Schafe Schüsse QR-Code

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers DannyB

NO SPIRIT, Summer Issue 2.5 [Fanzine]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

08-2015

Label: 

Genre(s): 

Es ist schon eine Weile her als mir ein bekumpelter Fanzinemaker ein paar Fanzines zuschickte, die er aufgrund eigener Schreibtischstapel und To Do Lists nicht besprochen bekam. Gerade an Fanzines ist man doch immer wieder besonders interessiert, einfach, weil sie direkt aus dem Underground-, von der Subkulturbasis kommen. Meist irgendwo in der Anonymität einer kleinen Wohnung/eines Zimmers liebevoll detailreicher Hingabe zusammengeheftet und kopiert, locken diese eigenstilvollen s/w-Heftchen das Interesse. 

Im Falle des No Spirit Fanzines, das sich selbst eher als "Rundbrief" versteht, aber tatsächlich in der klassisch-herkömmlichen Fanzine Machart daherkommt, geht es in komplett in englischer Sprache zu. Die Macher begründen das mit "Because we somehow ended up having too much material for only one issue and therefore decided to split it up into two. Furthermore, we always wanted to make an all-english-fanzine to reach people outside of Germany, too." (*O-Ton; zu dt.: "Weil wir am Ende zu viel Material für nur eine Ausgabe hatten, entschiedenes wir uns dieses in zwei aufzuteilen. Außerdem wollten wir immer ein komplett englisches Fanzine machen, um auch Leute außerdem Deutschlands zu erreichen.") Es gibt demnach also offenbar zwei Ausgaben. Ich habe leider nur die englische Version vorliegen.

Während auf den ersten Seiten eher Schülerfanzine-Style vorherrscht, ändert sich das ab der ersten Werbeanzeige von Toanol Records, der das erste Interview mit Obstruct folgt. Generell scheint dieses Fanzine sich für die Hardcore Subkultur zu engagieren, zumal dies auch der Bericht über das Kopenhagener "K-Town Hardcore Festival 2015"  unterstreicht, der immerhin satte 6 Seiten einnimmt. Auch für die Gaumenkost bietet man handgeschriebene Anleitungen (inkl. Rezept) an, bevor ein ein weiteres Interview folgt. Dieses Mal dürfen die Kanadier von No Problem Rede und Antwort stehen. 

Besonders klasse finde ich die Vorstellung von Pan und Karsten, die offenbar beide fest im Underground per Konzerteorganisieren und Fanzine die Szene aktiv supporten. Leider sind die Reviews für mein Empfinden etwas zu dünn abgehandelt. Die Interviews sind dafür umso ausführlicher, was auch das mit der Band Spirits belegt. Am Ende gibt es noch etwas Füllmaterial in Form von Bildern und D.I.Y. Impressum, was stilistisch zum Anfang des Heftes passt. Interessant auf jeden Fall.

6,5/10 Schafe Schüsse

(D.I.Y. 2.015)

http://nospiritfanzine.blogspot.de/

Danny B

Schaf Schüsse: 

6
Eigene Bewertung: 6

Review No.: 

Tags: 

Share