarden "Katy Perry", "Im Bett verhungern", "Milliardär" [alle via YouTube]

- Miss I May "Lost In The Grey" [via YouTube]

- Orphaned Land "Hepsi Bir ("All Is One", Turkish Version)" [via YouTube]

- P.I.L. "Rise"

- Radiohead "Creep"

- Reactory "To Hypnos", "Eat The Rich" (Motörhead Cover) [alle via YouTube]

- Reverend Horton Heat "Let Me Teach You How To Eat" [via YouTube]

- Sela Sue "I Won't Go For More" 

- Sex Pistols "God Save The Queen" (Live) [via YouTube]

- Sido feat. Rio Reiser "Geborem um frei zu sein" 

- Siouxsie And The Banshees "Cities In Dust" [via YouTube]

- Skid Row "18 And Life" (Live Rehearsal) [via Metal Noize TV; on Facebook]

- Skulli "Everynody Know (It's On Me Now)" [via YouTube]

- Sólstafir "Silfur-Refur" [via YouTube]

- Sxtn "Die Ftzn sind wieder da" [via YouTube]

- System Of Hate "Killing Fields" [via youTube]

- Tankard "Arena Of The True Lies", "Fooled By Your Guts" [alle via YouTube]

- The Black Keys "Lonely Boy" [via YouTube]

- The Charm The Fury "Blood And Salt" [via YouTube]

- The Exploited "Was It Me?" (Live), "Beat The Bastards" (Live), "Chaos Is My Life" (Live) [alle via YouTube]

- The Guilt "Anomalys" [via YouTube]

- The Helmets "N.I.B." (Black Sabbath Cover; Live) [via YouTube]

- The Hillbilly Moon Explosion "Call Me" (Blondie Cover) [via YouTube]

- The Idiots "Das Mädchen mit den roten Haaren" (Akustik Live Version), "Pechvogel" (Akustik Live Version) [via YouTube]

- The Kdv Deviators "Deviator Zone 86" [via YouTube]

- The Sensetives "Trump" [via YouTube]

- Thy Art Is Murder "Holy War" [via YouTube]

- Time Again "The Stories Are True" [via YouTube]

- Tom Schilling & The Jazz Kids "Kein Liebeslied" [via YouTube]

- Tungsten Tips "Pub On Each Corner" [via Tungstentips.bandcamp.com]

- Type O' Negative "Hey Pete" (Live; The Origin Of The Feces Cover) [via YouTube]

 

wahlweise könnt Ihr online meine Alltime Fave Playlists anchecken:

 

"Life-Way-Soundtracks"

https://www.youtube.com/playlist?list=PLgkDwo2pWosHeur7RDfLD_UByAFE9PHCI

 

"Hard Fare" (härtere Muckekost)

https://www.youtube.com/playlist?list=PLgkDwo2pWosH0BgUr_HonTgJ_tBH5iEmA

 

Bücher, Mags, Fanzines & sonstiger Lesestoff

- Carlo Còccioli "Himmel und Erde" [Deutsche Verlags-Anstalts GmbH; Stuttgart]

- Fatal Underground, No. 47 (Fanzine) [http://fatal-underground.de/]

- Laotse "Tao Te King" [Eugen Diederichs Verlag; München]

- S. L. Grey "Underground" (Thriller) [https://www.randomhouse.de/Verlag/Heyne/30000.rhd]

Tags: 

Share