Schafe Schüsse QR-Code

Juni 2016

Bild des Benutzers DannyB

SAITENFEUER "Ein wenig Farbe"

Künstler/Band und Albumtitel: 

3 Jahre ist eine gute Weile. Und die ist es her seit dem letzten Saitenfeuer Album "Kein Zurück" (*2.013), das damals stärker als erwartet in die Gehörgänge einlief, trotz dessen, dass "Auf und Davon" (*2.010; Re-Release 2.012) zum Must Have in Sachen Saitenfeuer Einstieg mutiert ist. Nicht nur, dass sich die Frohburger zu bärtigen Leipzigern bzw. erfahrenen Rampensäuen entwickeln haben, nein - auch das Bandkarussell hat mittlerweile kurz angehalten. Roberto "Norbi" Weise (ex-Gitarrist) verließ Saitenfeuer, um die Saiten wieder härter anzuschlagen.

Share
Bild des Benutzers DannyB

LIONHEART "Love Don't Live Here"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die 2.004 gegründeten Lionheart aus dem Norden Kaliforniens, genauer gesagt aus Oakland, haben mich in den letzten Jahren immer mal wieder hellhörig werden lassen, wenn es um einen starken Hardcore Sound ging. Stimmlich irgendwie nah an Hatebreed, vom Sound dann aber doch eher löwenherzig, dafür aber sowas von mitreißend, dass ich mich mal näher mit dem sechsten Release "Love Don't Live Here" beschäftigen musste. 

Share
Bild des Benutzers DannyB

Schafe Se(h)eGedanken aus Rostock [06-16]

Schafe Se(h)eGedanken aus Rostock, Juni 2.016

 

Sommer. Wir sind mittendrin. Reingeschlittert, hineinmanövriert, dem Weg immer folgsam. Wie immer stilecht durch Fettpfützen in Tuchfühlungsmodus zum Chaotenfauxpas, aber doch nie wirklich boshaften Geistes, sondern immer breit und (mit wenig) zufrieden grinsend (weil es mehr nicht braucht) unter den alles niedersengenden Sonnenstrahlen, die einem den Taint umwandeln. 

Share
Bild des Benutzers DannyB

ELYSIAN GATES "Crossroads"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Elysian Gates aus Luxemburg, im Sommer 2.010 gegründet und die Flügel für Rundflüge in Symphonic Rock/Pop/Metal Sphären gespannt. Was als stilistisch-grobe Überschrift gilt, birgt wesentlich mehr musikalische Stilbreite auf den Meridianen dieser irischen Erdzeit(en). 2.013 nahm man bereits das Debütalbum "Destination Unknown" auf (*das meinen Ohren leider fremd ist; hier wäre der Vergleich bzgl. der Entwicklung interessant gewesen), es folgten eine Wiederaufnahme der 14-Minuten-Single "Seven Angels", die in nur wenigen Stunden die Spitze der iTunes Rock Charts stürmte.

Share
Bild des Benutzers DannyB

SOMEVADE "Infinitas"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Meine letzte Review bzgl. der Band SomeVade und deren 2.012er Album "Suicide Society" polarisierte bei einigen etwas und berief zumindest einen Metalhead(?) zur Diskussion, ob Thrash Metal auch moderne Ansätze haben dürfte? Was sagt Ihr, darf Thrash Metal das? Oder durfte Thrash Metal das nur im Jahr 2.014 (*Zeitpunkt des Kommentares) noch nicht? Ich denke da z. B. an Machine Head, Suicdal Angels..., ja selbst die alten Hasen von Slayer, Anthrax, Megadeth etc. binden mittlerweile auch moderne Elemente in ihren Sound ein, da dürfen die Hessen von SomeVade das doch auch, oder?!

Share
Bild des Benutzers DannyB

V.A. "Great Thieves Escape 2" [4-way-Split]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Man nehme vier Bands, schmeiße sie zusammen auf einen Tonträger und man erhält eine Art Minicompilation, neudenglisch: eine "4-way-Split". In diesem Falle sind unter dem Titel "Great Thieves Escape 2" die Nürnberger/-in Garage-Punks von No Fun (deren Name schon ein Querverweis in Richtung Sex Pistols sein könnte), Such Gold aus Rochester, New York (USA) - die sich dem Melodic Hardcore/Punk zugewandt haben, Harker aus Brighton (GB) -ebenfalls im Punk-Rock zu Hause- und Walk The Plank aus Washington, D.C. (USA) -mit Punk/Hardcore auf den Saiten- vereint. 

Share
Bild des Benutzers DannyB

TXL "Lautstark autark"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Berliner Sympathie(bar-)träger aus dem schnöden Tegel, abseits des BER, mischen die Karten seit Ende Mai wieder neu für die fast schon übersättigte Berliner Muckerszene durch. TXL haben seit der ersten Hör-Begegnung mit dem Album "Angst" (2.013; Review siehe auch hier) vor einigen Jahren ordentlich Gas gegeben. Ihr Humor bleibt manchmal etwas eigen, andere Male etwas drüber, aber doch immer im Rahmen, da ihre Mucke den Bauch mit dem Gürtel wegschnallt. 

Share
Bild des Benutzers DannyB

STUCK MOJO "Here Come The Infidels"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Stuck Mojo sind vor allem X-Over Freunden keine Unbekannten mehr. Von der Wahrnehmung her hat man Stuck Mojo, die sich bereits 1.989(!) gegründet haben, erst gegen Ende der '90er Jahre in Europa bzw. Deutschland wahrgenommen, als deren Releases "Pigwalk" (*1.996) und "Rising" (*1.998) ordentlich Frische in den etwas festgefahrenen Underground fuhren.  

Share
Bild des Benutzers DannyB

Zwischenschuß [6-16]

Zwischenshot [06-16]

 

"Von Unsinnigkeiten, Pauschalmaß und Mietpreisbremsspuren"

 

Wie einige unter Euch (Stamm-)Lesern vielleicht mitbekommen haben, befinde ich mich derzeit im dichten Dschungel und schlage mich zwischen Arbeit, Arztmarathonläufen, Neujob- und Wohnungssuche durch das Dickicht zwiespältig-schwammig umrissener Beschreibungen, die selten klar und deutlich verfasst sind, so dass man nicht ohne Doppeldeutbarkeiten diverser Formulierungen auskommt. 

Share

Seiten