Schafe Schüsse QR-Code

Neuen Kommentar schreiben

Bild des Benutzers DannyB

ABBRUCH "Is dit noch Abbruch?"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Erscheinungsdatum: 

11-2014

Label: 

Genre(s): 

Die Band Abbruch aus Gosen (b. Berlin) gibt es tatsächlich schon 12 Jahre, länger als gedacht, denn irgendwie hatte ich immer auf dem Schirm sie quasi von Anfang an am Rande wahrgenommen/miterlebt zu haben. Zumindest stimmt das in Sachen Releases und Reviews. Was lange währt, wird manchmal sogar noch besser. 

Dank des diesjährigen Resist To Exist traf man sich auch mal bewusster wieder, wobei mir direkt alle fehlenden Releases (seit der zuletzt review-bedachten CD) gereicht wurden. Gar nicht so easy die chronologische Reihenfolge hinzukriegen, da man z. B. bei dieser schnuckeligen EP wenig bis nichts im Netz findet. Ein Geheimtip also?! Punker und Sammler Arsch hoch, hier gibt's was für die Punkgeschichte zu haschen, die im Underground noch lange nicht dead ist! ;-)

Für Berliner (+ Umgebung) Punks ist diese 5-Track-EP so oder so ein Must Have, wer's nicht hat, is nich Berlin oder so ähnlich. ;-) Die Argumente kann man mindestens an einer Hand abzählen. (anhand der Lieder) Mit dem Opener "Illusion vs. Realität" (Track 1) covern Abbruch The Stattmatratzen; heutzutage known as the legendary: Diva Kollektiv. Vom Sound her etwas rumpelig, aber dafür punkrocktauglich, trotz (oder gerade wegen?) der Geige, die bei dieser Coverversion eine eigene Note mitgebend eingestrickt wurde. Ich hätte mir hier allerdings mindestens Nika van DéCross (Diva Kollektiv) oder zumindest eine der anderen Diven am Mikro gewünscht, weil es das Ganze einfach noch mal fetter in die Ohren geschmiert hätte. Echt schade. :( Gut, dass mir Kesh erst mal nichts sagte, denn die Überraschung bei "Tanz mit mir" (Track 2; Anspieltip I) gelingt auf voller Spiellänge. Dass dies ebenfalls ein Cover ist, fällt dabei kaum ins Gewicht, einfach, weil dieser Song auch in dieser Version in jedes Radio bzw. in jede Playlist passt. Butterweiches Abzappeln mit Dance-Ohrwurmzug für jede gute Party. Da passt "Barty" (Track 3),  dessen Originaltitel offenbar "Party in der Großstadt" von dem Projekt Systemo ist, ganz gut ran. So ein klein wenig geht es hier stilistisch zu Puke Music Labelursprungstagen zurück, denn Abbruch erinnern hier stellenweise tatsächlich etwas an Die Arbeitslosen Bauarbeiter aus Chemnitz, was dank der Geigenparts und der Gröhl-Singalong-Parts erst so richtig im "Abbruch" seine Homebase findet. 

Das einzige eigene Stück auf dieser EP scheint "Futter" (Track 4; Anspieltip II) zu sein, das mit einem schnieken Sample intoniert wird. Rein vom Songtitel her sind auch hier Diva Kollektiv kurz präsent, was aber just einer Zufälligkeit unterliegen mag. Thematisch geht es hier auf den Punk gebracht um "Massen(ab-bruch)lenkung". Wem das zu kopflastig ist, der/die geht einfach zum Marianne Rosenberg Cover "Marie-Anne" (Track 5; Anspieltip III) über, das so richtig schön freidreht und auch H.P. Baxxter & Co (Scooter) huldigt. Echt witzige Version, die definitiv funktioniert. 

 

6,85/10 Schafe Schüsse

(Abbruch Records 2.014)

http://www.abbruch-records.de/

https://www.facebook.com/abbruch.musik/

Danny B

Schaf Schüsse: 

6
Eigene Bewertung: 6

Review No.: 

Tags: 

Share